Eynesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eynesse
Eynesse (Frankreich)
Eynesse
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Libourne
Kanton Le Réolais et Les Bastides
Gemeindeverband Pays Foyen
Koordinaten 44° 50′ N, 0° 9′ OKoordinaten: 44° 50′ N, 0° 9′ O
Höhe 8–111 m
Fläche 7,59 km2
Einwohner 587 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km2
Postleitzahl 33220
INSEE-Code

Eynesse ist eine französische Gemeinde mit 587 Einwohnern (1. Januar 2017) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Libourne sowie zum Kanton Le Réolais et Les Bastides.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer westlich von Bergerac an der Grenze zum benachbarten Département Dordogne im Weinbaugebiet Sainte-Foy-Bordeaux. Nachbargemeinden sind Saint-Antoine-de-Breuilh im Norden (Département Dordogne), Port-Sainte-Foy-et-Ponchapt im Nordosten (Département Dordogne), Saint-André-et-Appelles im Osten, Saint-Quentin-de-Caplong im Süden und Saint-Avit-de-Soulège im Westen. Der Ort Eynesse liegt am linken Ufer des Flusses Dordogne, der hier die Départementsgrenze bildet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 575 577 542 512 526 477 549 586

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1441–1443.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eynesse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château du Barrail in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)