Arnara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arnara
Wappen
Arnara (Italien)
Arnara
Staat Italien
Region Latium
Provinz Frosinone (FR)
Koordinaten 41° 35′ N, 13° 23′ OKoordinaten: 41° 35′ 4″ N, 13° 23′ 20″ O
Höhe 250 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 2.302 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 192 Einw./km²
Postleitzahl 03020
Vorwahl 0775
ISTAT-Nummer 060009
Volksbezeichnung Arnaresi
Schutzpatron San Sebastiano
Website Arnara

Arnara ist eine italienische Gemeinde in der Region Latium, Provinz Frosinone in Mittelitalien mit 2302 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Sie liegt 11 km südöstlich von Frosinone und 95 km südöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnara liegt auf einem Hügel oberhalb des Tals des Sacco in der Landschaft Ciociaria.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet von Arnara war seit der Antike besiedelt. 756 errichtete Aistulf, König der Langobarden, im Krieg gegen den Papst hier die Torre Langobarda, um die Via Latina zu beherrschen und eine strategisch günstige Stellung gegen Rom einzunehmen. Aus dieser Befestigung entstand die Burg, die später der Adelsfamilie Da Ceccano gehörte und im Jahre 1504 an Marcantonio I. Colonna und damit an diese Familie kam, welche sie bis zur Aufhebung der Feudalrechte 1816 als Lehen besaß.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 2.009 2.189 2.767 2.633 2.871 2.347 2.515 2.454

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filippo Capogna (Lista Civica) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt und amtiert auch nach der Wahl vom 25. Juni 2014 weiter.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]