Vaux-sur-Aure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vaux-sur-Aure
Wappen von Vaux-sur-Aure
Vaux-sur-Aure (Frankreich)
Vaux-sur-Aure
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Bayeux
Gemeindeverband Bayeux Intercom
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 42′ WKoordinaten: 49° 18′ N, 0° 42′ W
Höhe 19–58 m
Fläche 7,6 km2
Einwohner 350 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 14400
INSEE-Code

Vaux-sur-Aure ist eine französische Gemeinde mit 350 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Bayeux (bis 2015: Kanton Ryes). Die Einwohner werden Vallonnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vaux-sur-Aure liegt etwa drei Kilometer nördlich vom Stadtzentrum von Bayeux am Fluss Aure. Umgeben wird Vaux-sur-Aure von den Nachbargemeinden Longues-sur-Mer im Norden, Saint-Vigor-le-Grand im Osten und Südosten, Bayeux im Süden, Vaucelles im Südwesten, Sully und Maisons im Westen sowie Commes im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 265 250 296 318 324 344 305 336
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aubin aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Reste der früheren Kirche Saint-Pierre in Argouges aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss La Ferrière
  • Herrenhaus Argouges aus dem 14. Jahrhundert
  • Schloss La Haizerie aus dem Jahre 1840
  • Gutshof La Madeleine aus dem 17. Jahrhundert
  • Gutshof Le Grand Fumichon aus dem 16./17. Jahrhundert

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Ortsteil Sotome der japanischen Stadt Nagasaki besteht seit 1978 eine Partnerschaft. Sotome wurde 2005 in Nagasaki eingemeindet. Seitdem ist Nagasaki Partnergemeinde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vaux-sur-Aure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien