Katja Studt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katja Studt (* 3. August 1973 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katja Studt besuchte das Gymnasium Grootmoor[1] in Hamburg-Bramfeld. Mit 13 Jahren antwortete sie auf eine Zeitungsannonce,[2] in der eine Darstellerin für Dieter Wedels TV-Dreiteiler Wilder Westen inclusive gesucht wurde. Danach schaffte Studt über die Fernsehserie Clara, in der sie als leidenschaftliche Reiterin agierte, den Sprung in Erwachsenenrollen. Sie übernahm sowohl Film- als auch TV-Rollen und arbeitete mit Regisseuren wie Tom Tykwer und Pepe Danquart.[3] Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Studt ist Mutter von zwei Kindern und lebt in Hamburg-Volksdorf.[4][5]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Gracia Patricia (Frau im Spiegel – Legenden)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hamburger Schülerin spielt Hauptrolle in ARD-Fernsehfilm „Die Katja ist ein Naturtalent“. In: Hamburger Abendblatt, 29. Januar 1987, abgerufen am 30. April 2020
  2. Zwei Kinder für einen großen TV-Film gesucht. In: Hamburger Abendblatt, 13. August 1986, abgerufen am 30. April 2020
  3. Katja Studt. In: kino.de. Abgerufen am 30. April 2020.
  4. Katja Studt über drei Jahrzehnte im TV-Geschäft – „Ich denke nicht daran, dass etwas nicht klappen könnte“. In: bild.de. (bild.de [abgerufen am 28. April 2018]).
  5. Katja Studt. Die Schauspielerin fand in Volksdorf ihr Bullerbü. Abgerufen am 30. April 2020.