Tauranga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Über die Geschichte der Stadt erfährt man hier so gut wie gar nichts ... Danke für die Kenner, das noch anzufügen. --ProloSozz (Diskussion) 17:23, 1. Jan. 2014 (CET)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Tauranga City Council
Karte
Tauranga CC.PNG
Basisdaten
Region: Bay of Plenty
Einwohner: 101.400 (2004)
Fläche: 168 km²
Bevölkerungsdichte: 603,6 Einwohner/km²
Hauptstadt: Tauranga
Adresse der
Stadtverwaltung:
91 Willow St
Private Bag 12022
Tauranga
Internet: www.tauranga.govt.nz
Sonstiges
Einwohner
(Statistics New Zealand Schätzung):
116000 [1](2008)

Tauranga (maorische Sprache: etwa „geschützter Ankerplatz“) ist eine Stadt an der Nordostküste der neuseeländischen Nordinsel. Mit über 100.000 Einwohnern ist sie zwar die wichtigste Stadt der Region Bay of Plenty, aber nicht ihr Verwaltungssitz; dieser befindet sich im wesentlich kleineren Whakatane. Seit 2004, nach der Abspaltung vom Western-Bay-of-Plenty-Distrikt, ist Tauranga selbst ein eigener Stadt-Distrikt (City Council). Tauranga ist die größte neuseeländische Agglomeration, die offiziell einen Namen aus der Maori-Sprache trägt.

Geographie[Bearbeiten]

Die nächsten größeren Städte sind Hamilton, 105 Kilometer weiter westlich, und Rotorua, 85 Kilometer weiter südlich. Die Stadt Tauranga selbst liegt im Südosten eines großflächigen Naturhafens, der durch die Matakana-Insel vom Südpazifik abgegrenzt wird. Des Weiteren wird die Stadt durch die Halbinsel um den Mount Maunganui und die gleichnamige Ortschaft von der offenen See getrennt. Zwischen Halbinsel und Matakana Island besteht folglich nur eine relativ enge Wasserstraße, die Zugang zur Stadt Tauranga und somit zu den Hafenanlagen bietet. Die Halbinsel um den Mount Maunganui fungiert aufgrund ihrer exponierten Lage als Eingang zum Hafengebiet von Tauranga.

Alle Landgrenzen des Distriktes grenzen an den Western-Bay-of-Plenty-Distrikt.

Aus dem parallel zur Küste verlaufenden Gebirgszug, der Kaimai Ranges, fließt der Wairoa River in die Hafenbucht von Tauranga.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima in Tauranga ist relativ warm und trocken. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 14,2 °C (zum Vergleich: München: 9,5 °C), die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18,3 °C. Pro Jahr verzeichnet die Stadt eine Niederschlagsmenge von 1200 bis 1600 mm. Da sich diese Regenmengen auf relativ wenige Tage aufteilen, an denen es auch häufig zu extrem starkem Regen sowie zu heftigen Gewittern kommen kann, verzeichnet Tauranga auch besonders viele Sonnenstunden (zwischen 2200 und 2400 Stunden pro Jahr).

Tauranga
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
76
 
24
15
 
 
87
 
24
15
 
 
93
 
23
14
 
 
121
 
20
11
 
 
106
 
17
8
 
 
116
 
15
6
 
 
127
 
15
5
 
 
112
 
15
6
 
 
88
 
17
8
 
 
90
 
18
9
 
 
75
 
20
11
 
 
90
 
22
13
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: NIWA Climate Data[1], 1981-2010
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Tauranga
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 24,0 24,0 22,5 19,9 17,4 15,1 14,5 15,0 16,6 18,1 20,1 22,3 Ø 19,1
Min. Temperatur (°C) 14,5 14,7 13,5 10,9 7,9 6,0 5,2 6,1 7,8 9,3 11,3 13,1 Ø 10
Temperatur (°C) 19,4 19,6 18,0 15,5 13,2 10,8 10,2 10,7 12,3 13,9 15,8 18,0 Ø 14,8
Niederschlag (mm) 76,0 86,6 92,7 120,9 105,7 115,7 127,4 112,3 87,6 90,4 75,3 90,3 Σ 1.180,9
Sonnenstunden (h/d) 8,4 7,7 6,9 6,1 5,3 4,5 4,9 5,6 5,8 6,9 7,5 7,5 Ø 6,4
Regentage (d) 6,4 7,0 8,0 8,4 8,6 10,9 11,5 11,8 10,4 10,3 9,1 8,2 Σ 110,6
Wassertemperatur (°C) 20 21 20 19 18 17 16 15 15 16 17 19 Ø 17,7
Luftfeuchtigkeit (%) 74,7 77,7 77,7 80,4 83,3 85,5 84,1 81,9 77,4 75,2 73,4 74,8 Ø 78,8
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
24,0
14,5
24,0
14,7
22,5
13,5
19,9
10,9
17,4
7,9
15,1
6,0
14,5
5,2
15,0
6,1
16,6
7,8
18,1
9,3
20,1
11,3
22,3
13,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
76,0
86,6
92,7
120,9
105,7
115,7
127,4
112,3
87,6
90,4
75,3
90,3
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: NIWA Climate Data[1], 1981-2010

Einwohner[Bearbeiten]

Der Mount Maunganui nördlich des Stadtzentrums von Tauranga

Tauranga ist mit gut 105.000 Einwohnern die neuntgrößte Stadt sowie der siebtgrößte Ballungsraum Neuseelands. Sie ist außerdem die am schnellsten wachsende Stadt des ganzen Landes. Insgesamt hat sich die Einwohnerzahl der Stadt in den letzten 30 Jahren nahezu vervierfacht. Die höchsten Zuwachsraten verzeichnet der Vorort Papamoa. Für diesen überdurchschnittlichen Zuzug gibt es zwei Hauptgründe. Zum einen nutzen viele neuseeländische Rentner das angenehme Klima der Region und wollen hier ihren Ruhestand verbringen. Auf der anderen Seite zieht es immer mehr junge Menschen in die Stadt, die den Ozean und die ausgedehnten Strände für verschiedene Sportarten, besonders für das Surfen, nutzen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Während der Central Business District, also die Innenstadt, viel zu wenige Unternehmen in Bezug auf die Größe der Stadt aufweist, befindet sich in Tauranga mit dem Hafen Tauranga der zweitgrößte Hafen Neuseelands. Dieser wird besonders für den Export von Waren wie Holz, Salz und landwirtschaftlichen Produkten genutzt. Der Hafen von Tauranga ist auch Ziel für mehrere Kreuzfahrtunternehmen (Celebrity Cruises, P&O Cruises). In der Sommersaison 2010-2011 wird Tauranga insgesamt von 54 Kreuzfahrt-Schiffen angefahren.[2] Hauptsächlich dient Tauranga Hafen hier als Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu den geothermischen Attraktionen des Rotorua-Distriktes.

Tauranga und insbesondere die angrenzende Region um Te Puke in Osten und Katikati im Westen sind Neuseelands größte Kiwianbaugebiete. Die Kiwifrucht wird hier das ganze Jahr über angebaut und dann in alle Welt exportiert. Mehr und mehr an Bedeutung gewinnt auch der Anbau von Avocados, Tamarillos und anderen "Südfrüchten"

Außerdem bildet der Tourismus einen sehr wichtigen Wirtschaftssektor. Zum Beispiel ist Tauranga zu einem wichtigen Feriensitz für viele reiche Neuseeländer geworden, die dort am Strand eines der sehr teuren Ferienhäuser besitzen.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Hafen von Tauranga ist Drehpunkt eines umfangreichen Verkehrsaufkommens für die gesamte Region und bestimmt einen Großteil des Straßen- und Schienengüterverkehrs. Dementsprechend sind die Verkehrswege auf Tauranga ausgerichtet.

Für die East Coast Main Trunk Railway ist der Güterumschlag in Tauranga sowohl in der Richtung zur Zellstoff- und Papierfabrik in Kawerau als auch in Richtung Hamilton und Auckland von Bedeutung.

Seit Ende 2009 verläuft der State Highway 2 (SH 2) über den Takitimu Drive, der vierstreifig ausgebauten Harbour Bridge und der Hewletts Road durch Tauranga und Mount Maunganui. Für den weiteren Verlauf des SH 2 besteht Baurecht für den vierstreifigen Ausbau zwischen Te Maunga und dem Domain Roundabout sowohl im weiteren Verlauf als 'Highway' als Ortsumgeheung von Te Puke nach Paengaroa. Baubeginn hier ist Anfang 2011 geplant da sich alle staatlichen und lokalen Behörden auf NZ$2 Maut geeinigt haben.[3] Diese Maßnahme ist von überregionaler Bedeutung, verbindet der Highway doch den Hafen mit der Forst- und Landwirtschaft, insbesondere im Volcanic Plateau um die Stadt Taupo.

Des Weiteren ist Tauranga mit Hamilton über den SH 29 und über den SH 36 mit Rotorua direkt verbunden.

Sport[Bearbeiten]

Die Rugby-Union-Mannschaft Bay of Plenty Rugby Union trägt ihre Heimspiele im BlueChip Stadium aus.

Jährlich im Januar wird hier seit 1990 der Port of Tauranga Half Ironman ausgetragen – ein Triathlon-Bewerb über die Distanzen zwei Kilometer Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tauranga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.niwa.co.nz/education-and-training/schools/resources/climate
  2. Informationen zum Schiffsverkehr, eingesehen am 2. August 2011
  3. www.nzta.govt.nz, eingesehen am 12. Juni 2011

-37.685833333333176.16666666667Koordinaten: 37° 41′ S, 176° 10′ O