National Medal of Technology and Innovation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von National Medal of Technology)
Wechseln zu: Navigation, Suche
National Medal of Technology

Die National Medal of Technology and Innovation (bis 2007 National Medal of Technology) ist eine Auszeichnung, die vom Präsidenten der Vereinigten Staaten an Erfinder und Innovatoren verliehen wird, die einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung neuer und wichtiger Technologien geleistet haben. Empfänger der Medaille können sowohl Einzelpersonen, Gruppen oder auch Organisationen und Unternehmen sein. Es handelt sich um die höchste Auszeichnung, die in den Vereinigten Staaten für Leistungen auf dem Technologiesektor vergeben werden kann.

Das „The National Medal of Technology Evaluation Committee“ prüft und bewertet alle Nominierungen für die Medaille und gibt dann Empfehlungen ab. Diese Kandidatenliste geht formal an den Secretary of Commerce, der seinerseits dem US-Präsidenten gegenüber eine Empfehlung ausspricht. Die Preisträger werden dann informiert und ihre Namen durch das Weiße Haus bekanntgegeben.

Preisträger[Bearbeiten]

George W. Bush überreicht die Medal of Technology an George Lucas und Chrissie England für Industrial Light & Magic

Ausgewählte Preisträger mit Begründungen[Bearbeiten]

Viele herausragende Entwicklungen in der Industrie – insbesondere in der Computerbranche wurden seit 1985 ausgezeichnet.

2007 erhielt die Xerox Corp. die Auszeichnung in Anerkennung für über 50 Jahre Forschung und Innovation. Im Februar 2006 wurde George Lucas für Industrial Light & Magic mit dieser Medaille ausgezeichnet.

2005 erhielt Ralph Baer die Medaille für die Erfindung der ersten Videospiel-Konsole, 2003 Robert Metcalfe für führende Mitarbeit an der Erfindung, Standardisierung und Kommerzialisierung des Ethernet. 2000 wurden Douglas C. Engelbart für die Erfindung der Computermaus und die Mithilfe bei der Entwicklung des Hypertexts und Dean Kamen für Erfindungen auf dem Bereich der Medizintechnik ausgezeichnet. 1999 wurden Ken Thompson und Dennis Ritchie die National Medal für die gemeinsame Erfindung des Unix-Betriebssystems und der Programmiersprache C zugesprochen, 1992 Bill Gates für seine frühe Vision von universellen Computern zuhause und im Büro.

Ebenfalls im Jahr 1992 erhielt Norman Joseph Woodland für seinen Beitrag zur Barcode-Technologie die Auszeichnung durch Präsident George H. W. Bush. 1991 erhielt Grace Hopper die Auszeichnung für ihre Pioniertaten bei der Entwicklung von Programmiersprachen, 1990 John Atanasoff für seine Erfindung des digitalen Computers.

1990 war Gordon Moore Preisträger für seine bahnbrechende Führungsrolle im Bereich Computerspeicher und Mikroprozessoren, 1988 Arnold Orville Beckman für außergewöhnliche Kreativität im Design analytischer Instrumente. David Packard wurde 1988 für außergewöhnliche und uneigennützige Führung in Industrie und Regierung, insbesondere auf vielfältigen technologischen Feldern ausgezeichnet, Robert Noyce 1987 für seine Erfindungen auf dem Feld der Halbleiter. 1985 waren Steve Jobs und Steve Wozniak Preisträger für die Entwicklung und Einführung der Personal Computer.

Liste aller Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. President Obama Honors Nation’s Top Scientists and Innovators bei whitehouse.gov; abgerufen am 23. Dezember 2012