Laboutarie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laboutarie
La Botariá
Laboutarie (Frankreich)
Laboutarie
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Le Haut Dadou
Gemeindeverband Centre Tarn
Koordinaten 43° 47′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 43° 47′ N, 2° 7′ O
Höhe 169–271 m
Fläche 5,39 km2
Einwohner 492 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 91 Einw./km2
Postleitzahl 81120
INSEE-Code
Website http://www.laboutarie.fr/

Laboutarie (okzitanisch: La Botariá) ist eine französische Gemeinde mit 492 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Laboutarie gehört zum Arrondissement Albi und ist Teil des Kantons Le Haut Dadou.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laboutarie liegt etwa 19 Kilometer südsüdwestlich von Albi am Assou, der hier in den Dadou mündet, der zugleich die südliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Laboutarie von den Nachbargemeinden Sieurac im Norden und Nordwesten, Lombers im Norden und Osten, Saint-Genest-de-Contest im Süden und Südosten sowie Montdragon im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 270 303 331 429 381 387 439 483
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Pferderennbahn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laboutarie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien