Lagorce (Gironde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lagorce
La Gòrça
Lagorce (Frankreich)
Lagorce
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Libourne
Kanton Le Nord-Libournais
Gemeindeverband Libournais
Koordinaten 45° 5′ N, 0° 10′ WKoordinaten: 45° 5′ N, 0° 10′ W
Höhe 5–91 m
Fläche 28,47 km2
Einwohner 1.669 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km2
Postleitzahl 33230
INSEE-Code
Website http://www.lagorce33.fr/

Rathaus (mairie) von Lagorce

Lagorce (in okzitanischer Sprache: La Gòrça) ist eine südwestfranzösische Gemeinde mit 1.669 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Libourne und zum Kanton Le Nord-Libournais (bis 2015: Kanton Guîtres)

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lagorce liegt etwa 43 Kilometer nordöstlich von Bordeaux am Fluss Lary. Der Fluss Dronne bildet die östliche und südöstliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Lagorce von den Nachbargemeinden Cercoux im Norden und Nordwesten, La Clotte im Norden, Chamadelle im Osten und Nordosten, Les Peintures im Osten, Coutras im Süden und Südosten, Guîtres im Süden und Südwesten sowie Bayas im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 947 905 892 1.046 1.238 1.294 1.529 1.675
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 771–774.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lagorce (Gironde) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien