Cieux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cieux
Síus
Wappen von Cieux
Cieux (Frankreich)
Cieux
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Bellac
Kanton Bellac
Gemeindeverband Haut Limousin en Marche
Koordinaten 46° 0′ N, 1° 3′ OKoordinaten: 46° 0′ N, 1° 3′ O
Höhe 258–410 m
Fläche 41,06 km2
Einwohner 986 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 87520
INSEE-Code
Website http://www.vivre-a-cieux.fr/

Cieux (okzitanisch: Síus) ist eine Gemeinde mit 986 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Norden des Départements Haute-Vienne in Frankreich. Cieux gehört zum Arrondissement Bellac und zum Kanton Bellac (bis 2015: Kanton Nantiat). Die Einwohner nennen sich „Ciellois“.

Geographie, Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cieux liegt etwa 18 Kilometer nördlich von Limoges in einer Seenlandschaft. Umgeben wird Cieux von den Nachbargemeinden Blond im Norden, Vaulry im Nordosten, Chamboret im Osten, Peyrilhac im Südosten, Oradour-sur-Glane im Süden, Javerdat im Westen und Südwesten sowie Montrol-Sénard im Westen und Nordwesten.

Der Cieux-Vaulry-Granit ist ein Teil der Limousin-Tonalitlinie.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.162 1.126 1.027 971 943 897 982 946
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cieux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien