Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland 1963

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   Tennis Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland   
Datum 5. – 13. August 1963
Austragungsort Hamburg
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Erste Austragung 1892
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel AustralienAustralien Rod Laver
Dameneinzel Sudafrika 1961Südafrika Sandra Price
Herrendoppel AustralienAustralien Bob Hewitt
AustralienAustralien Martin Mulligan
Damendoppel AustralienAustralien Jan Lehane
AustralienAustralien Lesley Turner
Mixed AustralienAustralien Lesley Turner
AustralienAustralien Ken Fletcher
Titelträger
Herreneinzel AustralienAustralien Martin Mulligan
Dameneinzel Sudafrika 1961Südafrika Renée Schuurman 
Herrendoppel AustralienAustralien Bob Hewitt
AustralienAustralien Fred Stolle
Damendoppel Sudafrika 1961Südafrika Margaret Hunt
Sudafrika 1961Südafrika Annette van Zyl
Mixed AustralienAustralien Lesley Turner
AustralienAustralien Fred Stolle

Die 57. Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland fanden vom 5. August bis zum 13. August 1963 auf dem Rothenbaum in Hamburg statt.

Die Titelverteidiger Rod Laver und Sandra Price waren nicht wieder angetreten. Laver war inzwischen Profi geworden und Price hatte ihre internationale Tenniskarriere beendet. Diesmal konnten sich ihre jeweiligen Landsleute Martin Mulligan und Renée Schuurman durchsetzen. Das Herrendoppel gewannen erneut die Sieger von 1961 Bob Hewitt und Fred Stolle, der auch im Mixed an der Seite von Lesley Turner erfolgreich war. Für Hewitt war es der dritte Sieg in Folge. Im Damendoppel gewannen Margaret Hunt und Annette van Zyl ihren ersten Titel in Hamburg. Damit siegten zum dritten Mal in Folge bei diesen Titelkämpfen ausschließlich Spieler aus Australien und Südafrika.

Bei den Damen erreichte Edda Buding das Halbfinale. Die größte Überraschung war wohl die Auftaktniederlage von Wilhelm Bungert gegen den 15-jährigen Ägypter Ismail El Shafei.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   AustralienAustralien Martin Mulligan  6 0 8 6
 AustralienAustralien Bob Hewitt 0 6 6 2

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Sudafrika 1961Südafrika Renée Schuurman  6 1 6
 AustralienAustralien Lesley Turner 3[1] 6 3

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   AustralienAustralien Bob Hewitt
 AustralienAustralien Fred Stolle
6 8 9 6
 AustralienAustralien Martin Mulligan
 ItalienItalien Nicola Pietrangeli 
4[2] 10 7 2

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Sudafrika 1961Südafrika Margaret Hunt 
 Sudafrika 1961Südafrika Annette van Zyl 
6 6
 FrankreichFrankreich Françoise Durr 
 FrankreichFrankreich Jeanine Lieffrig 
4 4

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 AustralienAustralien Lesley Turner 
 AustralienAustralien Fred Stolle
2 9 9
 ArgentinienArgentinien Norma Baylon
 AustralienAustralien John Newcombe 
6 7 7

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 3 gemäß der Zeitschrift Tennis. Laut dem Hamburger Abendblatt holte Turner im ersten Satz vier Spiele.
  2. 4 gemäß der Zeitschrift Tennis. Laut dem Hamburger Abendblatt holten Mulligan/Pietrangeli im ersten Satz nur zwei Spiele.