Huckenbröl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Huckenbröl ist ein ehemals selbständiger Ortsteil der Gemeinde Eitorf im Rhein-Sieg-Kreis. Der Weiler gehört inzwischen zur Ortslage Eitorf.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Huckenbröl liegt auf dem Höhenstein in einer Höhe von 180 bis 190 m ü. NHN. Nachbarorte sind neben Eitorf Nennsberg, Siebigteroth und Käsberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1830 hatte Huckenbröl 39 Bewohner.[1]

1845 hatte der Weiler 65 katholische Einwohner in zehn Häusern.[2]

1885 hatte der Ort 18 Wohngebäude und 76 Einwohner.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beschreibung der Königlich Preußischen Rheinprovinzen 1830, S. 296
  2. Uebersicht der Bestandtheile und Verzeichniß sämmtlicher Ortschaften…, Reg.-Bez. Köln, 1845, S. 80
  3. Gemeindelexikon für das Königreich Preußen. Band XII. Provinz Rheinland. Verlag des Königlichen statistischen Bureaus, Berlin 1888, S. 115 (online [PDF; 1,5 MB; abgerufen am 17. Dezember 2015]).

Koordinaten: 50° 46′ N, 7° 28′ O