Labastide-de-Lévis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Labastide-de-Lévis
La Bastida de Lèvis
Wappen von Labastide-de-Lévis
Labastide-de-Lévis (Frankreich)
Labastide-de-Lévis
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Albi
Kanton Les Deux Rives
Gemeindeverband Gaillac-Graulhet
Koordinaten 43° 56′ N, 2° 1′ OKoordinaten: 43° 56′ N, 2° 1′ O
Höhe 135–220 m
Fläche 14,29 km2
Einwohner 903 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km2
Postleitzahl 81150
INSEE-Code
Website http://www.labastide-de-levis.fr/

Blick auf den Tarn bei Labastide-de-Lévis

Labastide-de-Lévis (okzitanisch: La Bastida de Lèvis) ist eine französische Gemeinde mit 903 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Albi und zum Kanton Les Deux Rives (bis 2015: Kanton Gaillac).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Labastide-de-Lévis liegt etwa 55 Kilometer nordöstlich von Toulouse und etwa neun Kilometer westlich von Albi am Tarn, der die südliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Labastide-de-Lévis von den Nachbargemeinden Fayssac im Norden, Bernac im Norden und Nordosten, Castelnau-de-Lévis im Osten, Marssac-sur-Tarn im Süden und Südosten, Lagrave im Süden und Südwesten, Rivières im Westen und Südwesten sowie Senouillac im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bastide wurde wohl in den 1220er Jahren begründet. Die Gründung fällt in die Zeit des Albigenserkreuzzugs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
705 758 766 763 780 861 947 959
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Labastide-de-Lévis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien