Krummendeich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Krummendeich
Krummendeich
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Krummendeich hervorgehoben
53.8311389.2106322Koordinaten: 53° 50′ N, 9° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Stade
Samtgemeinde: Nordkehdingen
Höhe: 2 m ü. NHN
Fläche: 30,03 km²
Einwohner: 508 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 17 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21732
Vorwahl: 04779
Kfz-Kennzeichen: STD
Gemeindeschlüssel: 03 3 59 030
Adresse der Verbandsverwaltung: Hauptstraße 31
21729 Freiburg/Elbe
Webpräsenz: www.nordkehdingen.de
Bürgermeister: Christiane von der Decken (CDU)
Lage der Gemeinde Krummendeich im Landkreis Stade
Balje Krummendeich Freiburg/Elbe Oederquart Wischhafen Drochtersen Großenwörden Engelschoff Hammah Düdenbüttel Himmelpforten Burweg Kranenburg Estorf Oldendorf Heinbockel Stade Deinste Fredenbeck Kutenholz Jork Buxtehude Apensen Beckdorf Sauensiek Ahlerstedt Brest Bargstedt Harsefeld Nottensdorf Bliedersdorf Horneburg Dollern Agathenburg Landkreis Stade Niedersachsen Landkreis Cuxhaven Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Harburg Hamburg Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Grünendeich Mittelnkirchen Neuenkirchen Guderhandviertel Steinkirchen Hollern-TwielenflethKarte
Über dieses Bild

Krummendeich (plattdeutsch Krummendiek) ist eine Gemeinde im Landkreis Stade in Niedersachsen.

Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Nordkehdingen an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Freiburg/Elbe hat. Der Ort liegt an der Deutschen Fährstraße.

Krummendeich lässt auch heute noch die Siedlungsform eines Reihendorfes erkennen. Haus an Haus steht am Deichverteidigungsweg des alten Elbedeiches. Der Ort weist eine landwirtschaftliche Struktur auf. Bekannt ist Krummendeich durch das Naturfreibad, das eine Wasserfläche, die bei einem Deichbruch im Jahre 1825 entstand, benutzt.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat, der am 11. September 2011 gewählt wurde, setzt sich wie folgt zusammen:

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2011)

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Grün einen goldenen schräg nach links oben gerichteten Wellenbalken, darunter einen silbernen aufwärts gerichteten Kleispaten.“

Kirche bei Krummendeich

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krummendeich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Fortgeschriebene Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2012 (Hilfe dazu)