Marssac-sur-Tarn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marssac-sur-Tarn
Wappen von Marssac-sur-Tarn
Marssac-sur-Tarn (Frankreich)
Marssac-sur-Tarn
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Albi-3
Gemeindeverband Albigeois
Koordinaten 43° 55′ N, 2° 2′ OKoordinaten: 43° 55′ N, 2° 2′ O
Höhe 135–167 m
Fläche 7,17 km2
Einwohner 3.124 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 436 Einw./km2
Postleitzahl 81150
INSEE-Code
Website http://marssac-sur-tarn.fr/

Marssac-sur-Tarn ist eine französische Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Albi und zum Kanton Albi-3. Sie liegt etwa zehn Kilometer westlich von Albi am Fluss Tarn. Umgeben wird Marssac-sur-Tarn von Labastide-de-Lévis im Norden und Westen, Castelnau-de-Lévis im Norden und Nordosten, Terssac im Osten, Albi im Südosten, Florentin im Süden sowie Lagrave im Südwesten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat 3.124 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016).

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
801 1.048 1.414 1.704 2.194 2.392 2.769 2.988

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A68.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Orens

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marssac-sur-Tarn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ferdinand Werner: François Martin Lebrun und das erste Haus aus Beton. In: INSITU 8 (2016/1), S. 75–88 (79).