Ingo Albrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingo Albrecht (* 10. April 1959)[1] ist ein deutscher Synchronsprecher und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albrecht studierte an der HFF Potsdam-Babelsberg Schauspiel und Gesang.[2] Er richtete 2003 in Berlin ein Tonstudio ein und lieh seine Stimme häufig u. a. Dwayne Johnson. Seine Stimme ist seither in mehr als 600 Produktionen zu hören.[2] Zudem ist er regelmäßig als Station Voice der Radiosender Ostseewelle und 100,5 Das Hitradio zu hören.

Sprechrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Dwayne Johnson:

Für Laurence Fishburne:

Für Vinnie Jones:

  • 2006: Johnny Was – The Last Days of a Good Guy als Johnny Doyle
  • 2006: Played – Abgezockt als Detective Brice
  • 2013: Company of Heroes als Brent Willoughby
  • 2014: Gutshot Straight – Gnadenloses Spiel als Carl
  • 2014: Way of the Wicked – Der Teufel stirbt nie! als John Elliott
  • 2015: 6 Ways to Die – Rache ist niemals einfach als John Doe

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Synchronkartei.de
  2. a b Interview