Montrosier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montrosier
Montrosièrs
Montrosier (Frankreich)
Montrosier
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Carmaux-2 Vallée du Cérou
Gemeindeverband Quercy Rouergue et Gorges de l’Aveyron
Koordinaten 44° 8′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 44° 8′ N, 1° 50′ O
Höhe 110–394 m
Fläche 3,39 km2
Einwohner 33 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 81140
INSEE-Code

Montrosier (okzitanisch: Montrosièrs) ist eine französische Gemeinde mit 33 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Tarn in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Administrativ ist sie dem Arrondissement Albi zugeteilt und sie ist Teil des Kantons Carmaux-2 Vallée du Cérou (bis 2015 Vaour).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montrosier liegt etwa 42 Kilometer nordwestlich von Albi am Aveyron, der die Gemeinde im Norden begrenzt. Umgeben wird Montrosier von den Nachbargemeinden Féneyrols im Norden und Westen, Varen im Norden und Nordosten sowie Milhars im Süden und Osten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 42 52 48 34 27 34 31 27
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche La Nativité-de-Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montrosier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien