Alban (Tarn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alban
Albanh
Wappen von Alban
Alban (Frankreich)
Alban
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Le Haut Dadou
Gemeindeverband Monts d’Alban et Villefranchois
Koordinaten 43° 53′ N, 2° 28′ OKoordinaten: 43° 53′ N, 2° 28′ O
Höhe 357–644 m
Fläche 9,82 km2
Einwohner 938 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 96 Einw./km2
Postleitzahl 81250
INSEE-Code

Alban (okzitanisch: Albanh) ist eine französische Gemeinde mit 938 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Albi und zum Kanton Le Haut Dadou (bis 2015: Kanton Alban). Die Einwohner werden Albanais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alban liegt etwa 25 Kilometer östlich von Albi. Der Fluss Assou entspringt an der westlichen Gemeindegrenze. Umgeben wird Alban von den Nachbargemeinden Saint-André im Norden, Curvalle im Osten und Nordosten, Paulinet im Süden sowie Le Fraysse im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 899 994 935 921 904 848 940 931
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geraldo Verdier (1937–2017), Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Guajará-Mirim

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alban (Tarn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien