Landtagswahlkreis Dithmarschen-Schleswig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 6: Dithmarschen-Schleswig
Wahlkreis Dithmarschen-Schleswig
Staat Deutschland
Bundesland Schleswig-Holstein
Region Kreis Dithmarschen
Kreis Schleswig-Flensburg
Wahlkreisnummer 6
Wahlbeteiligung 60,9 %
Wahldatum 9. Mai 2022
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 48,1 %

Der Landtagswahlkreis Dithmarschen-Schleswig (Wahlkreis 6) ist ein Landtagswahlkreis in Schleswig-Holstein. Er umfasst die Stadt Heide und die Ämter Kirchspielslandgemeinde Heider Umland und Kirchspielslandgemeinde Eider aus dem Kreis Dithmarschen sowie die Ämter Arensharde und Kropp-Stapelholm aus dem Kreis Schleswig-Flensburg.

Veränderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Landtagswahl 2012 trug der Wahlkreis noch die Bezeichnung Dithmarschen-Nord und trug 2012 die Nummer 7 und davor die Nummer 8. Zur Landtagswahl 2017 gab er das Amt Büsum-Wesselburen an den Landtagswahlkreis Dithmarschen-Süd ab und erhielt das Amt Arensharde vom aufgelösten Landtagswahlkreis Schleswig-Nord und das Amt Kropp-Stapelholm vom Landtagswahlkreis Schleswig. Die Aufnahme dieser beiden Ämter führte auch zur Umbenennung des Wahlkreises.

Landtagswahl 2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2022 –
WK Dithmarschen-Schleswig
Zweitstimmen
 %
50
40
30
20
10
0
49,6 %
13,8 %
11,4 %
7,7 %
7,2 %
5,2 %
1,4 %
0,8 %
2,9 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+11,9 %p
−11,5 %p
+2,0 %p
−4,1 %p
+3,0 %p
−0,5 %p
−1,5 %p
+0,8 %p
−0,1 %p
Direktkandidat Partei Erststimme
(gesamt)
Erststimme
(in %)
Zweitstimme
(gesamt)
Zweitstimme
(in %)
Andreas Hein CDU 20.780 48,1 21.541 49,6
Bastian Lindenbauer SPD 6.910 16,0 5.987 13,8
Susanne Hilbrecht GRÜNE 4.929 11,4 4.934 11,4
Anne Riecke FDP 3.623 8,4 3.325 7,7
Mario Reschke AfD 2.206 5,1 2.259 5,2
Thomas Palm LINKE 778 1,8 614 1,4
Lukas Knöfler SSW 3.149 7,3 3.145 7,2
PIRATEN 123 0,3
Johanna Meißner FREIE WÄHLER 610 1,4 256 0,6
Die Partei 290 0,7
Z. 93 0,2
dieBasis 367 0,8
Die Humanisten 28 0,1
Gesundheitsf. 32 0,1
Tierschutzpartei 300 0,7
Florian Werner Volt 121 0,3 107 0,2
Uwe Christiansen LKR 78 0,2

Außer dem Wahlkreissieger Andreas Hein (CDU), der dem Landtag seit 2017 angehört, gelang es keinem anderen Kandidaten aus dem Wahlkreis ein Landtagsmandat zu erringen.

Landtagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl 2017
Wahlkreis 7 Dithmarschen-Nord
 %
40
30
20
10
0
37,7 %
25,3 %
9,4 %
11,8 %
1,1 %
4,3 %
2,9 %
5,7 %
1,8 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2012
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+0,2 %p
−3,0 %p
+1,0 %p
+2,5 %p
−7,7 %p
+1,3 %p
+0,9 %p
+5,7 %p
−0,8 %p

Zur Landtagswahl am 7. Mai 2017 waren 71.475 Bürger wahlberechtigt. Insgesamt gaben 45.167 (63,2 %) ihre Stimme ab.[1]

Direktkandidat Partei Erststimme
(gesamt)
Erststimme
(in %)
Zweitstimme
(gesamt)
Zweitstimme
(in %)
Andreas Hein CDU 19.847 44,6 16.877 37,7
Karl-Heinz Engkusen SPD 12.440 28,0 11.297 25,3
Kerstin Hansen GRÜNE 3.162 7,1 4.186 9,4
Ulrich Schmück FDP 3.307 7,4 5.261 11,8
Axel Sieck PIRATEN 535 1,2 494 1,1
Sybilla Nitsch SSW 1.652 3,7 1.906 4,3
Michael Schilke LINKE 1.254 2,8 1.285 2.9
- FAMILIE - - 267 0,6
- FREIE WÄHLER - - 211 0,5
Sven-Michael Chilla AfD 2.199 4,9 2.531 5,7
Rainer Zwerwas LKR 84 0,2 67 0,1
- Die Partei - - 191 0,4
- Z.SH - - 145 0,3

Außer dem Wahlkreissieger Andreas Hein (CDU), der den langjährigen Wahlkreisabgeordneten Karsten Jasper (ebenfalls CDU) nach zwölf Jahren ablöste, gelang es keinem anderen Kandidaten aus dem Wahlkreis ein Landtagsmandat zu erringen.

Landtagswahl 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl 2012
Wahlkreis 7 Dithmarschen-Nord
 %
40
30
20
10
0
37,5 %
28,3 %
9,3 %
8,4 %
2,0 %
3,0 %
8,8 %
2,6 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+0,9 %p
+5,5 %p
−9,5 %p
+0,1 %p
−4,2 %p
+0,3 %p
+7,2 %p
−0,8 %p

Zur Landtagswahl am 6. Mai 2012 waren 55.098 Bürger wahlberechtigt. Insgesamt gaben 32.365 (58,7 %) ihre Stimme ab.[2]

Direktkandidat Partei Erststimme
(gesamt)
Erststimme
(in %)
Zweitstimme
(gesamt)
Zweitstimme
(in %)
Karsten Jasper CDU 14.009 44,6 11.904 37,5
Thomas Bultjer SPD 10.360 33,0 8.999 28,3
Marco Rützel FDP 1.451 4,6 2.963 9,3
Kerstin Hansen GRÜNE 2.171 6,9 2.659 8,4
Dieter Ferring LINKE 675 2,1 646 2.0
- SSW 956 3,0
Gunner Frank PIRATEN 2.758 8,8 2.808 8,8
- FREIE WÄHLER - - 286 0,9
- NPD - - 212 0,5
- FAMILIE - - 295 0,9
- MUD - - 20 0,1

Landtagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 54.853 Einwohner.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Karsten Jasper CDU 41,9 36,6
Detlef Bruder SPD 25,8 22,8
Renate Jensen FDP 14,6 18,4
Holger Dräger GRÜNE 8,1 8,3
Karl-Heinz Steinhardt LINKE 5,7 6,2
Eva Schoer FW-SH 1,5 1,1
Heiko Stock PIRATEN 1,8 1,6
- SSW - 2,7
- RENTNER - 0,5
- RRP - 0,1
- NPD - 0,9
- FAMILIE - 0,8
- IPD - 0,1
Franz-Harro Horn Einzelbewerber 0,6 -

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017 im Wahlkreis 06, Dithmarschen-Schleswig
  2. Ergebnisse der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2012 im Wahlkreis 07, Dithmarschen-Nord

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Liste der Landtagswahlkreise in Schleswig-Holstein