Jupp Arents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef „Jupp“ Arents (* 16. März 1912 in Köln; † 24. Dezember 1984 in Arnsberg) war ein deutscher Radrennfahrer.

1933, im Alter von 21 Jahren, wurde Jupp Arents Deutscher Straßenmeister der Amateure. Im Jahr darauf trat er zu den Profis über und gewann 1935 sowie 1936 die Harzrundfahrt. 1937 wurde er jeweils Dritter bei Rund um die Hainleite und Rund um Köln.

1938 wurde Jupp Arents Deutscher Straßenmeister bei den Profis und belegte einen zweiten Etappenplatz bei der Internationalen Deutschland-Rundfahrt. Nach dem Krieg versuchte Arents im Jahr 1950 ein Comeback und belegte erneut einen zweiten Etappenplatz bei der Deutschland-Rundfahrt.

Anschließend beendete er jedoch seine aktive Radsportler-Laufbahn und wurde Trainer, u. a. bei Saarländischen Radsport-Verband. In seinem Heimatverein in Köln-Kalk trainierte er Rolf Wolfshohl.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]