Hop!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hop!
Logo der Hop!
Embraer 170 der Hop!
IATA-Code: A5
ICAO-Code: HOP
Rufzeichen: AIR HOP
Gründung: 2013
Sitz: Rungis, FrankreichFrankreich Frankreich
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Paris-Orly

Leitung: Lionel Guérin (PDG)
Mitarbeiterzahl: 3.000
Allianz: SkyTeam
Vielfliegerprogramm: Flying Blue
Flottenstärke: 90
Ziele: national und international
Website: www.hop.com

Hop! (Eigenschreibweise HOP!) ist eine französische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Rungis und Basis auf dem Flughafen Paris-Orly. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Air France.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hop! entstand am 31. März 2013 aus dem Zusammenschluss der regionalen Gesellschaften Airlinair, Brit Air und Régional. Sie soll auf die Konkurrenzsituation durch die diversen Billigfluggesellschaften wie easyJet oder Ryanair reagieren.[1] Die Leitung übernahm der ehemalige PDG der Airlinair, Lionel Guérin. Der Erstflug fand am 31. März 2013 von Paris-Orly nach Perpignan statt.

Im Jahr 2016 gingen die drei beteiligten Gesellschaften unter der Marke Hop! auf.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hop! führt zahlreiche nationale und europäische Regional- und Zubringerflüge im Namen der Muttergesellschaft Air France durch.[3]

Im deutschsprachigen Raum werden Düsseldorf, Hamburg und Nürnberg angeflogen, in der französischen Schweiz Genf.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATR 72-500 der Hop!
Bombardier CRJ700 der Hop!

Mit Stand Mai 2017 besteht die Flotte der Hop! aus 90 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 12,2 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[5]
ATR 42-500 12 48
ATR 72-500 04 72
ATR 72-600 06 1 inaktiv
Bombardier CRJ700 12 2 inaktiv 70
Bombardier CRJ1000ER 14 100
Embraer 170 15 76
Embraer 190 10 1 inaktiv 100
Embraer ERJ 145 16 2 inaktiv 50
Fokker 100 01 betrieben durch Avanti Air 100
Gesamt 90

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hop ! – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HandelsblattNeue Marke „HOP!“: Air France bringt eigenen Billigflieger an den Start, 28. Januar 2013
  2. ch-aviationAir France to consolidate HOP! operations from early 2Q, 21. Februar 2016 (englisch), abgerufen am 5. Mai 2017
  3. hop.com – Route network (englisch), abgerufen am 19. Juni 2017
  4. ch-aviationHOP! (englisch), abgerufen am 5. Mai 2017
  5. hop.com – Fleet (englisch), abgerufen am 5. Mai 2017