Kanurennsport-Weltmeisterschaften 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
42. Kanurennsport-Weltmeisterschaften
Austragungsort ItalienItalien Mailand
Teilnehmende Nationen 88
Teilnehmende Athleten 1029
Wettbewerbe 38
Eröffnung 19. August 2015
Wettkampfende 23. August 2015

Die 42. Kanurennsport-Weltmeisterschaft fand vom 19. bis 23. August 2015 in der italienischen Stadt Mailand statt. Veranstaltet wurde die Weltmeisterschaft vom Internationalen Kanuverband (ICF). Mailand war nach 1999 zum zweiten Mal Gastgeber einer Kanurennsport-Weltmeisterschaft.

Insgesamt wurden 38 Wettbewerbe in den Disziplinen Canadier und Kajak ausgetragen. Die Distanzen der Regatten betrugen 200 m, 500 m, 1000 m und 5000 m. Paracanoe gehörte erneut zum offiziellen Wettkampfprogramm. Es nahmen ca. 1000 Athleten aus 88 Nationen teil.[1]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canadier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit Silber Zeit Bronze Zeit
C-1 200 m WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Arzjom Kosyr
38,605 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Li Qiang
38,815 BrasilienBrasilien Brasilien
Isaquias Queiroz dos Santos
38,915
C-1 500 m TschechienTschechien Tschechien
Martin Fuksa
1:51,004 Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau
Oleg Tarnovschi
1:51,670 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Maksim Piatrou
1:53,130
C-1 1000 m DeutschlandDeutschland Deutschland
Sebastian Brendel
3:48,956 TschechienTschechien Tschechien
Martin Fuksa
3:48,973 Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau
Serghei Tarnovschi
3:51,583
C-1 5000 m DeutschlandDeutschland Deutschland
Sebastian Brendel
23:03,32 SpanienSpanien Spanien
Manuel Antonio Campos
23:04,30 PolenPolen Polen
Mateusz Kamiński
23:05,54
C-2 200 m RusslandRussland Russland
Alexei Korowaschkow
Iwan Schtyl
36,347 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Hleb Saladucha
Dsjanis Machlaj
37,516 DeutschlandDeutschland Deutschland
Robert Nuck
Stefan Holtz
37,750
C-2 500 m RusslandRussland Russland
Pawel Petrow
Michail Pawlow
1:42,035 PolenPolen Polen
Wiktor Glazunow
Vincent Slominski
1:42,575 UkraineUkraine Ukraine
Dmytro Jantschuk
Taras Mischtschuk
1:42,759
C-2 1000 m BrasilienBrasilien Brasilien
Erlon de Souza Silva
Isaquias Queiroz dos Santos
3:38,508 UngarnUngarn Ungarn
Henrik Vasbanyai
Robert Mike
3:38,836 PolenPolen Polen
Piotr Kuleta
Marcin Grzybowski
3:39,305
C-4 1000 m RumänienRumänien Rumänien
Leonid Carp
Petre Condrat
Iosif Chirilă
Stefan Andrei Strat
3:23,202 UkraineUkraine Ukraine
Denys Kowalenko
Denys Kamerylow
Witalij Wergeles
Eduard Schemetylo
3:23,882 UngarnUngarn Ungarn
Pal Sarudi
Tamas Kiss
Andras Vass
David Varga
3:24,442

Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit Silber Zeit Bronze Zeit
K-1 200 m KanadaKanada Kanada
Mark de Jonge
34,802 FrankreichFrankreich Frankreich
Maxime Beaumont
34,993 SchwedenSchweden Schweden
Petter Menning
35,002
K-1 500 m DanemarkDänemark Dänemark
René Holten Poulsen
1:39,407 DeutschlandDeutschland Deutschland
Tom Liebscher
1:39,893 RusslandRussland Russland
Roman Anoschkin
1:40,770
K-1 1000 m DanemarkDänemark Dänemark
René Holten Poulsen
3:25,815 TschechienTschechien Tschechien
Josef Dostál
3:26,298 PortugalPortugal Portugal
Fernando Pimenta
3:26,535
K-1 5000 m AustralienAustralien Australien
Kenny Wallace
19:54,46 DeutschlandDeutschland Deutschland
Max Hoff
19:57,57 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Aleh Jurenja
20:11,91
K-2 200 m UngarnUngarn Ungarn
Sándor Tótka
Péter Molnár
30,935 RusslandRussland Russland
Juri Postrigai
Alexander Djatschenko
30,966 SerbienSerbien Serbien
Nebojša Grujić
Marko Novaković
31,046
K-2 500 m AustralienAustralien Australien
Kenny Wallace
Lachlan Tame
1:29,216 SpanienSpanien Spanien
Marcus Walz
Diego Cosgaya
1:30,004 UngarnUngarn Ungarn
Dávid Hérics
Tamás Somorácz
1:30,524
K-2 1000 m DeutschlandDeutschland Deutschland
Max Rendschmidt
Marcus Groß
3:10,175 AustralienAustralien Australien
Kenny Wallace
Lachlan Tame
3:11,132 SerbienSerbien Serbien
Marko Tomićević
Milenko Zorić
3:11,502
K-4 1000 m SlowakeiSlowakei Slowakei
Denis Myšák
Erik Vlček
Juraj Tarr
Tibor Linka
2:56,102 UngarnUngarn Ungarn
Zoltán Kammerer
Dávid Tóth
Tamás Kulifai
Dániel Pauman
2:56,902 TschechienTschechien Tschechien
Daniel Havel
Lukáš Trefil
Josef Dostál
Jan Štěrba
2:58,139

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canadier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit Silber Zeit Bronze Zeit
C-1 200 m BulgarienBulgarien Bulgarien
Stanilija Stamenowa
48,717 UngarnUngarn Ungarn
Kincső Takács
48,817 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Kamila Bobr
49,225
C-2 500 m WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Daryna Kaszjutschenka
Kamila Bobr
2:00,675 RusslandRussland Russland
Maria Kazakova
Olesja Romassenko
2:01,798 UngarnUngarn Ungarn
Kincső Takács
Zsanett Lakatos
2:02,788

Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit Silber Zeit Bronze Zeit
K-1 200 m NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Lisa Carrington
40,060 PolenPolen Polen
Marta Walczykiewicz
40,700 SpanienSpanien Spanien
Teresa Portela
41,248
K-1 500 m NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Lisa Carrington
1:49,398 UngarnUngarn Ungarn
Anna Karasz
1:51,125 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Zhou Yu
1:51,478
K-1 1000 m UngarnUngarn Ungarn
Erika Medveczky
4:04,037 SerbienSerbien Serbien
Kristina Bedeč
4:06,397 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Margaret Hogan
4:07,414
K-1 5000 m WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Maryna Litwintschuk
22:36,06 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Lani Belcher
22:40,02 KanadaKanada Kanada
Emilie Fournel
22:43,59
K-2 200 m WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Marharyta Machnjowa
Maryna Litwintschuk
38,477 UngarnUngarn Ungarn
Luca Homonnai
Natasa Douchev-Janic
38,659 DeutschlandDeutschland Deutschland
Sabrina Hering
Steffi Kriegerstein
39,488
K-2 500 m UngarnUngarn Ungarn
Gabriella Szabó
Danuta Kozák
1:39,865 SerbienSerbien Serbien
Milica Starović
Dalma Ružičić-Benedek
1:41,075 DeutschlandDeutschland Deutschland
Franziska Weber
Tina Dietze
1:42,345
K-2 1000 m DeutschlandDeutschland Deutschland
Sabrina Hering
Steffi Kriegerstein
3:37,646 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Sofiya Yurchanka
Aleksandra Grishina
3:38,699 UngarnUngarn Ungarn
Alíz Sarudi
Dóra Bodonyi
3:41,089
K-4 500 m WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Marharyta Machnjowa
Nadzeya Liapeshka
Wolha Chudsenka
Maryna Litwintschuk
1:33,953 UngarnUngarn Ungarn
Gabriella Szabó
Danuta Kozák
Krisztina Fazekas-Zur
Anna Kárász
1:34,267 DeutschlandDeutschland Deutschland
Franziska Weber
Conny Waßmuth
Verena Hantl
Tina Dietze
1:34,890

Paracanoeing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Paracanoeing-Wettbewerbe werden über eine Distanz von 200 m ausgefahren. Die Einteilung der Bootsklassen erfolgt nach Bewegungsfähigkeit von Beinen, Armen und des Rumpfes. Es fanden Regatten in zwölf Bootsklassen statt.

Event Gold Zeit Silber Zeit Bronze Zeit
K-1 Männer KL1 BrasilienBrasilien Brasilien
Luis Carlos Cardoso da Silva
50,863 PolenPolen Polen
Jakub Tokarz
52,533 BrasilienBrasilien Brasilien
Ferna Fernandes de Padua
52,970
K-1 Männer KL2 OsterreichÖsterreich Österreich
Markus Mendy Swoboda
42,542 AustralienAustralien Australien
Curtic McGrath
53,185 BrasilienBrasilien Brasilien
Fernando Rufino de Paulo
43,415
K-1 Männer KL3 DeutschlandDeutschland Deutschland
Tom Kierey
39,270 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Robert Oliver
39,739 RusslandRussland Russland
Leonid Krylov
39,784
V-1 Männer VL1 BrasilienBrasilien Brasilien
Luis Carlos Cardoso da Silva
57,912 PolenPolen Polen
Jakub Tokarz
58,639 UngarnUngarn Ungarn
Robert Suba
1:02,919
V-1 Männer VL2 AustralienAustralien Australien
Curtis McGrath
49,489 SpanienSpanien Spanien
Javier Reja
52,205 DeutschlandDeutschland Deutschland
Ivo Kilian
53,985
V-1 Männer VL3 BrasilienBrasilien Brasilien
Caio Ribeiro de Carvalho
50,656 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Jonathan Young
51,058 UngarnUngarn Ungarn
Daniel Geri
52,311
K-1 Frauen KL1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Jeanette Chippington
56,865 DeutschlandDeutschland Deutschland
Edina Müller
57,513 UkraineUkraine Ukraine
Svitlana Kuporiianova
59,365
K-1 Frauen KL2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Emma Wiggs
53,023 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Nicola Paterson
54,521 AustralienAustralien Australien
Susan Seipel
55,616
K-1 Frauen KL3 AustralienAustralien Australien
Amanda Reynolds
50,501 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Anne Dickins
50,521 FrankreichFrankreich Frankreich
Cindy Moreau
50,951
V-1 Frauen VL1 PolenPolen Polen
Katarzyna Leskiewicz
1:15,299 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Ann Yoshida
1:18,539 nicht vergeben
V-1 Frauen VL2 AustralienAustralien Australien
Susan Seipel
59,916 RusslandRussland Russland
Nadezda Andreeva
1:04,289 BrasilienBrasilien Brasilien
Debora Raiza Ribeiro Benivides
1:05,536
V-1 Frauen VL3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Anja Pierce
1:02,536 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Frances Bateman
1:03,208 BrasilienBrasilien Brasilien
Aline Souza Lopes
1:05,432

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 5 3 5 13
2 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 5 2 3 10
3 AustralienAustralien Australien 5 2 1 8
4 BrasilienBrasilien Brasilien 4 - 5 9
5 UngarnUngarn Ungarn 3 6 6 15
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2 6 - 8
7 RusslandRussland Russland 2 3 2 7
8 DanemarkDänemark Dänemark 2 - - 2
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2 - - 2
10 PolenPolen Polen 1 4 2 7
11 TschechienTschechien Tschechien 1 2 1 4
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 1 3
13 KanadaKanada Kanada 1 - 1 2
14 BulgarienBulgarien Bulgarien 1 - - 1
OsterreichÖsterreich Österreich 1 - - 1
RumänienRumänien Rumänien 1 - - 1
SlowakeiSlowakei Slowakei 1 - - 1
18 SpanienSpanien Spanien - 3 1 4
19 SerbienSerbien Serbien - 2 2 4
20 UkraineUkraine Ukraine - 1 2 3
21 FrankreichFrankreich Frankreich - 1 1 2
Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau - 1 1 2
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China - 1 1 2
24 PortugalPortugal Portugal - - 1 1
SchwedenSchweden Schweden - - 1 1
Gesamt 38 38 37 113

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BIB Number. Abgerufen am 24. August 2015 (pdf, englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]