Liste der Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Länderspieltoren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Länderspieltoren führt die Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Toren in Länderspielen auf. Bisher gelang es 13 Spielerinnen bereits mindestens 100 Länderspieltore zu erzielen - zuletzt Patrizia Panico am 11. März 2014[1] -, was nur einem männlichen Spieler, dem Iraner Ali Daei, gelang. Weltrekordhalterin ist seit dem 20. Juni 2013 die US-Amerikanerin Abby Wambach, die durch vier Tore im Spiel gegen Südkorea die langjährige Rekordhalterin Mia Hamm ablöste. Deren Vorgängerin, die Italienerin Elisabetta Vignotto, konnte als erste Spielerin 100 Tore erzielen. Als bisher letzte Spielerin (Stand: 18. Mai 2014) erzielte Yūki Ōgimi am 16. Mai 2014 bei der Asienmeisterschaft der Frauen ihr 50. Länderspieltor.[2] Die Norwegerin Dagny Mellgren, die 2005 ihre Karriere beendete, verpasste die 50er-Marke mit 49 Treffern.

Rang Spielerin [3] Land[4] Jahrgang Tore Spiele Schnitt Alter e. T. Alter l. T. WM KT[5] OL[6]
1 Abby Wambach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1980 167 221 0,76 21,9 13 11 9
2 Mia Hamm Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1972 158 275 0,57 18,4 32,6 8 16 5
3 Christine Sinclair KanadaKanada Kanada 1983 148 210 0,70 16,8 7 20 8
4 Kristine Lilly Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1971 130 352 0,37 16,1 38,8 8 11 4
5 Birgit Prinz DeutschlandDeutschland Deutschland 1977 128 214 0,60 16,8 33,1 14 10 10
6 Sun Wen China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1973 120[7] 166 0,72  ?  ? 11  ? 5
7 Julie Fleeting SchottlandSchottland Schottland 1980 116 120 0,97 16,7 30,7 NT NT NT
8 Elisabetta Vignotto[8] ItalienItalien Italien 1954 107 109 0,98 17,3 35,5 KW 3 KW
9 Michelle Akers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1966 105 153 0,69 19,6 34,5 12 16 1
0 Carolina Morace ItalienItalien Italien 1964 105 153[9] 0,69 15,2 33,4 4 7 NT
0 Patrizia Panico ItalienItalien Italien 1975 105[10] 194 0,54 21,2 2 5 NT
12 Han Duan China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1983 101 188 0,54  ? 0 6+ 1
13 Tiffeny Milbrett Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1972 100 204 0,49 19,8 32,7 7 11 5
14 Heidi Mohr DeutschlandDeutschland Deutschland 1967 83 104 0,80 19,2 29,3 10 6 1
15 Homare Sawa JapanJapan Japan 1978 82 197 0,42 15,2 8 13 3
16 Marinette Pichon FrankreichFrankreich Frankreich 1975 81 112 0,72 18,8 30,8 2 4 NT
17 Portia Modise SudafrikaSüdafrika Südafrika 1983 77 109 0,71  ? NT 2 1
18 Cindy Parlow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1978 75 158 0,47 17,7 26,5 4 5 0
18 Maribel Domínguez MexikoMexiko Mexiko 1978 74 116 0,64  ? 2 6 1
20 Marta BrasilienBrasilien Brasilien 1986 73 83 0,89 17,2 14 6 8
21 Hanna Ljungberg SchwedenSchweden Schweden 1979 72 130 0,55  ? 29,2 5 5 1
22 Charmaine Hooper KanadaKanada Kanada 1968 71 128 0,55 23,2 38,5 4 32 NT
Pia Sundhage SchwedenSchweden Schweden 1960 71 146 0,49  ?  ? 5 5 0
Lena Videkull SchwedenSchweden Schweden 1962 71 111 0,64  ?  ? 6 2 1
Margrét Lára Viðarsdóttir IslandIsland Island 1986 71 94 0,76 16,9 NT 1 NT
26 Victoria Sandell Svensson SchwedenSchweden Schweden 1977 68 166 0,41  ? 32,3 6 4 0
27 Lotta Schelin SchwedenSchweden Schweden 1984 67 137 0,49 21,5 4 6 5
28 Marianne Pettersen NorwegenNorwegen Norwegen 1975 66 98 0,67 19,5 28,5 8 4 4
29 Cristiane BrasilienBrasilien Brasilien 1985 65 97 0,67 17,9 7 20 12
Merete Pedersen DanemarkDänemark Dänemark 1973 65 136 0,48 22,7 35,3 0 2 0
31 Inka Grings DeutschlandDeutschland Deutschland 1978 64 96 0,67 19,6 32,7 5 10 1
Linda Medalen NorwegenNorwegen Norwegen 1965 64 152 0,42 23,0 34,0 9 2 4
33 Ann Kristin Aarønes NorwegenNorwegen Norwegen 1973 60 110 0,34 18,1 26,8 10 2 4
Shannon MacMillan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1974 60 176 0,34 21,8 29,4 1 4 4
35 Hege Riise NorwegenNorwegen Norwegen 1969 58 188 0,31 21,0 34,7 9 0 2
36 Marie-Laure Delie FrankreichFrankreich Frankreich 1988 56 76 0,74 21,7 2 2 2
Noko Matlou SudafrikaSüdafrika Südafrika 1985 56 90 0,62  ? NT  ? 0
38 Carin Gabarra Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1965 53 117 0,45 22,5 31,3 6 12 0
39 Gabriela Chlumecká TschechienTschechien Tschechien 1975 51 66 0,77 18,4 32,8 NT NT NT
Manon Melis NiederlandeNiederlande Niederlande 1986 51 111 0,46 17,7 NT 1 NT
Bettina Wiegmann DeutschlandDeutschland Deutschland 1971 51 154 0,33 19,0 31,5 11 4 3
42 Solveig Gulbrandsen NorwegenNorwegen Norwegen 1981 50 172 0,29 18,4 32,8 2 5 0
Carli Lloyd Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1982 50 172 0,29 24,2 1 2 6
Yūki Ōgimi JapanJapan Japan 1987 50 110 0,45 17,9 2 8 4
Célia Šašić DeutschlandDeutschland Deutschland 1988 50 94 0,53 17,2 2 3 NT
Gaëtane Thiney FrankreichFrankreich Frankreich 1985 50 110 0,45 21,3 2 1 1

