Landtagswahlkreis Steinburg-Ost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 20: Steinburg-Ost
Wahlkreis Steinburg-Ost
Staat Deutschland
Bundesland Schleswig-Holstein
Region Kreis Steinburg
Wahlkreisnummer 20
Wahlbeteiligung 55,5 %
Wahldatum 8. Mai 2022
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 49,3 %

Der Landtagswahlkreis Steinburg-Ost (Wahlkreis 20, 2012: Wahlkreis 21, bis 2009: Wahlkreis 24) ist ein Landtagswahlkreis in Schleswig-Holstein. Er umfasst vom Kreis Steinburg die Stadt Itzehoe und die Ämter Breitenburg, Kellinghusen und Krempermarsch.

Veränderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis umfasste bis 2017 vom Kreis Steinburg die Stadt Itzehoe, die Ämter Breitenburg und Kellinghusen sowie vom Amt Itzehoe-Land die Gemeinden Lohbarbek, Silzen, Schlotfeld und Winseldorf. Zur Landtagswahl 2017 gingen Lohbarbek, Silzen, Schlotfeld und Winseldorf an den Landtagswahlkreis Steinburg-West, der damit nunmehr das gesamte Amt Itzehoe-Land umfasst. Im Gegenzug kam das Amt Krempermarsch vom Landtagswahlkreis Steinburg-West hinzu.

Landtagswahl 2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2022 – WK Steinburg-Ost
Zweitstimmen
 %
50
40
30
20
10
0
48,0 %
15,1 %
15,1 %
6,3 %
5,5 %
4,2 %
1,6 %
1,1 %
3,1 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+12,3 %p
+2,8 %p
−11,3 %p
−5,4 %p
−0,8 %p
+2,3 %p
−2,1 %p
+1,1 %p
+1,1 %p
Gegenstand der

Nachweisung

Erst-

stimmen

Zweit-

stimmen

Bewerber Partei Anzahl  % Anzahl  %
Wahlberechtigte 57.929
Wähler 32.156
Ungültige Stimmen 431 1,3 211 0,7
Gültige Stimmen 31.725 98,7 31.945 99,3
davon
Heiner Rickers CDU 15.646 49,3 15.320 48,0
Birgit Herdejürgen SPD 6.321 19,9 4.813 15,1
Anja Halbritter GRÜNE 4.888 15,4 4.814 15,1
Johann Wudtke FDP 1.350 4,3 2.031 6,3
Jan Voigt AfD 1.758 5,5 1.745 5,5
Ulrich Kypke DIE LINKE 641 2,0 504 1,3
SSW 1.354 4,2
PIRATEN 135 0,4
Jens Köster FREIE WÄHLER 662 2,1 260 0,8
Die PARTEI 189 0,6
Z. 52 0,2
Stefan Habermann dieBasis 459 1,4 344 1,1
Die Humanisten 37 0,1
Gesundheitsforschung 27 0,1
Tierschutzpartei 270 0,8
Volt 60 0,2

Neben dem erneut direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Heiner Rickers (CDU), der das Mandat seit 2009 im Landtag vertritt, wurde auch die SPD-Kandidatin Birgit Herdejürgen, die bereits seit 2000 dem Parlament angehört, wieder über die Landesliste ihrer Partei in das Parlament gewählt.

Landtagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Heiner Rickers CDU 43,9 33,7
Birgit Herdejürgen SPD 31,3 26,6
Henning Wendt GRÜNE 8,5 12,3
Thomas Wudtke FDP 6,8 11,7
Tom-Michael Voigt PIRATEN 2,7 1,3
SSW 1,9
Marco Höne LINKE 3,7 4,0
FAMILIE 0,6
Carsten Musial FW-SH 2,0 0,8
AfD 6,3
Christopher Hähne LKR 0,9 0,2
Die Partei 0,6
Z.SH 0,3

Neben dem direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Heiner Rickers (CDU), der das Mandat seit 2009 im Landtag vertritt, wurde die SPD-Kandidatin Birgit Herdejürgen über die Landesliste ihrer Partei in das Parlament gewählt.

Landtagswahl 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Heiner Rickers CDU 40,3 32,9
Birgit Herdejürgen SPD 34,8 29,5
Thomas Wudtke FDP 3,6 8,2
Eva-Maria Gruitroy GRÜNE 9,0 11,9
Andreas Lindhauer LINKE 2,8 2,6
SSW 3,0
Detlef Wüstenberg PIRATEN 8,3 9,0
FW-SH 0,6
NPD 1,1
FAMILIE 1,2
MUD 0,1
Martin Wnuck Einzelbewerber 1,3

Landtagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Heiner Rickers CDU 39,3 32,4
Birgit Herdejürgen SPD 29,5 25,5
Willi Göttsche FDP 10,2 15,7
Eva-Maria Gruitroy GRÜNE 9,1 11,0
- SSW - 2,3
Anke Diercks LINKE 5,7 6,3
Philipp Scharlemann PIRATEN 2,1 2,1
Helmut Radunski NPD 1,4 1,3
Hans-Jürgen Studt FW-SH 1,3 0,8
Martin Wnuck RENTNER 1,4 1,6
- FAMILIE - 0,9
- RRP - 0,1
- IPD - 0,0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]