Emerson Etem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Emerson Etem Eishockeyspieler
Emerson Etem
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Juni 1992
Geburtsort Long Beach, Kalifornien, USA
Größe 183 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #26
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 1. Runde, 29. Position
Anaheim Ducks
Spielerkarriere
2007–2008 Shattuck St. Mary’s
2008–2009 USA Hockey National Team Development Program
2009–2012 Medicine Hat Tigers
2012 Syracuse Crunch
2012–2015 Norfolk Admirals
2013–2015 Anaheim Ducks
2015–2016 New York Rangers
seit 2016 Vancouver Canucks

Emerson Etem (* 16. Juni 1992 in Long Beach, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2016 bei den Vancouver Canucks in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emerson Etem begann seine aktive Laufbahn 2007 an der Shattuck St. Mary’s-High-School, für die er ein Jahr aktiv war. Anschließend setzte der Angreifer seine Laufbahn beim USA Hockey National Team Development Program in der North American Hockey League fort. Dort zählte er in seiner Premierensaison sogleich zu den Stammkräften und Leistungsträgern des Teams. Zur Saison 2009/10 schloss sich Etem den Medicine Hat Tigers in der Western Hockey League an. In seiner Rookiesaison absolvierte er insgesamt 84 Partien für die Medicine Hat Tigers und erzielte 75 Scorerpunkte. Mit 37 Toren in der regulären Saison war Etem der erfolgreichste Rookie in jener Spielzeit.

Der Offensivspieler wurde beim NHL Entry Draft 2010 in der ersten Runde an insgesamt 29. Position von den Anaheim Ducks ausgewählt. Nachdem er im September 2010 das Trainingscamp bei den Kaliforniern verbracht hatte, wurde Etem bei der ersten Kaderreduktion wieder zurück zu den Medicine Hat Tigers geschickt.[1] Im Mai 2011 unterschrieb der Stürmer einen Einstiegsvertrag über drei Jahre bei den Anaheim Ducks.[2] Auch die Saison 2011/12 begann er wiederum bei den Medicine Hat Tigers und wurde Anfang November 2011 nach ausgezeichneten Leistungen zum WHL Spieler des Monats September/Oktober gewählt, nachdem der Stürmer zuvor in 15 Spielen 21 Treffer und zehn Assists erzielt hatte.[3] Die reguläre Saison 2011/12 beendete der Angreifer mit einer Bilanz von 61 Toren in 65 Partien und wurde der erste WHL-Akteur mit mindestens 60 Saisontreffern seit Layne Ulmer, der in der Spielzeit 2000/01 insgesamt 63 Tore in der regulären Saison erzielt hatte.

Nach Beendigung des NHL-Lockouts in der Saison 2012/13 debütierte Etem für die Anaheim Ducks in der National Hockey League. Bei seinem dritten Einsatz, einem Heimspiel gegen die Los Angeles Kings, erzielte der US-Amerikaner seine ersten beiden Scorerpunkte, als der Linksschütze zwei Torvorlagen verbuchte. Am 18. März 2013 erzielte er im Heimspiel gegen die San Jose Sharks sein erstes NHL-Tor.

Zu Beginn der Saison 2013/14 stand Etem im NHL-Aufgebot der Ducks, wurde jedoch im November 2013 wieder an das AHL-Farmteam, die Norfolk Admirals, abgegeben.[4] Im Juni 2015 gaben ihn die Ducks samt einem Zweitrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2015 an die New York Rangers ab, die ihrerseits Carl Hagelin sowie ein Zweit- und ein Sechstrunden-Wahlrecht für den gleichen Draft nach Anaheim schickten. In der Saison 2015/16 bestritt der US-Amerikaner zunächst 19 Partien für die Rangers, in denen er jedoch lediglich drei Torvorlagen erzielen konnte und schließlich im Januar 2016 im Austausch gegen Nicklas Jensen sowie ein Sechstrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2017 zu den Vancouver Canucks transferiert.[5]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die USA nahm Etem an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2011 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den dritten Platz belegte und die Bronzemedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 Shattuck St. Mary’s High School 58 13 15 28 20
2008/09 USA Hockey NTDP NAHL 63 29 26 55 24
2009/10 Medicine Hat Tigers WHL 72 37 28 65 26 12 7 3 10 0
2010/11 Medicine Hat Tigers WHL 65 45 35 80 24 15 10 11 21 7
2011/12 Medicine Hat Tigers WHL 65 61 46 107 34 7 7 6 13 13
2011/12 Syracuse Crunch AHL 2 1 0 1 2 4 2 0 2 0
2012/13 Norfolk Admirals AHL 45 13 3 16 12
2012/13 Anaheim Ducks NHL 38 3 7 10 9 7 3 2 5 2
2013/14 Norfolk Admirals AHL 50 24 30 54 10 4 0 2 2 0
2013/14 Anaheim Ducks NHL 29 7 4 11 4 4 0 0 0 12
2014/15 Norfolk Admirals AHL 22 13 8 21 2
2014/15 Anaheim Ducks NHL 45 5 5 10 4 12 3 0 3 0
2015/16 New York Rangers NHL 19 0 3 3 2
Vancouver Canucks NHL 39 7 5 12 9
WHL gesamt 202 143 109 252 84 34 24 20 44 20
AHL gesamt 119 51 41 92 26 8 2 2 4 0
NHL gesamt 170 22 24 46 28 23 6 2 8 14

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2011 USA U20-WM 6 1 0 1 0
2012 USA U20-WM 6 0 4 4 2
Junioren gesamt 12 1 4 5 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ducks.nhl.com, Ducks Make Roster Moves
  2. ducks.nhl.com, Ducks Sign Etem to Three-Year Contract
  3. ducks.nhl.com, Etem Named WHL Player of the Month
  4. nhl.com: „Ducks Reassign Etem, Smith-Pelly to Norfolk (AHL)“ (englisch, 27. November 2013, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  5. canucks.nhl.com Canucks acquire Emerson Etem from Rangers