Crouay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crouay
Wappen von Crouay
Crouay (Frankreich)
Crouay
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Trévières
Gemeindeverband Isigny-Omaha Intercom
Koordinaten 49° 16′ N, 0° 48′ WKoordinaten: 49° 16′ N, 0° 48′ W
Höhe 24–81 m
Fläche 7,73 km2
Einwohner 538 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 70 Einw./km2
Postleitzahl 14400
INSEE-Code
Website http://www.crouay.fr/

Crouay ist eine französische Gemeinde im Département Calvados in der Region Normandie mit 538 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016). Crouay gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Trévières. Die Einwohner werden Crocusiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crouay liegt etwa elf Kilometer westlich von Bayeux. Umgeben wird Crouay von den Nachbargemeinden Mosles im Norden, Tour-en-Bessin im Osten und Nordosten, Cottun im Osten, Campigny im Südosten, Le Tronquay im Süden, Le Moulay-Littry im Süden und Südwesten, Le Breuil-en-Bessin im Südwesten sowie Blay im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
383 331 352 397 444 417 503 542
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique
  • Kapelle Notre-Dame aus dem Jahre 1872
  • Herrenhaus von Longeau aus dem 17. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der britischen Gemeinde Braishfield in Hampshire (England) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crouay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien