Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015/Mexiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die mexikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015 in Kanada. Mexiko nahm zum dritten Mal an der WM-Endrunde teil. Die Mannschaft qualifizierte sich als Dritter des CONCACAF Women’s Gold Cup 2014.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mexiko war ebenso wie die USA direkt für den CONCACAF Women’s Gold Cup 2014 qualifiziert.

Beim Gold-Cup belegte Mexiko hinter Costa Rica in der Gruppenphase den zweiten Platz. Das Spiel gegen Martinique, bei dem die Mexikanerinnen ihren höchsten Länderspielsieg erzielten, wird von der FIFA nicht gezählt, da Martinique kein FIFA-Mitglied ist. Durch den Sieg im Spiel um Platz drei qualifizierten sich die Mexikanerinnen und profitierten davon, dass durch die Aufstockung des Teilnehmerfeldes auf 24 Mannschaften den CONCACAF-Mitgliedern neben Gastgeber Kanada nun noch drei feste Startplätze zugestanden wurden. Die unterlegene Mannschaft aus Trinidad & Tobago scheiterte in den Playoff-Spielen gegen Ecuador, den Dritten der CONMEBOL-Qualifikation durch ein Tor in der letzten Minute.

Rang Land Tore Punkte
1 Costa RicaCosta Rica Costa Rica 9:2 9
2 MexikoMexiko Mexiko 13:2 6
3 JamaikaJamaika Jamaika 8:5 3
4 MartiniqueMartinique Martinique 1:22 0
16. Oktober 2014 in Kansas City
Costa RicaCosta Rica Costa Rica MexikoMexiko Mexiko 1:0 (1:0)
18. Oktober 2014 in Bridgeview
MartiniqueMartinique Martinique MexikoMexiko Mexiko 0:10 (0:5) Tor Samarzich (6.), Tor Duarte (28., 49.), Tor Mayor (34.),
Tor Guillou (36./Eigentor), Tor Garciamendez (40.), Tor Garza (58.),
Tor Ocampo (75., 87.)
21. Oktober 2014 in Washington, D.C.
MexikoMexiko Mexiko JamaikaJamaika Jamaika 3:1 (1:1) Tor Mayor (29.), Tor Corral (59., 76.)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. Oktober 2014 in Chester
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA MexikoMexiko Mexiko 3:0 (2:0)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Oktober 2014 in Chester
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago - MexikoMexiko Mexiko 2:4 n.V. (2:2, 0:1) Tor Mayor (24.), Tor Ocampo (79.),
Tor Corral (104., 106.)

Insgesamt setzte Trainer Leonardo Cuéllar 20 Spielerinnen ein. Nur Alina Garciamendez, Sandra Mayor, und Tanya Samarzich kamen in allen fünf Spielen zum Einsatz. Rekordnationalspielerin und -Torschützin Maribel Domínguez stand nicht im Kader. Beste Torschützin war Charlyn Corral[1], der auch die beiden entscheidenden Tore in der Verlängerung des Spiels um Platz 3 gelangen, mit vier Toren. Je drei Tore erzielten Mónica Ocampo und Sandra Mayor.

Vorbereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Gold-Cup nahm die Mannschaft noch am Fußballturnier bei den Zentralamerika- und Karibikspielen teil. Alle Spiele fanden in Boca del Río statt, dabei kam auch wieder Maribel Domínguez zum Einsatz.

  • 17. November 2014 gegen WM-Teilnehmer Kolumbien: 1:1 (0:1)
  • 19. November 2014 gegen Trinidad und Tobago: 6:0 (1:0)
  • 21. November 2014 gegen Haiti: 1:0 (0:0)
  • 25. November 2014 Halbfinale gegen WM-Teilnehmer Costa Rica: 1:0 (0:0)
  • 27. November 2014 Finale gegen WM-Teilnehmer Kolumbien: 2:0 (0:0)

Im Januar 2015 nahm Mexiko am Vier-Nationen-Turnier mit drei weiteren WM-Teilnehmern in Shenzhen (Volksrepublik China) teil:

  • 11. Januar 2015 gegen China 0:0
  • 13. Januar 2015 gegen Kanada 1:2 (0:0)
  • 15. Januar 2015 gegen Südkorea 1:2 (0:1)

Am 5. und 7. Februar fanden in Mexiko-Stadt Testspiele gegen WM-Neuling Ecuador statt.[2] Das erste Spiel gewannen sie durch ein Tor von Nayeli Rangel mit 1:0.[3] Das zweite wurde mit 2:0 gewonnen.[4] Im März 2015 nahm die Mannschaft wieder am traditionellen Zypern-Cup teil und traf dabei in der leichteren Gruppe C am 4. auf Südafrika (2:0), am 6. auf Tschechien (1:0) und am 9. auf Belgien (0:0).[5] Als Sieger der Gruppe C traf Mexiko am 11. März im Spiel um Platz 3 auf Italien, das in den europäischen WM-Qualifikationsspielen in den Playoffs gescheitert war, und gewann mit 3:2. Am 17. Mai wurde ein Testspiel gegen die USA in Carson mit 1:5 verloren.[6] Am 25. und 28. Mai 2015 fanden noch zwei Spiele gegen WM-Teilnehmer Costa Rica statt, die mit 2:1 und 3:0 gewonnen wurden.

Die Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. April 2014 wurde ein vorläufiger Kader mit 24 Spielerinnen für die WM benannt.[7] Der endgültige Kader mit 23 Spielerinnen (davon drei Torhüterinnen), der dem FIFA-Generalsekretariat spätestens zehn Werktage vor dem Eröffnungsspiel mitgeteilt werden muss,[8] wurde am 22. Mai benannt.[9]

Nr.[K 1] Spieler Geburtsdatum Verein Länderspiele[K 2] Länderspieltore[K 2] WM-Spiele [K 3] WM 2015
Sp. Tore Gelbe Karten Gelb-Rote Karten Rote Karten
Tor
23 Emily Alvarado 09.06.1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Texas Rush 00 00 0 0 0 0 0
1 Cecilia Santiago 19.10.1994 vereinslos 43 00 3 (2011) 3 0 1 0 0
12 Pamela Tajonar 02.12.1984 SpanienSpanien FC Sevilla 38 00 0 (2011) 0 0 0 0 0
Abwehr
13 Greta Espinoza 05.06.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sedona FC Strikers 13 00 1 0 0 0 0
4 Alina Garciamendez 16.04.1991 vereinslos 51 01 3 (2011) 3 0 1 0 0
5 Valeria Miranda 18.08.1992 UNAM Pumas 17 00 3 0 1 0 0
3 Christina Murillo 28.01.1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Michigan 26 00 2 0 0 0 0
2 Kenti Robles 15.02.1991 SpanienSpanien Espanyol Barcelona 45 00 2 (2011) 3 0 0 0 0
14 Arianna Romero 29.07.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Spirit 31 01 1 0 0 0 0
15 Bianca Sierra 25.06.1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Breakers 31 00 1 0 0 0 0
Mittelfeld
16 Monica Alvarado 11.01.1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Texas Christian University 21 00 0 (2011) 0 0 0 0 0
22 Fabiola Ibarra 02.02.1994 Club Tijuana 06 01 2 1 0 0 0
10 Stephany Mayor 23.09.1991 UDLA Puebla 55 10 3 (2011) 3 0 0 0 0
8 Teresa Noyola 05.04.1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Dash 40 03 2 (2011) 0 0 0 0 0
18 Amanda Pérez 31.07.1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Washington 05 00 0 0 0 0 0
17 Verónica Pérez 18.05.1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Spirit 78 09 2 (2011) 3 1 1 0 0
7 Nayeli Rangel (C)Kapitän der Mannschaft 28.02.1992 vereinslos 72 06 3 (2011) 3 0 0 0 0
6 Jennifer Ruiz 09.08.1983 vereinslos 36 04 3 0 0 0 0
20 María Sánchez 20.02.1996 vereinslos 03 00 1 0 0 0 0
Angriff
21 Anisa Guajardo[K 4] 10.03.1991 vereinslos 13 04 0 0 0 0 0
9 Charlyn Corral 11.09.1991 FinnlandFinnland Merilappi United 33 18 1 (2011) 3 0 0 0 0
19 Renae Cuéllar 24.06.1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Spirit 31 07 3 0 0 0 0
11 Mónica Ocampo 14.01.1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sky Blue FC 77 14 3 (2011) 3 0 0 0 0
Trainerstab
Director Técnico Leonardo Cuéllar 14.01.1952 FEMEXFUT 40 [K 5] 3[K 5] 3 (1978) [K 5] 6 (1999, 2011) [K 6] 3 0 0 0
Co-Trainerin Mónica Vergara 02.05.1983 3 0 0 0
Torwarttrainer Christopher Carlos Cuéllar 3 0 0 0
Anmerkungen:
  1. Nummern beim Spiel gegen die USA am 18. Mai 2015 [1]
  2. a b Stand: 13. Juni 2015 nach dem 2. Spiel bei der WM
  3. Stand vor der WM
  4. Ersetzte die ursprünglich nominierte Ariana Calderón, die aber aufgrund einer Verletzung ausfiel. (Ariana Calderón Causa Baja de la Selección Mayor Femenil)
  5. a b c Als Spieler
  6. Als Trainer

Spiele bei der Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015/Mexiko (Kanada)
Moncton
Moncton
Ottawa
Ottawa
Spielorte

Bei der Auslosung der Gruppen war Mexiko nicht gesetzt und wurde der Gruppe F mit Frankreich zugelost.[10] Weitere Gegner waren England und Kolumbien. Gegen Frankreich gab es bisher erst ein Spiel, das mit 0:5 verloren wurde. Gegen England gab es zwei Spiele, von denen das erste ebenfalls mit 0:5 verloren wurde und das letzte in der Gruppenphase der letzten WM mit 1:1 endete. Beim Zypern-Cup 2015 könnte Mexiko erneut auf England treffen. Gegen Kolumbien gab es bisher sechs Spiele mit fünf Siegen und einem Remis.

Mexiko startete mit einem 1:1-Unentschieden gegen Kolumbien, gefolgt von einer knappen 1:2-Niederlage gegen England. Im letzten Gruppenspiel war man schließlich gegen Frankreich chancenlos und verlor 0:5. Damit schieden die Mexikanerinnen mit einem Punkt als Gruppenletzter aus.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FrankreichFrankreich Frankreich  3  2  0  1 006:200  +4 06
 2. EnglandEngland England  3  2  0  1 004:300  +1 06
 3. KolumbienKolumbien Kolumbien  3  1  1  1 004:300  +1 04
 4. MexikoMexiko Mexiko  3  0  1  2 002:800  −6 01
Di., 9. Juni 2015, in Moncton
Kolumbien Mexiko 1:1 (0:1)
Sa., 13. Juni 2015, in Moncton
England Mexiko 2:1 (0:0)
Mi., 17. Juni 2015, in Ottawa
Mexiko Frankreich 0:5 (0:4)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In den Spielberichten der CONCACAF als Veronica Corral geführt.
  2. femexfut.org: La Selección Nacional de México Femenil Enfrentará a Ecuador
  3. femexfut.org: „Selección Nacional Femenil de México Derrotó a Ecuador“
  4. femexfut.org: „La Selección Nacional de México Femenil Derrotó 2-0 a Ecuador“
  5. Zunächst war Neuseeland als ein Gruppengegner gemeldet worden, laut NZF und FIFA spielen die Neuseeländerinnen am 3. und 5. März in Spanien aber gegen WM-Neuling Spanien. Am 6. Februar wurde dann Neuseeland aus der Teilnehmerliste gestrichen, am 20. Februar dann Südafrika als erster Gruppengegner genannt.
  6. womens.soccerly.com: „Report: Mexico to play USWNT in LA on May 17“
  7. femexfut.org: „La Selección Femenil Inicia Concentración“
  8. fifa.com: „Reglement FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™“
  9. femexfut.org: „Dio Inicio la Concentración Final de la Selección Femenil Rumbo a Canadá 2015“
  10. framba.de: „Frauen-WM 2015: Gruppenauslosung verkommt zur Farce“