Färöische Fußballmeisterschaft 1987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. deild 1987
Meister TB Tvøroyri
Pokalsieger HB Tórshavn
Absteiger keine
Mannschaften 8
Spiele 56
Tore 178  (ø 3,18 pro Spiel)
Torschützenkönig Símun Petur Justinussen
(GÍ Gøta)
1. deild 1986

Die Färöische Fußballmeisterschaft 1987 wurde in der 1. Deild genannten ersten färöischen Liga ausgetragen und war insgesamt die 45. Saison. Sie startete am 25. Mai 1987 und endete am 20. September 1987.

Aufsteiger VB Vágur kehrte nach fünf Jahren in die höchste Spielklasse zurück. Meister wurde TB Tvøroyri, die den Titel somit zum siebten Mal erringen konnten. Titelverteidiger GÍ Gøta landete auf dem dritten Platz. Da die Liga zur nächsten Saison auf zehn Mannschaften erweitert werden sollte, gab es in diesem Jahr keine Absteiger.

Im Vergleich zur Vorsaison verschlechterte sich die Torquote auf 3,18 pro Spiel. Den höchsten Sieg erzielte HB Tórshavn mit einem 8:0 im Heimspiel gegen VB Vágur am neunten Spieltag, was zugleich neben dem 6:2-Heimsieg von HB Tórshavn gegen KÍ Klaksvík am siebten Spieltag das torreichste Spiel darstellte.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 1. Deild spielte jede Mannschaft an 14 Spieltagen jeweils zwei Mal gegen jede andere. Die punktbeste Mannschaft zu Saisonende stand als Meister dieser Liga fest. Der Abstieg wurde für dieses Jahr ausgesetzt.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HB Tórshavn belegte die ersten zehn Spieltage durchgängig den ersten Platz, wobei die erste Niederlage am sechsten Spieltag mit einem 0:1 im Auswärtsspiel gegen B68 Toftir kassiert wurde. Die Schlussphase verlief jedoch turbulent. Am zehnten Spieltag wurde das direkte Duell gegen den um zwei Punkte hinter HB platzierten GÍ Gøta auswärts mit 1:4 verloren, zudem konnte der Drittplatzierte TB Tvøroyri nach einem 3:0-Auswärtssieg gegen KÍ Klaksvík ebenfalls nach Punkten aufschließen. Nach der 2:3-Heimniederlage von HB am elften Spieltag gegen NSÍ Runavík ging die Spitzenposition an GÍ über, die ihrerseits zu einem 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen LÍF Leirvík kamen, während TB bei B68 Toftir mit 0:1 verlor. Schon am nächsten Spieltag wechselte die Führung erneut, da das Heimspiel von GÍ mit 1:2 gegen VB Vágur verloren wurde und sich TB und HB im direkten Duell mit 2:2 trennten. Da HB Tórshavn jedoch auch am 13. Spieltag nicht über ein 1:1 gegen B68 Toftir hinauskam, während GÍ Gøta und TB Tvøroyri ihre Spiele jeweils gewinnen konnten, fielen sie hinter den beiden Konkurrenten auf den dritten Platz zurück. Nun war nur noch ein Spieltag zu absolvieren, doch an diesem verspielte GÍ die Meisterschaft durch eine 1:3-Auswärtsniederlage gegen NSÍ Runavík. HB konnte durch ein 1:1-Unentschieden bei KÍ Klaksvík nach Punkten gleichziehen und besaß auch die bessere Tordifferenz, der Ausgleich fiel in der 80. Minute. TB Tvøroyri genügte nun jedoch ein 0:0 im Heimspiel gegen VB Vágur, um sich auf Platz eins zu schieben.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaften der 1. Deild 1987
Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1 TB Tvøroyri 14 7 4 3 26:16 +10 18:10
2 HB Tórshavn 14 6 5 3 34:17 +17 17:11
3 GÍ Gøta (M) 14 6 5 3 32:20 +12 17:11
4 NSÍ Runavík (P) 14 6 4 4 22:20  +2 16:12
5 KÍ Klaksvík 14 2 8 4 19:26  −7 12:16
6 B68 Toftir 14 3 6 5 14:22  −8 12:16
7 LÍF Leirvík 14 3 4 7 21:30  −9 10:18
8 VB Vágur (N) 14 1 8 5 10:27 −17 10:18

Erläuterung: S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (M) = Meister des Vorjahres, (P) = Pokalsieger des Vorjahres, (N) = Aufsteiger

Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B68 HB LÍF NSÍ TB VB
B68 Toftir 2:2 1:0 0:2 4:1 0:1 1:0 0:0
GÍ Gøta 2:2 4:1 3:0 3:2 4:1 4:0 1:2
HB Tórshavn 1:1 1:1 6:2 3:0 2:3 1:1 8:0
KÍ Klaksvík 1:1 0:2 1:1 1:1 2:2 0:3 3:0
LÍF Leirvík 2:0 2:2 1:4 2:2 1:3 2:3 2:0
NSÍ Runavík 3:0 3:1 0:2 2:2 1:2 2:0 1:1
TB Tvøroyri 5:0 2:1 2:2 0:0 4:3 3:0 0:0
VB Vágur 2:2 2:2 0:2 3:3 0:0 0:0 0:3

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Spieler Verein Tore
1 FaroerFäröer Símun Petur Justinussen GÍ Gøta 12[1]

Dies war nach 1985 und 1986 der dritte Titel für Símun Petur Justinussen.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Trainer Spieltage
B68 Toftir DanemarkDänemark Svend Åge Strandholm 01–14
GÍ Gøta DanemarkDänemark Ole Skoubo 01–14
HB Tórshavn Jóhan Nielsen 01–14
KÍ Klaksvík DanemarkDänemark Steffen Petersen 01–14
LÍF Leirvík EnglandEngland Ron Corbett 01–14
NSÍ Runavík Poli Justinussen 01–14
TB Tvøroyri IslandIsland Egill SteinÞórsson 01–14
VB Vágur unbekannt 01–14

Während der gesamten Saison gab es abgesehen vom unklaren Status bei VB Vágur keine Trainerwechsel.

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Klammern sind bei mehreren aufgeführten Stadien die Anzahl der dort ausgetragenen Spiele angegeben.

Mannschaft Stadion Spielort
B68 Toftir Svangaskarð (6) Toftir
Við Løkin (1) Runavík
GÍ Gøta Sarpugerði Norðragøta
HB Tórshavn Gundadalur Tórshavn
KÍ Klaksvík Við Djúpumýrar Klaksvík
LÍF Leirvík Uppi á Brekku Leirvík
NSÍ Runavík Við Løkin Runavík
TB Tvøroyri Sevmýri Tvøroyri
VB Vágur Á Eiðinum Vágur

Schiedsrichter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Schiedsrichter, darunter einer aus Dänemark, leiteten die 56 Erstligaspiele:

Name Stammverein Spiele
Petur Erhard Kjærbo SÍ Sumba 09
Baldvin Baldvinsson B36 Tórshavn 07
Kim Ejdesgaard Fram Tórshavn 05
Niklas á Líðarenda GÍ Gøta 05
Jákup Fr. Joensen GÍ Gøta 04
Herman Midjord ÍF Fuglafjørður 04
Øssur Mohr ÍF Fuglafjørður 04
Nemus Napoleon Djurhuus HB Tórshavn 03
John Eysturoy HB Tórshavn 03
Egga Jensen HB Tórshavn 03
Sjúrður Norðbúð B36 Tórshavn 03
Magnus Fuglø B36 Tórshavn 02
Sólbjørn Mortensen HB Tórshavn 02
Hans Henrik Bøttger Fram Tórshavn/Dänemark 01
Jóhan Carl Dam HB Tórshavn 01

Die Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Klammern sind die Anzahl der Einsätze sowie die dabei erzielten Tore genannt. Aufgrund unvollständiger Daten fehlen drei Tore in der Auflistung.

1. TB Tvøroyri
TB Tvoroyri Logo.svg

Bent Albinus (8/1) | Birgir Dimon (11/1) | Tórður Holm (7/0) | Ingolfur Ingolfsson (11/2) | Pól F. Joensen (13/1) | Jón Johannesen (13/1) | Oluf Mortensen (3/0) | Torfinn Mortensen (7/0) | Kári Niclasen (13/1) | Jóhan Petur Olgarsson (13/2) | Magni Petersen (14/1) | Niels Gunnar Petersen (11/2) | John Rødgaard (9/1) | Egill Steinþórsson (13/8) | Per Strøm (14/0) | Henrik Thomsen (5/2)

ohne Einsatz: Jóhann Hermannsson, Dan Egil Midjord, Ásmund Nolsøe, Sigvald Steinkross

  • Trainer: Egill SteinÞórsson

Nationaler Pokal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Landespokal gewann HB Tórshavn mit 3:0 im Wiederholungsspiel gegen Zweitligist ÍF Fuglafjørður. Meister TB Tvøroyri schied im Halbfinale mit 0:2 und 1:0 gegen HB Tórshavn aus.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Faroe Islands – List of Topscorers (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]