Saint-Michel-de-Vax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Michel-de-Vax
Sent Miquèl de Baq
Saint-Michel-de-Vax (Frankreich)
Saint-Michel-de-Vax
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Carmaux-2 Vallée du Cérou
Gemeindeverband Cordais et Causse
Koordinaten 44° 6′ N, 1° 48′ OKoordinaten: 44° 6′ N, 1° 48′ O
Höhe 158–413 m
Fläche 5,9 km2
Einwohner 66 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 81140
INSEE-Code

Blick auf Saint-Michel-de-Vax

Saint-Michel-de-Vax (okzitanisch: Sent Miquèl de Baq) ist eine französische Gemeinde mit 66 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Administrativ ist sie dem Arrondissement Albi zugeteilt und sie ist Teil des Kantons Carmaux-2 Vallée du Cérou (bis 2015 Vaour).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Michel-de-Vax liegt etwa 38 Kilometer nordwestlich von Albi. Umgeben wird Saint-Michel-de-Vax von den Nachbargemeinden Saint-Antonin-Noble-Val im Norden und Westen, Féneyrols im Norden und Osten, Roussayrolles im Osten und Südosten sowie Vaour im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 72 78 80 89 70 66 65 63
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Michel
  • Burg Saint-Michel-de-Vax

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Michel-de-Vax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien