Saint-Grégoire (Tarn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Grégoire
Sent Gorgòri
Wappen von Saint-Grégoire
Saint-Grégoire (Frankreich)
Saint-Grégoire
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Carmaux-1 Le Ségala
Gemeindeverband Val 81
Koordinaten 43° 58′ N, 2° 16′ OKoordinaten: 43° 58′ N, 2° 16′ O
Höhe 174–407 m
Fläche 12,75 km2
Einwohner 475 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km2
Postleitzahl 81350
INSEE-Code
Website http://www.mairie-saint-gregoire.fr/

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Saint-Grégoire (okzitanisch: Sent Gorgòri) ist eine französische Gemeinde mit 475 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Saint-Grégoire gehört zum Arrondissement Albi und zum Kanton Carmaux-1 Le Ségala (bis 2015: Kanton Valderiès).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Grégoire liegt etwa neun Kilometer ostnordöstlich von Albi. Der Tarn begrenzt die Gemeinde im Süden. Umgeben wird Saint-Grégoire von den Nachbargemeinden Saussenac im Norden, Andouque im Nordosten, Crespinet im Osten, Bellegarde-Marsal im Süden und Südosten, Saint-Juéry im Süden und Südwesten sowie Arthès im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
352 340 304 292 307 328 407 490
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche aus dem 19. Jahrhundert
  • Kapelle von Le Caussanel
  • Kapelle Notre-Dame in Cahuzaguet
  • Burg Labastide-Vassals, Donjon aus dem 13. Jahrhundert
  • Schloss Cussac aus dem 15. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Grégoire (Tarn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien