Olympische Sommerspiele 2004/Gewichtheben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Gewichtheben

Bei den XXVIII. Olympischen Spielen 2004 in Athen wurden 15 Wettbewerbe im Gewichtheben ausgetragen. Austragungsort war die Nikaia Olympic Hall.

Männer[Bearbeiten]

Bantamgewicht (bis 56 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 TUR Halil Mutlu 295,0 kg
Reißen 135,0 kg
Stoßen 160,0 kg
2 CHN Wu Meijin 287,5 kg
Reißen 130,0 kg
Stoßen 157,5 kg
3 TUR Sedat Artuç 280,0 kg
Reißen 125,0 kg
Stoßen 155,0 kg



Federgewicht (bis 62 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 CHN Shi Zhiyong 325,0 kg
Reißen 152,5 kg (OR)
Stoßen 172,5 kg
2 CHN Le Maosheng 312,5 kg
Reißen 140 kg
Stoßen 172,5 kg
3 VEN Israel José Rubio 295,0 kg
Reißen 132,5 kg
Stoßen 162,5 kg

Zunächst wurde der Grieche Leonidas Sampanis auf dem dritten Platz geführt. Nachdem bei ihm ein weit erhöhter Testosteronwert festgestellt worden war, schloss ihn das IOC von den Olympischen Spielen aus und erkannte ihm die Bronzemedaille ab.

Leichtgewicht (bis 69 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 CHN Zhang Guozheng 347,5 kg
Reißen 160,0 kg
Stoßen 187,5 kg
2 KOR Bae Young Lee 342,5 kg
Reißen 152,5 kg
Stoßen 190,0 kg
3 CRO Nikolaj Pešalov 337,5 kg
Reißen 150,0 kg
Stoßen 187,5 kg



Mittelgewicht (bis 77 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 TUR Taner Sagir 375,0 kg (OR)
Reißen 172,5 kg (OR)
Stoßen 202,5 kg
2 KAZ Sergej Filimonow 372,5 kg
Reißen 172,5 kg (=OR)
Stoßen 200,0 kg
3 (aberkannt) RUS Oleg Perepetschenow 365,0 kg
Reißen 170,0 kg
Stoßen 195,0 kg

Am 12. Februar 2013 wurde der russische Bronzemedaillengewinner Oleg Perepetschenow nachträglich vom IOC disqualifiziert, da ihm Doping mit Clenbuterol nachgewiesen werden konnte.[1][2][3]

Leichtschwergewicht (bis 85 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 GEO Georgi Leonidow Asanidse 382,5 kg
Reißen 177,5 kg
Stoßen 205,0 kg
2 BLR Andrej Rybakou 380,0 kg
Reißen 180,0 kg
Stoßen 200,0 kg
3 GRE Pyrros Dimas 377,5 kg
Reißen 175,0 kg
Stoßen 202,5 kg



Mittelschwergewicht (bis 94 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 BUL Milen Dobrew 407,5 kg
Reißen x kg
Stoßen x kg
2 RUS Hadschimurat Akkajew 405,0 kg
Reißen x kg
Stoßen x kg
3 RUS Eduard Tjukin 397,5 kg
Reißen x kg
Stoßen x kg



Schwergewicht (bis 105 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 RUS Dmitri Berestow 425,0 kg
Reißen 195,0 kg
Stoßen 230,0 kg
2 UKR Ihor Rasorjonow 420,0 kg
Reißen 190,0 kg
Stoßen 230,0 kg
3 RUS Gleb Pisarewski 415,0 kg
Reißen 190,0 kg
Stoßen 225,0 kg

Der ungarische Athlet und Silbermedaillengewinner Ferenc Gyurkovics wurde nachträglich wegen eines Dopingvergehens disqualifiziert. Somit wurde Igor Razoronow zum Silbermedaillengewinner erklärt. Bronze bekam der russische Gewichtheber Gleb Pisarewski .

Superschwergewicht (über 105 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Gewicht
1 IRN Hossein Rezazadeh 472,5 kg
Reißen 210,0 kg
Stoßen 263,5 kg (WR)
2 LAT Viktors Ščerbatihs 455,0 kg
Reißen 205,0 kg
Stoßen 250,0 kg
3 BUL Welitschko Tscholakow 447,5 kg
Reißen 207,5 kg
Stoßen 240,0 kg

Der deutsche Gewichtheber Ronny Weller musste bei seiner fünften und letzten Olympiateilnahme verletzt aufgeben. Bei der ersten Disziplin, dem Reißen, gab es Probleme mit der rechten Schulter. Der neben Birgit Fischer erfolgreichste deutsche Olympiateilnehmer konnte nicht die erhoffte fünfte olympische Medaille in Folge gewinnen. Der Gewinner Hossein Rezazadeh wiederholte seinen Olympiasieg von Sydney mit einem Weltrekord. Das eigentliche Zweikampfergebnis Rezazadehs wäre 473,5kg. Nach den Regeln des Weltgewichtheberverbandes muss ein Zweikampfergebnis aber durch 2,5 teilbar sein. Ist dies nicht der Fall, wird das nächst geringere Wert, der durch 2,5 teilbar ist als Totale angegeben, hier also 472,5kg statt 473,5kg.

