Plozévet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plozévet
Plozévet (Frankreich)
Plozévet
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Quimper
Kanton Plogastel-Saint-Germain
Koordinaten 47° 59′ N, 4° 26′ W47.986666666667-4.425277777777870Koordinaten: 47° 59′ N, 4° 26′ W
Höhe 0–97 m
Fläche 27,18 km²
Einwohner 2.985 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km²
Postleitzahl 29710
INSEE-Code
Website http://www.plozevet.fr/

Plozévet (bretonisch Plozeved) ist eine französische Gemeinde mit 2985 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Finistère. Plozévet ist die zweitgrößte von elf Gemeinden des Kantons Plogastel-Saint-Germain, einer der 17 Kantons des Arrondissement Quimper.

Lage[Bearbeiten]

Der Urlaubsort befindet sich im Südwesten der Bretagne an der Atlantikküste. Quimper liegt 24 Kilometer (km) östlich, Brest 45 km nördlich und Paris etwa 510 km östlich (Angaben in Luftlinie).

Infrastruktur[Bearbeiten]

Bei Quimper befinden sich die nächsten Abfahrten an der Schnellstraße E 60 (Brest-Nantes) und ein Regionalbahnhof an der überwiegend parallel verlaufenden Bahnlinie.

Der Bahnhof von Brest ist Endpunkt des TGV Atlantique nach Paris und die Flughäfen Aéroport de Brest Bretagne nahe Brest und Aéroport de Lorient Bretagne Sud bei Lorient sind die nächsten Regionalflughäfen.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

In der dritten Augustwoche wird in Plozévet jedes Jahr das MONDIAL FOLK FESTIVAL[1] veranstaltet. Ungefähr 800 Artisten aus einem Dutzend Länder und von fünf Kontinenten geben sich hier ein Stelldichein mit rund 30.000 Besuchern. 200 ehrenamtlichen Helfer stellen sich hierfür zur Verfügung. Es gibt Festveranstaltungen, Konzerte, Paraden, Handwerkermärkte, Aperitif-Konzerte, geführte Wanderungen, Ausstellungen usw., insgesamt gut 30 Shows und Vorführungen. Den Veranstaltern ist zudem wichtig, den Festivalbesuchern die Wahl zwischen eintrittspflichtigen Shows und kostenlosen Veranstaltungen zu überlassen, Shows und Veranstaltungen sollen allen zugänglich sein.

Sehenswürdigkeiten (innerhalb)[Bearbeiten]

  • Demet von Plozévet. Der Namenspatron der Kirche von Plozévet Demet[2]soll aus England/Irland mit seiner Schwester Edwette eingewandert sein und sich dann als Einsiedler südlich von Plozet an der Küste niedergelassen haben. Hier entstand über 1000 Jahre später zu seinen Ehren die Kapelle von St-Demet. Die lokale Geschichtsschreibung nimmt als Todesjahr für Schwester Edwette das Jahr 383 n. Chr. an, folglich müßte dann ihr Bruder in der gleichen Periode des 4. Jahrhunderts verstorben sein. In der Kirche von Plozévet wurde eine figürliche Darstellung des nunmehr Heiligen Demet aufgestellt.
  • Die Kirche St. Thémet (Eglise Saint-Demet)[3] von Plozévet mit ihrem Portalvorbau aus dem 12. Jahrhundert und einem noch ältern Kirchenschiff mit romanischem Gewölbe. Besondere Beachtung gilt hier den Quellen. Gehören sie doch zu den ältesten bekannten Quellen des Finistere, bzw. sogar der gesamten Bretagne. Sie befinden sich unter den Fundamenten dieser Kirche. Sichtbar sind die Quellfassungen auf beiden Seiten der Eingangstür. Es gilt als Merkmal dafür, dass bereits in vorkeltischer, bzw. in keltischer Zeit hier ein Wasser-Kult gefeiert wurde und sogar hier getauft wurde. Die beiden Quellfassungen dienten später der Verehrung des St. Galoneg und St. Demet, die auf bretonisch "tapfer" oder "mutig" bedeuten. Sankt Galoneg war ein irischer Mönch und Mütter sprach die folgenden Worte, um ihre Wünsche für ihre Kinder zu erfüllen: ". St. Galoneg unseren Kindern zwei Herzen, Herz eines Löwen, das Richtige und das Herz Taube zu mögen" (Quelle: Leitfaden 117 heiligen Brunnen Britain (Bretagne), Daniel Spoerri bei JMP). In der Nähe befindet sich noch der Fountain St Théleau. Dieser Brunnen, bzw. dessen Brunneneinfassung beinhaltet zwei massive Granit Statuen der Heiligen Sankt Théleau und Delo, die Fieber heilen sollen.
  • Die Chapelle de la Trinité[4] (Dreieinigkeits Kapelle) in Plozévet, Rue de la Chapelle. Diese Kapelle widmet sich besonders dem Gedenken an den Bretonischen Missionar Père Manoir (1603-1683).
  • Die Chapelle de Saint Ronan von Plozévet aus dem 18. Jahrhundert,[5]. Sie befindet sich in Plozévet, Richtung Landudec (D784), nach ca. 4 km rechts am Wasserturm abbiegen, nach ca. 1km links. Hinter der Kapelle befindet sich auch ein Granit-Sarkophag, der Saint Ronan enthalten soll, einen bretonischen Heiligen aus dem 6. Jahrhundert. Die Kapelle wurde 1979 restauriert.
  • Monument aux morts[6]- Das Ehrenmal für die Gefallenen des Weltkriegs. Hier lehnt ein schlichtes Bäuerlein an einem Menhir mitten in einem Meer von Felsbrocken. Dieser Bauer aus Plozévet verlor seine vier Söhne im Ersten Weltkrieg. Sein Schicksal soll angeblich Anstoß zu dem Gesetz gegeben haben, das denjenigen vom Kriegsdienst befreit, der schon einen Bruder an der Front verloren hatte. Ähnliches Sujet verfilmte 1998 Steven Spielberg in seinem Film SAVING PRIVATE RYAN (deutsch:Der Soldat James Ryan)
  • Der Kalvarienberg von Plozévet (Calvaire de Saint-Demet)[7] aus dem 16. Jahrhundert auf dem Umfriedeter Pfarrbezirk von Plozévet
  • Das Memorial MenHir ar Clac’har[8] mit 45 Namen ist den Opfern des Zweiten Weltkriegs der Region gewidmet. Es wurde am 11. November 1950 im enclose paroissial auf dem Umfriedeter Pfarrbezirk von Plozévet, Rue d’Audierne, eingeweiht.
  • Ein Menhir mit dem Kopf einer Bigoudène (so nennt man die Einwohnerinnen der Region, die eine hohe Haube tragen) ist der Résistance gewidmet.[9] Die Skulptur mit sanften, stolzen Gesichtszügen stammt aus der Werkstatt des bretonischen Bildhauers René Quillivic)
  • Monuments "Les sonneurs" à Plozévet. Das Duo, die beiden Bigoudens Musiker, pfeiffen bzw. blasen mit der bretonischen Schalmei, der Bombarde und dem Dudelsack Binioù kozh. Die Bronze-Skulptur ist eine Arbeit des bretonischen Bildhauers René Quillivic.
  • Four du pain[10]– historischer Backofen aus dem 18. Jahrhundert- Plozévet

Sehenswürdigkeiten (außerhalb)[Bearbeiten]

Parc Botanique de Cornouaille
  • Der Parc Botanique de Cornouaille. 1983 entstand hier der erste botanische Park der Bretagne auf 5 Hektar Fläche in der Gemeinde Combrit bei Pont-l’Abbé..[11] Es wird hier eine Vielfalt von Pflanzen gezeigt. Im Bereich eines Englischen Gartens findet sich eine andere Sammlung von Pflanzen, z. B. Kamelien, Magnolien, Rhododendren, Azaleen, Kirschbäume, Hortensien.[12] Einen anderen Teil stellt der Wasser-Garten von 6000 m² dar. Hier wird durch besonderen Pflanzbewuchs an den Wasserkanten geeignete Pflanzen, wie z. B. gigantische Gunnera, Lilien und Iris, Taglilien ephemere Blumen gezeigt. Auch die Beobachtung der vielfältigen Tierwelt, wie Enten, Blässhühner, Fische oder Eichhörnchen oder Nerz ist hier möglich. Zusätzlich befindet sich innerhalb des Gartens ein Mineralmuseum mit Mineralien aus aller Welt, schwerpunktmäßig aber aus der Bretagne, die in 35 Schaufenstern ausgestellt werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Edgar Morin: La métamorphose de Plozévet: Commune en France. Hachette Pluriel Editions, 2013, ISBN 978-2-8185-0337-9. (französisch)
  • André Burguière: Bretons de Plozévet. Flammarion, 1975, ISBN 2-08-210952-6. (französisch)
  • Le Chanoine Henri Pérennès: Plozevet. Notice Sur la Paroisse. Livre Histoire, Paris 2003, ISBN 2-84373-366-9.
  • Edgar Morin: Journal de Plozévet. Bretagne, 1965. Editions de l'Aube, La Tour d'Aigues 2001, ISBN 2-87678-613-3.
  • Martine Segalen: Fifteen Generations of Bretons: Kinship and Society in Lower Brittany, 1720-1980. Cambridge University Press, 2007, ISBN 978-0-521-04055-6.
  • Emmanuel Laurentin: La France et ses paysans. Bayard Jeunesse, Paris 2012, ISBN 978-2-227-48287-6.
  • Jean Lemoine: La Révolte Dite Du Papier Timbré, Ou, Des Bonnets Rouges En Bretagne En 1675: Étude Et Documents. H. Champion, Paris 1898, OCLC 6977861. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Plozévet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mondial Folk Festival 2013 in Plozévet
  2. St. Demet von Plozévet
  3. Innenaufnahme von St. Thémet (Saint-Demet) in Plozévet (Kanton Plogastel-Saint-Germain
  4. Chapelle de la Trinité von Plozévet
  5. Die Kapelle des Saint-Ronan in Plozévet
  6. Monument aux morts – Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs
  7. Calvaire de Saint-Demet in Plozévet
  8. Memorial MenHir ar Clac'har für die Opfer des Zweiten Weltkriegs in Plozévet
  9. Skulptur einer Bigoudin von René Quillivic
  10. Four du pain – historischer Backofen von Plozévet aus dem 18. Jahrhundert
  11. Parc Botanique de Cornouaille
  12. Privater Botanischer Garten in Combrit bei Pont-l’Abbé.