Giovanni Reyna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giovanni Reyna
Personalia
Name Giovanni Alejandro Reyna
Geburtstag 13. November 2002
Geburtsort SunderlandEngland
Größe 183 cm
Position offensives Mittelfeld, Flügel
Junioren
Jahre Station
2014–2019 New York City FC
2019 Borussia Dortmund
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2020– Borussia Dortmund 19 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016–2017 USA U15 6 (5)
2017 USA U16 1 (0)
2018– USA U17 7 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Oktober 2020

2 Stand: 24. Februar 2020

Giovanni Alejandro Reyna (* 13. November 2002 in Sunderland, England) ist ein US-amerikanischer Fußballspieler, der auch die portugiesische Staatsangehörigkeit besitzt.[1] Der offensive Mittelfeldspieler steht bei Borussia Dortmund unter Vertrag und ist US-amerikanischer Nachwuchsnationalspieler.

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Claudio ist argentinischer und portugiesischer Herkunft und war selbst als Profifußballer aktiv. Der US-Nationalspieler stand unter anderem in Deutschland für Bayer 04 Leverkusen und beim VfL Wolfsburg in der Bundesliga unter Vertrag.[1] Während seiner Zeit beim englischen AFC Sunderland wurde Giovanni geboren und nach dem niederländischen Nationalspieler Giovanni van Bronckhorst benannt, der von 1999 bis 2001 gemeinsam mit Reynas Vater bei den Glasgow Rangers spielte.[1] Reynas Mutter Danielle Egan war ebenfalls als Fußballerin aktiv und spielte für die US-Frauennationalmannschaft.[1] Sein älterer Bruder Jack verstarb an Krebs.[2][3]

Reyna, der nach dem Wechsel seines Vaters zu den New York Red Bulls Anfang 2007 hauptsächlich in Bedford, New York aufwuchs[4], spielte bis zur 8. Klasse in der AAU Basketball. Da der Transfer eines minderjährigen Spielers von außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums unzulässig und innerhalb dieses Gebiets erst ab 16 Jahren möglich ist,[5] nahm Reyna vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund zusätzlich zu seiner US-amerikanischen die portugiesische Staatsbürgerschaft an.[6]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reyna wurde ab dem Alter von zwölf Jahren in der Jugendakademie des New York City FC ausgebildet,[2][3] wo sein Vater Claudio währenddessen als Sportdirektor angestellt war.[1] 2017 gewann er als 14-Jähriger mit der U17 des Vereins den Generation Adidas Cup, ein von der Major League Soccer ausgetragenes Turnier für Jugendmannschaften, und wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.[3]

Im Sommer 2019 wechselte er nach Deutschland zu Borussia Dortmund, in dessen A-Jugend er seitdem aktiv ist und bei dem er einen bis Juni 2021 gültigen Vertrag erhielt.[7] Somit schlug er einen ähnlichen Weg wie sein Landsmann Christian Pulisic ein, der ebenfalls minderjährig aus den USA nach Dortmund gewechselt war. Cheftrainer Lucien Favre nahm ihn bereits als 16-Jährigen in seine Heimat ins Sommertrainingslager der Profimannschaft mit, wo er in Testspielen gegen die Seattle Sounders und den FC Liverpool auch eingesetzt wurde.[2][3] In der A-Junioren-Bundesliga etablierte sich Reyna sofort als Stammspieler. In der UEFA Youth League erreichte der Mittelfeldspieler mit Dortmunds A-Jugend mit drei Siegen aus vier Gruppenspielen zunächst die Play-offs. Parallel dazu stand Reyna am 14. Spieltag der Saison 2019/20 das erste Mal im Bundesligakader.[3] Im Januar 2020 durfte er gemeinsam mit einigen Mannschaftskollegen sowie Chris Führich und Steffen Tigges aus der U23 am Wintertrainingslager der ersten Mannschaft in Marbella teilnehmen.[8] Am Ende der Wintervorbereitung wurde Reyna fest in den Profikader integriert, wobei er weiter in der U19 spielen soll, wenn er bei den Profis nicht zum Einsatz kommt.[9] Zum Rückrundenauftakt kam er als bis dato jüngster US-Amerikaner[10] beim 5:3-Auswärtssieg gegen den FC Augsburg per Einwechslung zu seiner Bundesligapremiere. Beim Achtelfinalhinspiel gegen Paris Saint-Germain (2:1) Mitte Februar 2020 wurde Reyna im Westfalenstadion dann erstmals in einem Europapokalspiel eingesetzt. Am Saisonende waren es 18 Einsätze für den Vizemeister inklusive eines Tors sowie zweier Assists. Neben einigen Spielen auf dem Flügel wurde der US-Amerikaner überwiegend im offensiven Mittelfeld eingesetzt und kam an den letzten beiden Spieltagen jeweils auf eine Startelfnominierung.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reyna ist seit der U15 für Jugendnationalteams der USA aktiv. Mit der U15 gewann er das Torneo delle Nazioni, bei dem er je vier Treffer und Vorlagen beisteuern konnte.[3] Mit der U17 nahm der Mittelfeldspieler als Mannschaftskapitän[3] an der WM 2019 in Brasilien teil, wo das Team als Gruppenletzter ausschied.

Reyna könnte aufgrund seiner zweiten Staatsbürgerschaft auch für den portugiesischen Fußballverband spielen, sowie aufgrund seiner Abstammung für den argentinischen und aufgrund seines Geburtsortes für den englischen. Bis zu einem Pflichtspieleinsatz in einer A-Nationalmannschaft ist ein Verbandswechsel möglich. Ende Februar 2020 wurde Reyna vom US-Nationaltrainer Gregg Berhalter für die Ende März anstehenden Testspiele gegen die Niederlande und Wales in den Kader der US-amerikanischen A-Nationalmannschaft berufen.[11] Wenig später äußerte er, dass er nur für die USA spielen werde.[12] Die Länderspiele wurden wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Player Bio – Giovanni Reyna, ussoccer.com, abgerufen am 18. Dezember 2019 (englisch)
  2. a b c Giovanni Reyna – weit mehr als ein Marketinggag, kicker.de, abgerufen am 18. Dezember 2019
  3. a b c d e f g Giovanni Reyna: Fußball im Blut, kompletter als Pulisic und bald mit BVB-Profidebüt?, transfermarkt.de, abgerufen am 16. Januar 2020
  4. Siehe Hometown auf seinem Profil auf ussoccer.com, abgerufen am 27. Februar 2020.
  5. Siehe Artikel 19 des „Reglement bezüglich Status und Transfer von Spieler“, PDF (Memento vom 12. Oktober 2016 im Internet Archive) (430 KB)
  6. Giovanni Reyna: Fußball im Blut, kompletter als Pulisic und bald mit BVB-Profidebüt?, transfermarkt.de, abgerufen am 25. Dezember 2019
  7. BVB academy recruits Reyna and Fink, bvb.de, abgerufen am 18. Dezember 2019 (englisch)
  8. BVB absolviert Trainingslager in Marbella mit 30-Mann-Kader, bvbwld.de, abgerufen am 7. Januar 2020
  9. BVB startet mit Reus und Haaland in die Augsburg-Woche, kicker.de, 14. Januar 2020, abgerufen am 20. Januar 2020.
  10. Dreierpack: BVB-Neuzugang Haaland zieht bei „Traum-Debüt“ mit Aubameyang & Co. gleich, transfermarkt.de, abgerufen am 19. Januar 2020
  11. Reyna auf Reisen: BVB-Youngster erstmals fürs US-Nationalteam berufen, kicker.de, 27. Februar 2020, abgerufen am 27. Februar 2020.
  12. Reyna hat sich entschieden: "Werde nur für die USA spielen", kicker.de, 5. März 2020, abgerufen am 5. März 2020.