Frauen[Bearbeiten]

Klasse bis 48 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 TUR Nurcan Taylan 210.0 kg (WR) (OR)
Reißen 97.5 kg (WR) (OR)
Stoßen 112.5 kg
2 CHN Li Zhuo 205.0 kg
Reißen 92.5 kg
Stoßen 112.5 kg
3 THA Aree Wiratthaworn 200.0 kg
Reißen 85 kg
Stoßen 115 kg (OR)



Klasse bis 53 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 THA Udomporn Polsak 222,5 kg
Reißen 97,5 kg
Stoßen 125,5 kg (OR)
2 INA Raema Lisa Rumbewas 210,0 kg
Reißen 95,0 kg
Stoßen 115,0 kg
3 COL Mabel Mosquera 197,5 kg
Reißen 87,5 kg
Stoßen 110,0 kg



Klasse bis 58 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 CHN Chen Yanqing 237,5 kg (OR)
Reißen 107,5 kg (OR)
Stoßen 130,0 kg
2 PRK Ri Song-Hui 232,5 kg
Reißen 102,5 kg
Stoßen 130,0 kg
3 THA Wandee Kameaim 230,0 kg
Reißen 102,5 kg
Stoßen 127,5 kg



Klasse bis 63 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 UKR Natalija Skakun 242,5 kg
Reißen 107,5 kg
Stoßen 135 kg (OR)
2 BLR Hanna Baziuschka 242,5 kg
Reißen 115 kg (WR) (OR)
Stoßen 127,5 kg
3 BLR Tatjana Stukalawa 222,5 kg
Reißen 100 kg
Stoßen 122,5 kg

Natalija Skakun siegt aufgrund des geringeren Körpergewichts bei gleicher Gesamtleistung zu Hanna Baziuschka.

Klasse bis 69 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 CHN Liu Chunhong 275,0 kg (WR) (OR)
Reißen 122,5 kg (WR) (OR)
Stoßen 153 kg (WR) (OR)
2 HUN Eszter Krutzler 262,5 kg
Reißen 117,5 kg
Stoßen 145 kg
3 RUS Sarema Kassajewa 262,5 kg
Reißen 117,5 kg
Stoßen 145 kg



Klasse bis 75 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 THA Pawina Thongsuk 272,5 kg (=WR) (=OR)
Reißen 122,5 kg
Stoßen 150,0 kg (OR)
2 RUS Natalja Sabolotnaja 270,0 kg
Reißen 125,0 kg (WR) (OR)
Stoßen 145,0 kg
3 RUS Walentina Popowa 265,0 kg
Reißen 120,0 kg
Stoßen 145,0 kg



Klasse über 75 kg[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Gewicht
1 CHN Tang Gonghong 305,0 kg (WR) (OR)
Reißen 122,5 kg
Stoßen 182,5 kg (WR) (OR)
2 KOR Jang Mi-Ran 302,5 kg
Reißen 130,0 kg
Stoßen 172,5 kg
3 POL Agata Wróbel 290,0 kg
Reißen 130,0 kg
Stoßen 160,0 kg

Der letzte Versuch im Stoßen der Olympiasiegerin wurde gültig gegeben, obwohl er regelwidrig war. Die Hantelstange war nicht zu den Füßen regelgerecht ausgerichtet, sondern der Körper der Athletin leicht gedreht.

Erklärungen[Bearbeiten]

  • WR = Weltrekord
  • OR = Olympischer Rekord
  • ER = Europarekord
  • NR = Nationaler Rekord
  • DR = Deutscher Rekord
  • =WR = Weltrekord eingestellt
  • =OR = Olympischer Rekord eingestellt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Disqualifikationsschreiben des IOC (PDF; 27 kB)
  2. http://www.handelsblatt.com/gewichtheben-doping-russischer-gewichtheber-muss-medaille-abgeben/7774786.html
  3. Pressemitteilung des IOC vom 12. Februar 2013