Anmerkungen: NT = Nicht teilgenommen, KW = Den Wettbewerb gab es noch nicht als die Spielerin aktiv war.

Siehe auch[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. patriziapanico.it: „100* GOL IN MAGLIA AZZURRA“
  2. ussoccer.com: „Lloyd Hits for Two, Leroux Adds the Third: U.S.WNT vs. China - April 10, 2014“
  3. Fett gedruckter Name = Spielerin ist noch aktiv
  4. Fett gedruckte Länder = Spielerin ist Rekordtorschützin des Landes
  5. Kontinentalturniere (Afrikameisterschaft , Asien-Meisterschaft, Sudamericano Femenino, Europameisterschaft und Women’s Gold Cup)
  6. Olympische Spiele
  7. In einer Statistik vom 27. März 2010 des US-Verbandes werden für Sun Wen nur 94 Tore gezählt, aber auch die Daten einiger anderer nichtamerikanischer Spielerinnen in dieser Statistik sind nicht aktuell
  8. Italien bestritt bis Ende 1988 nur 70 von der FIFA anerkannte Länderspiele, zudem zwischen 1970 und 1988 61 Spiele, die nur in der rsssf-Statistik aufgeführt werden. Der italienische Verband, dessen Spielstatistik unvollständig ist, listet sie nur mit 95 Spielen und 97 Toren.[1]
  9. Carolina Morace wurde lange Zeit von der FIFA mit 150 Spielen gelistet. Am 7. Januar 2011 wurde die Anzahl auf 153 erhöht, dadurch sank der Schnitt von 0,70 auf 0,69. (PDF)
  10. figc.it: „Qual. Mondiali: Gabbiadini e Panico lanciano l’Italia, travolta la Rep.Ceca“

Belege[Bearbeiten]