Neukirchen vorm Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Neukirchen vorm Wald
Neukirchen vorm Wald
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Neukirchen vorm Wald hervorgehoben
48.68333333333313.383333333333466Koordinaten: 48° 41′ N, 13° 23′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Passau
Höhe: 466 m ü. NHN
Fläche: 24,32 km²
Einwohner: 2694 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 111 Einwohner je km²
Postleitzahl: 94154
Vorwahl: 08504
Kfz-Kennzeichen: PA
Gemeindeschlüssel: 09 2 75 135
Gemeindegliederung: 41 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Neukirchen vorm Wald
Kirchenweg 2
94154 Neukirchen vorm Wald
Webpräsenz: www.neukirchen-vorm-wald.de
Bürgermeister: Georg Steinhofer (SPD)
Lage der Gemeinde Neukirchen vorm Wald im Landkreis Passau
Landkreis Deggendorf Landkreis Rottal-Inn Landkreis Freyung-Grafenau Passau Witzmannsberg Windorf Wegscheid Vilshofen an der Donau Untergriesbach Tittling Tiefenbach (bei Passau) Thyrnau Tettenweis Sonnen Salzweg Ruhstorf an der Rott Ruderting Rotthalmünster Pocking Ortenburg Obernzell Neukirchen vorm Wald Neuhaus am Inn Neuburg am Inn Malching Kößlarn Kirchham (Landkreis Passau) Hutthurm Hofkirchen (Donau) Hauzenberg Haarbach Bad Griesbach im Rottal Fürstenzell Fürstenstein Eging am See Büchlberg Breitenberg (Niederbayern) Beutelsbach Bad Füssing Aldersbach Aidenbach Aicha vorm Wald ÖsterreichKarte
Über dieses Bild
Neukirchen vorm Wald

Neukirchen vorm Wald ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Passau.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Neukirchen vorm Wald liegt in der Region Donau-Wald westlich der Ilz. Neukirchen vorm Wald liegt verkehrsgünstig rund 16 km nördlich von Passau, 24 km südlich von Grafenau und 10 km östlich der Bundesautobahn 3 (Ausfahrt Aicha vorm Wald), die über einen Autobahnzubringer bequem erreicht wird. In Gegenrichtung führt diese Strecke zur B 12 und somit problemlos weiter nach Waldkirchen (20 km) oder Freyung (30 km).

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die politische Gemeinde Neukirchen vorm Wald hat 41 amtlich benannte Ortsteile[2]:

Es gibt nur die Gemarkung Neukirchen vorm Wald.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name geht wahrscheinlich auf den Neubau einer Kirche nach den Ungarneinfällen um etwa 1000 zurück. Ursprünglich eine Filiale von Tiefenbach, nach anderer Auffassung von Aicha vorm Wald, wurde Neukirchen später Pfarrei. Darauf lassen die Zeugenschaft eines Pfarrers Sopo von Neukirchen in den Jahren 1158 und 1214 und das Zeugnis eines Pfarrers Gebolf oder Gewolf von Neukirchen aus dem Jahr 1249 schließen. Erstmals als Pfarrei beurkundet wurde Neukirchen im Jahr 1417.[3]

Das Patronatsrecht über diese Pfarrei hatte der Bischof von Passau. Neukirchen gehörte zum Herzogtum Bayern, welches die Schutzherrschaft 1330 den Grafen von Schwarzenstein zu Englburg und ab 1617 den Grafen von Taufkirchen zu Englburg übertrug. Mehrere Schwarzensteiner sind in der Pfarrkirche bestattet. 1634 wütete die Pest in der Hofmark Neukirchen.

Neukirchen vorm Wald gehörte zum Rentamt Landshut und zum Landgericht Vilshofen des Kurfürstentums Bayern. Die katholische Pfarrkirche St. Martin wird als "Mutterkirche des Dreiburgenlandes" bezeichnet.

Die politische Gemeinde in der jetzigen Form entstand durch die Verwaltungsreform im 19. Jahrhundert. Das erste Schulhaus wurde 1829 erbaut, das heutige im Jahr 1960. Das Rathaus wurde 1965 errichtet.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

  • 1970: 1.962 Einwohner
  • 1987: 2.071 Einwohner
  • 2000: 2.723 Einwohner

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat setzt sich seit der Kommunalwahl am 2. März 2008 wie folgt zusammen:

  • CSU: 6 Sitze (42,9 % der Stimmen)
  • SPD: 4 Sitze (28,6 % der Stimmen)
  • ÜW: 4 Sitze (28,6 % der Stimmen)

Bürgermeister[Bearbeiten]

Bürgermeister ist Georg Steinhofer (SPD). Er wurde bei den Kommunalwahlen am 3. März 2008 als Nachfolger von Franz Riedl (CSU) mit 55,21 der gültigen Stimmen gewählt. Zweiter Bürgermeister ist Johann Steinhofer (ÜW).

Finanzen[Bearbeiten]

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 1042 T€, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 403 T€.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Baudenkmäler[Bearbeiten]

Liste der Baudenkmäler in Neukirchen vorm Wald

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft[Bearbeiten]

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe 408 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 71 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 930. Im verarbeitenden Gewerbe gab es 1 Betrieb, im Bauhauptgewerbe 6 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 84 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1331 ha, davon waren 463 ha Ackerfläche und 866 ha Dauergrünfläche.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Bundesstraße 85 führt als Ortsumfahrung an Neukirchen vorm Wald vorbei.

Bildung[Bearbeiten]

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 1999):

  • Kindergärten: 100 Kindergartenplätze mit 104 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 13 Lehrern und 221 Schülern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 18. September 2014 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111117/195913&attr=OBJ&val=751
  3. http://www.bistum-passau.de/lexikon/neukirchen-v-wald

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neukirchen vorm Wald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien