Feichten an der Alz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Feichten a.d.Alz
Feichten an der Alz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Feichten a.d.Alz hervorgehoben
Koordinaten: 48° 5′ N, 12° 36′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Altötting
Verwaltungs­gemeinschaft: Kirchweidach
Höhe: 518 m ü. NHN
Fläche: 17,91 km2
Einwohner: 1157 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 65 Einwohner je km2
Postleitzahl: 84550
Vorwahl: 08623
Kfz-Kennzeichen: AÖ, LF
Gemeindeschlüssel: 09 1 71 116
Gemeindegliederung: 38 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Angerstr. 3
84550 Feichten
Webpräsenz: www.feichten.de
Erster Bürgermeister: Johann Aicher (CSU / FW)
Lage der Gemeinde Feichten a.d.Alz im Landkreis Altötting
Burghausen Emmerting Burgkirchen an der Alz Kastl (Oberbayern) Haiming (Oberbayern) Mehring (Oberbayern) Marktl Neuötting Altötting Feichten an der Alz Winhöring Tüßling Töging am Inn Teising Pleiskirchen Garching an der Alz Unterneukirchen Tyrlaching Stammham (am Inn) Reischach Perach Kirchweidach Halsbach Erlbach (Oberbayern) Landkreis Rottal-Inn Landkreis Mühldorf am Inn Landkreis Traunstein ÖsterreichKarte
Über dieses Bild

Feichten an der Alz (amtlich: Feichten a.d.Alz) ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Altötting und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach.

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feichten an der Alz hat 38 Ortsteile[2]:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Feichten wurde bereits 739 unter dem Namen „Fuihte“ erstmals urkundlich erwähnt. Um 1259 wurde Feichten bairisch. Der Ort gehörte später längere Zeit den Grafen von Preysing und war Bestandteil der Preysingschen Herrschaft Wald. 1818 kam es zur Bildung der jetzigen Gemeinde Feichten. 1963 erhielt die Gemeinde offiziell den Namen „Feichten a.d. Alz“.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der letzten Kommunalwahl am 16. März 2014 hat der Gemeinderat zwölf Mitglieder. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,3 %. Die Wahl brachte folgendes Ergebnis:

  CSU/Freie Wählerschaft     9 Sitze  (74,0 %)
  Unabhängige Wählervereinigung Feichten 3 Sitze (26,0 %)

Weiteres Mitglied und Vorsitzender des Gemeinderates ist der Bürgermeister.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung

In Gold auf gesenktem Wellenbalken stehend ein rot bewehrter schwarzer Löwe, der eine bewurzelte Fichte in den Vorderpranken hält.

Geschichte

Der schwarze Löwe im goldenen Feld wurde aus dem alten Salzburger Wappen übernommen und verweist auf die sehr alte Beziehung zu Salzburg. Feichten ist 815 als „Fiuhtan“ in Zusammenhang mit einer schon vor 789 erfolgten Besitzübertragung an die Kirche in Salzburg urkundlich nachweisbar. Die Fichte in den Pranken des Löwen redet für den Gemeindenamen; Feichten ist von „Fichten“ abgeleitet und ist als „Siedlung bei den Fichten“ zu deuten. Die Fichte spielt zugleich auf die historische Zugehörigkeit zur Herrschaft Wald an. Der Wellenbalken nimmt Bezug auf die Lage der Gemeinde an der Alz und den entsprechenden, seit 1963 geführten Namenszusatz.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geotope[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nagelfluhaufschluss Mankham; geowissenschaftliche Bedeutung "wertvoll", mit geologischen Orgeln, verwachsen.[4]
  • Bahneinschnitt Schmitstadt; geowissenschaftliche Bedeutung "bedeutend", verwachsen.[5]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111128/154341&attr=OBJ&val=127
  3. http://www.datenmatrix.de/projekte/hdbg/gemeinden/bayerns-gemeinden_detail.php?gkz=9171116
  4. [1]
  5. [2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Feichten an der Alz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien