Liste der Außenlager des KZ Flossenbürg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dem Konzentrationslager Flossenbürg im Oberpfälzer Wald bei Weiden waren als KZ-Stammlager der SS in der Zeit von 1939 bis 1945 folgende Außenlager unterstellt in den Orten:

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Name: Name des KZ-Außenlagers
  • Ort, Land: Ort in dem das Außenlager war
  • Zeitraum: Zeitraum in dem das Außenlager dem KZ-Stammlager Flossenbürg zugeordnet war
  • Häftlinge: Häftlinge in Summe während des KZ-Betriebes
  • Todesopfer: Häftlinge die im KZ gestorben sind
  • Zwangsarbeit: Zwangsarbeit die die Häftlinge verrichten mussten
  • Lagerführer: Kommandoführer im KZ (Vorgänger, Nachfolger)

Außenlager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name[1] Ort, Land Zeit­raum[1] Häft­linge[1] Todes­opfer[1] Zwangs­arbeit[1] Lager­leiter[1] Lage
Außenlager Altenhammer Alten­hammer, Deutschland 12.1944 - 16.4.1945 200 Flugzeugteilen für Messer­schmitt in den Kommandos Stich und Ambos 49° 44′ N, 12° 20′ O
Außenlager Ansbach Ansbach, Deutschland 13.03.1945 - 04.04.1945 700 72 Zwangsarbeit für die Reichsbahn 49° 18′ N, 10° 34′ O
Außenlager Aue Aue, Deutschland 24.11.1944 - 04.1945 20 0 stillgelegte HJ-Heim zur SS-Führerschule ausgebaut Kraus 50° 35′ N, 12° 42′ O
KZ-Außenlager Bayreuth[2] Bayreuth, Deutschland Juni 1944 - 11. April 1945 85 6 Konstruktionszeichner u. Herstellung feinmechanischer Metallteile für „Projekt Fernsehwaffe“ Adolf Nies, Arno Schmidt 49° 57′ N, 11° 34′ O
Außenlager Bernitz Bernitz, Deutschland 1943 - April 1945 700 Gefangenenlager, Ausbau der Teufelshöhle und des Schöngrundsees Hans Brand 49° 46′ N, 11° 25′ O
Außenlager Brüx (Most) Brüx (Most), Tschechien 01.07.1944 - 07.10.1944 1.000 4 Arbeit in Kohlebergwerken der Bergbau AG in Seestadtl Gustav Göttling 50° 30′ N, 13° 38′ O
Außenlager Chemnitz Chemnitz, Deutschland 24.10.1944 - 04.1945 510 2 Frauen-Außenlager; Fertigung von Metallteilen für Flugzeuge und MG für die Astrawerke AG Chemnitz Willing 50° 50′ N, 12° 55′ O
Außenlager Dresden (Behelfsheim) Dresden, Deutschland 12.04.1945 - 103 0 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden (Goehle-Werk) Dresden, Deutschland 9.10.1944 - 04.1945 684 2 Frauen-Außenlager; Geschosse für die 8,8-cm-Flak Margarete de Hueber 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden (Reichsbahnausbesserungswerk) Dresden, Deutschland 15.09.1944 - 19.02.1945 597 80 Reparatur beschädigter Waggons für das Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) am Weißeritz-Ufer (heute Emerich-Ambros-Ufer) Rudolf Becher 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden (Reichsbahn) Dresden, Deutschland 03.1945 - 500 80 Reparaturarbeiten an zerstörten Gleisen für die Reichsbahn Franz Rohloff 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden (SS-Pionier-Kaserne) Dresden, Deutschland 06.1942 - 15.04.1945 198 7 Bau eines Reservelazaretts in der SS-Pionierkaserne Josef Schmatz, Kurt Markgraf 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden (Universelle) Dresden, Deutschland 9.10.1944 - 04.1945 685 Frauen-Außenlager; Bau von Reglern für Flugzeugmotoren im Werk der Universelle Maschinenfabrik (Florastraße 14) Charlotte Hanakam, Ida Guhl 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Dresden-Reick Dresden, Deutschland 22.10.1944 - 04.1945 400 36 Frauen-Außenlager; Munitionsherstellung im Ica-Werk der Zeiss-Ikon AG (Mügelner Straße 40) Olschewski, Johann Heinz 51° 3′ N, 51° 3′ O
Außenlager Eichstätt Eichstätt, Deutschland 10.1944 - 01.1945 22 0 Kriegsgefangenenlager Oflag VII B 48° 54′ N, 11° 11′ O
Außenlager Eisenberg (Jezeři) Jezeří (Eisenberg), Tschechien 21.06.1943 - 27.04.1945 30 0 Umbau Schlossgebäude Kamillo von Knorr-Krehan 50° 33′ N, 13° 30′ O
KZ-Außenlager Falkenau Sokolov, Tschechien März 1944 - April 1945 50° 11′ N, 12° 39′ O
Außenlager Flöha Flöha, Deutschland 03.1944 - 14.04.1945 600 42 Herstellung von Flugzeugteilen für Erla Maschinenwerk in der Tarnfirma 'Fortuna G.m.b.H.' Brendel 50° 51′ N, 13° 5′ O
Außenlager Freiberg Freiberg, Deutschland 31.08.1944 - 14.04.1945 1.000 8 Frauen-Außenlager; Rüstungsteile für Arado Flugzeugwerke in der Tarnfirma „Freia GmbH“ Beck 50° 55′ N, 13° 21′ O
KZ-Außenlager Ganacker Wallersdorf, Deutschland 20.02.1945 - 24.04.1945 500 138 Bau Betonstartbahn am Flughafen Landau-Garnacker Donath 48° 43′ N, 12° 44′ O
Außenlager Grafenreuth Grafenreuth (Floß), Deutschland 06.1943 - 20./21.04.1945 150 1 Bau von Baracken Kübler 49° 42′ N, 12° 17′ O
Außenlager Graslitz (Kraslice) Kraslice (Graslitz), Tschechien 07.08.1944 - 15.04.1945 877 0 Frauen-Außenlager Richter, Dziobaka 50° 20′ N, 12° 31′ O
Außenlager Gröditz Gröditz, Deutschland 27.09.1944 - 17.04.1945 1.000 220 Bau von Flak-Geschützen für Stahlwerke (Flick-Konzern) 51° 25′ N, 13° 27′ O
KZ-Außenlager Gundelsdorf Gundelsdorf, Deutschland 12.091944 - 13.04.1945 100 0 Luftwaffennachschublager Friedrich Fischer, Wilhelm Sann 50° 17′ N, 11° 18′ O
Außenlager Hainichen Hainichen, Deutschland 08.1944 - 04.1945 500 5 Frauen-Außenlager; für Framo-Werke Metallarbeiten an Maschinengewehren, Nebel- und Granatwerfern Wilhelm Loh 50° 58′ N, 13° 8′ O
KZ-Außenlager Helmbrechts Helmbrechts, Deutschland 19.07.1944 bis 13.04.1945 680 50 Frauen-Außenlager; Fertigung für Kabel- und Metallwerke Neumeyer aus Nürnberg Alois Dörr 50° 14′ N, 11° 43′ O
KZ-Außenlager Hersbruck Hersbruck, Deutschland 17.05.1944 - 04.1945 9.500 4.000 Errichtung unterirdischer Produktionsanlagen (U-Verlagerung) wo kriegswichtige BMW-Flugzeugmotoren produziert werden sollten; Tarnbezeichnung Doggerwerk Emil Fügner, Heinrich Forster, Ludwig Schwarz 49° 31′ N, 11° 27′ O
Außenlager Hertine (Rtyně) Rtyně nad Bílinou (Hertine), Tschechien 10.10.1944 - 22.04.1945 599 4 Frauen-Außenlager; Befüllung von Geschosshülsen mit Schießpulver und Phosphor für Dynamit Nobel AG Behr 50° 36′ N, 13° 54′ O
Außenlager Hof-Moschendorf Hof (Saale), Deutschland 03.09.1944 - 14.04.1945 102 4 Arbeitslager; Reparatur erbeuteter Waffen für die SS Ludwig Bauer 50° 18′ N, 11° 56′ O
Außenlager Hohenstein-Ernstthal Hohenstein-Ernstthal, Deutschland 10.12.1944 - 04.1945 444 6 Rüstungsindustrie Franz Reber 50° 48′ N, 12° 43′ O
Außenlager Hohenthan Bärnau, Deutschland 14.02.1945 - 22.04.1945 6 Bäckereiarbeiten 49° 49′ N, 12° 26′ O
Außenlager Holleischen (Holýšov) Holeischen (Holýšov), Tschechien 1942 - 5. Mai 1945 10.000 11 Produktion von Munition und Flugzeugabwehrgeschütze im Metallwerk Holleischen GmbH (MWH) Emil Fügner 49° 36′ N, 13° 6′ O
Außenlager Hradištko pod Medníkem (Hradischko) Hradištko pod Medníkem (Hradischko), Tschechien 1943 - 49° 52′ N, 14° 25′ O
Außenlager Janowitz (Vrchotovy Janovice) Vrchotovy Janovice (Markt Janowitz), Tschechien 24.07.1944 - 03.1945 200 Gebäude für SS, Steinbruch Friedrich Christel, Willibald Richter 49° 41′ N, 14° 34′ O
Außenlager Johanngeorgenstadt Johanngeorgenstadt, Deutschland 01.12.1943 - 16.04.1945 1.200 50 Herstellung von Jagdflugzeugteilen für Erla Maschinenwerk G.m.b.H. Cornelius Schwanner, Gottfried Kolacevic 50° 26′ N, 12° 43′ O
Außenlager Jungfern-Breschan (Panenské-Břežaný) Panenské Břežany (Jungfern Breschan), Tschechien 14.02.1944 - 08.05.1945 15 0 Bewirtschaftung des Gutes von Reinhard Heydrich mit Familie 50° 13′ N, 14° 26′ O
Außenlager Kirchham Kirchham, Deutschland 06.03.1945 - 02.05.1945 400 96 Bau Fliegerrollbahn und Baracken am Bahnhof Paul Landgräber 48° 21′ N, 13° 16′ O
KZ-Außenlager Königstein Struppen, Deutschland 15.11.1944 - 17.03.1945 990 70 Ausbau der unterirdischen Anlage Steinbruch Niedere Kirchleite zur Herstellung von Flugbenzin 50° 55′ N, 14° 2′ O
KZ-Außenlager Krondorf-Sauerbrunn Korunní Kyselka, Tschechien 19.08.1942 - 15.07.1944 120 0 Errichtung eines Quelltempels, Füllanlage für Mineralwasser für die Heinrich Mattoni AG Johann Baptist Kübler, Zippe 50° 20′ N, 13° 4′ O
KZ-Außenlager Leitmeritz (Litomerice) Litoměřice (Leitmeritz), Tschechien 24.03.1944 - 08.05.1945 18.000 4.300 Herstellung von Maybach-HL-230-Panzermotoren für die Elsabe AG Leitmeritz, Deckfirma der Auto Union Chemnitz Karl Opitz 50° 32′ N, 14° 6′ O
Außenlager Lengenfeld Lengenfeld (Vogtland), Deutschland 09.10.1944 - 13.04.1945 1.000 246 Arbeiten in den Leng-Werken einem Rüstungsbetrieb der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke Albert Roller 50° 34′ N, 12° 22′ O
Außenlager Lobositz (Lovosice) Lovosice, Tschechien 20.05.1944 - 07.05.1945 84 2 Reparatur von Radios 50° 31′ N, 14° 3′ O
Außenlager Mehltheuer Mehltheuer, Tschechien 02.12.1944 - 16.04.1945 350 1 Frauen-Außenlager; Rüstungsbetrieb Vogtländische Maschinenfabrik AG („Vomag“) 50° 33′ N, 12° 2′ O
Außenlager Meißen-Neuhirschstein Hirschstein, Deutschland 07.10.1943 - 04.03.1944 220 8 Bauarbeiten am Schloss Neuhirschstein Artur Abe 51° 15′ N, 13° 21′ O
Außenlager Mittweida Mittweida, Deutschland 09.10.1944 - 04.1945 500 2 Frauen-Außenlager; Betrieb C. Lorenz AG Berlin Teichmann, Adolf Nies 50° 59′ N, 12° 59′ O
Außenlager Mockethal-Zatzschke Pirna, Deutschland 10.01.1945 - 04.1945 131 53 Baracken- und Straßenbau Erich von Berg 50° 58′ N, 13° 58′ O
Außenlager Mülsen St. Micheln Mülsen, Deutschland 27.01.1944 - 13.04.1945 1.100 Gross GmbH, Tarnfima der Erla Maschinenwerk AG Leipzig Erich von Berg, Georg Degner 50° 45′ N, 12° 35′ O
Außenlager Neurohlau (Nová Role) Nová Role (Neurohlau), Tschechien 7.12.1942 - 29.04.1945 Arbeiten im beschlagnahmten Unternehmen Bohemia-Keramische Werkstätten AG Hugo Bock 50° 16′ N, 12° 47′ O
Außenlager Nossen Nossen, Deutschland 11.1944 - 14.04.1945 650 100 Rüstungsproduktion in den Metallbetrieben Fa. E.Warsitz, Nossen (Nowa-Gesellschaft) und in den Press- und Schmiedewerken E.Broier (Ebro-Werke), Roßwein Wetterau 51° 3′ N, 13° 18′ O
Außenlager Nürnberg (SS-Kaserne) Nürnberg, Deutschland 12.05.1941 - 04.1945 300 0 Arbeiten in der SS-Kaserne Kurt Schreiber 49° 27′ N, 11° 5′ O
Außenlager Nürnberg (Siemens-Schuckertwerke) Nürnberg, Deutschland 18.10.1944 - 06.03.1945 550 3 Frauen-Außenlager; Hilfsarbeiten für die Siemens-Schuckertwerke (SSW) verrichten (z.B. Metallteile entrosten) Theodor St. Mont 49° 27′ N, 11° 5′ O
KZ-Außenlager Obertraubling Obertraubling, Deutschland 20.02.1945 - 16.04.1945 600 170 Messerschmitt-Werk Cornelius Schwanner 48° 58′ N, 12° 10′ O
Außenlager Oederan Oederan, Deutschland 09.1944 - 14.04.1945 500 3 Frauen-Außenlager; Werk Auto Union AG Chemnitz, Tarnname Agricola GmbH Weniger 50° 52′ N, 13° 10′ O
KZ-Außenlager Plattling Plattling, Deutschland 20.02.1945 - 24./25.04.1945 500 40 Ausbau eines Übungsflugplatzes Erich Sörensen 48° 46′ N, 12° 52′ O
Außenlager Plauen (Baumwollspinnerei) Plauen, Deutschland 18.09.1944 - 14.04.1945 200 0 Frauen-Außenlager; Molybdän- und Wolframvorproduktion und Herstellung von Glühlampen für Osram Dziobaka 50° 31′ N, 12° 8′ O
Außenlager Plauen (Industriewerke) Plauen, Deutschland 18.09.1944 - 14.04.1945 300 0 Frauen-Außenlager; Molybdän- und Wolframvorproduktion und Herstellung von Glühlampen für Osram Dziobaka 50° 31′ N, 12° 8′ O
Außenlager Plauen (Dr. Th. Horn) Plauen, Deutschland 9.11.1944 - 27.03.1945 50 6 Fertigung optischer Geräte für die Firma Dr. Th. Horn (Luftfahrttechnik) Dziobaka 50° 31′ N, 12° 8′ O
Außenlager Porschdorf Porschdorf, Deutschland 03.02.1945 - 04.1945 250 9 Stollen graben für die geplante Untertageverlagerung des Geilenberg-Stabs Gustav Göttling 50° 57′ N, 14° 7′ O
Außenlager Pottenstein Pottenstein, Deutschland 12.10.1942 - 16.04.1945 746 9 Straßenbau; Anlegen eines Stausees als Wasserübungsstrecke; Erschließung Teufelshöhle Wenzel Wodak 49° 46′ N, 11° 25′ O
Außenlager Rabstein (Rabštejn) Česká Kamenice (Böhmisch Kamnitz), Tschechien 1944 - 1.500 100 Zubehörproduktion bei Weser-Flugzeugbau GmbH Bremen für Junkers-Sturzkampfflugzeuge (Stuka); Stollenbau in Johnsbacher Flur Oskar Jung 50° 48′ N, 14° 25′ O
Außenlager Regensburg Regensburg, Deutschland 19.03.1945 - 23.04.1945 400 44 Ausbesserung von Schäden infolge von Bombardierungen, hauptsächlich am Bahnhof und auf den Bahnanlagen Plagge 49° 1′ N, 12° 6′ O
Außenlager Reuth b. Erbendorf Reuth bei Erbendorf, Deutschland 12.01.1945 - 22.04.1945 7 0 Arbeit in der Bäckerei Paul Röthgen; Belieferung KZ Flossenbürg 49° 51′ N, 12° 7′ O
Außenlager Rochlitz Chemnitz, Deutschland 18.09.1944 - 28.03.1945 400 0 Rüstungsproduktion der Mechanik GmbH ein Tochterunternehmen der Pittler Werkzeugmaschinenfabrik AG Leipzig Marianne Essmann 50° 50′ N, 12° 55′ O
Außenlager Saal an der Donau Saal an der Donau, Deutschland 30.11.1944 - 18./ 19.04.1945 800 236 Stollenbau für Rüstungsproduktion der Flugzeugfirma Messerschmitt AG in Regensburg Konrad Maier 48° 54′ N, 11° 56′ O
Außenlager Schlackenwerth (Ostrov nad Ohří) Ostrov nad Ohří (Schlackenwerth), Tschechien 17.05.1943 - 19./20.04.1945 120 9 Umbauarbeiten an dem baufälligen Schloss Edmund Fieger 50° 18′ N, 12° 57′ O
Außenlager Schönheide Schönheide, Deutschland 21.02.1945 - 13.04.1945 50 3 Firma R. Fuess (Berlin); Barackenbau Karl Freitag 50° 30′ N, 12° 31′ O
Außenlager Seifhennersdorf Seifhennersdorf, Deutschland 01.1944 - 16.03.1945 30 0 Bauarbeiten an einem SS-Lazarett in Dresden Wilhelm Hartmann 50° 56′ N, 14° 37′ O
Außenlager Siegmar-Schönau Siegmar-Schönau, Deutschland 08.1944 - 10.12.1944 400 1 Panzermotorenbau der Wanderer-Werke Franz Reber 50° 49′ N, 12° 51′ O
Außenlager Steinschönau (Kamenicky-Šenov) Kamenický Šenov (Steinschönau), Tschechien 22.09.1944 - 27.01.1945 48 Bauarbeiten 50° 46′ N, 14° 28′ O
Außenlager Sankt Georgenthal (Jiřetín pod Jedlovou) Jiřetín pod Jedlovou (Sankt Georgenthal), Tschechien 01.10.1944 - 28.02.1945 33 1 Schrauben für die Rüstungsindustrie bei der Firma A. Schultze Jr. Müller 50° 53′ N, 14° 35′ O
Außenlager Stulln Stulln, Deutschland 02.1942 - 10.1942 99 0 Bau eines Kesselhauses für die VAW (Vereinigte Aluminium-Werke) Schirner 49° 25′ N, 12° 9′ O
Außenlager Venusberg Venusberg (Drebach), Deutschland 08.01.1945 bis 13./14.04.1945 1.000 46 Frauen-Außenlager; Dessauer Junkers-Werke (Venuswerke) in der Spinnerei Schüller Johann Dücker 50° 42′ N, 13° 1′ O
Außenlager Wilischthal Wilischthal, Deutschland 30.10.1944 - 13.04.1945 300 1 Frauen-Außenlager; Fertigungsteileproduktion für Maschinengewehrtyps MG 151 bei Deutschen Kühl- und Kraftmaschinen GmbH und Draht- und Nagel-Werk Wilischthal Helene Klofik 50° 44′ N, 13° 3′ O
Außenlager Wolkenburg Limbach-Oberfrohna, Deutschland 08.1944 - 13.04.1945 7 Frauen-Außenlager; Fertigung für das Elektro-Unternehmen Opta Radio aus Berlin Wilhelm Brusch 50° 52′ N, 12° 45′ O
Außenlager Würzburg Würzburg, Deutschland 17.04.1943 - 22.03.1945 58 1 Aus- und Umbau der Universitäts-Nervenklinik in Würzburg Marggraf 49° 48′ N, 9° 56′ O
Außenlager Zschopau Zschopau, Deutschland 21.11.1944 - 04.1945 500 5 Frauen-Außenlager; Fertigung Flugzeug- und Fahrzeugteile bei der Auto Union AG in Zschopau Happel 50° 45′ N, 13° 4′ O
Außenlager Zwickau Zwickau, Deutschland 30.08.1944 - 14.04.1945 1.000 280 Herstellung von Wehrmachtsfahrzeugen, Flugzeugen und Torpedos für die Horch-Werke (Teil der Auto Union) Wilhelm Müsch 50° 43′ N, 12° 30′ O
Außenlager Zwodau (Svatava) Svatava, Tschechien 03.1944 - 20.04.1945 1.350 50 Frauen-Außenlager; Errichtung des Lagers Zwodau Kurt Erich Schreiber, Willi Jordan 50° 12′ N, 12° 37′ O
Außenlager Happurg Happurg, Deutschland 17.05.1944 - 07.1944 1.148 15 Bau einer Schmalspurbahn zum Baulager des geplanten Stollensystems 49° 30′ N, 11° 28′ O
Außenlager Hradischko (Hradištko) Hradischko (Hradištko), Tschechien 17.11.1943 - 26.04.1945 325 68 SS-Truppenübungsplatz Böhmen -- Kanalisationsbau, Ausgraben eines Schießstandes, Straßenbau, später Bau von Panzergräben Alfred Kus 49° 46′ N, 14° 31′ O
Außenlager Theresienstadt (Terezín) Theresienstadt (Terezín), Tschechien 24.03.1944 - 500 Lagererrichtung Emanuel Fritz 50° 31′ N, 14° 9′ O
Außenlager Zschachwitz Zschachwitz, Deutschland 10.1944 - 04.1945 1.000 80 Zwangsarbeit für die Mühlenbau und Industrie AG (MIAG) Alois Gröger, Johann Baptist Kübler 51° 0′ N, 13° 51′ O
Außenlager Roßwein[3] Roßwein, Deutschland 51° 4′ N, 13° 11′ O
Außenlager Sorau (Żary)[3] Żary, Polen 51° 38′ N, 15° 8′ O
Außenlager Heidenau[3] Heidenau, Deutschland 50° 58′ N, 13° 52′ O
Außenlager Mockethal-Zatschke[3] Mockethal, Deutschland 50° 58′ N, 13° 58′ O
Außenlager Hellendorf[3] Bad Gottleuba-Berggießhübel, Deutschland 50° 51′ N, 13° 57′ O
Außenlager Knellendorf[3] Knellendorf, Deutschland 50° 16′ N, 11° 19′ O
Außenlager Kronach[3] Kronach, Deutschland 50° 14′ N, 11° 20′ O
Außenlager Münchberg[3] Münchberg, Deutschland 50° 12′ N, 11° 47′ O
Außenlager Stammbach[3] Stammbach, Deutschland 50° 9′ N, 11° 42′ O
Außenlager Erbendorf[3] Erbendorf, Deutschland 49° 50′ N, 12° 3′ O
Außenlager Giebelstadt[3] Giebelstadt, Deutschland 49° 39′ N, 9° 57′ O
Außenlager Weiden[3] Weiden, Deutschland 49° 40′ N, 12° 9′ O
Außenlager Hubmersberg-Hohenstadt[3] Hubmersberg, Deutschland 49° 32′ N, 11° 30′ O
Außenlager Schwandorf[3] Schwandorf, Deutschland 49° 20′ N, 12° 7′ O
Außenlager St. Ötzen[3] Flossenbürg, Deutschland 49° 20′ N, 12° 7′ O
Außenlager Beneschau (Benešov)[3] Benešov, Tschechien 49° 47′ N, 14° 41′ O
Außenlager Bistritz b. Beneschau (Bystřice)[3] Bystřice u Benešova, Tschechien 49° 44′ N, 14° 40′ O
Außenlager Lešany (okres Benešov)[3] Lešany (okres Benešov), Tschechien 49° 50′ N, 14° 31′ O
Außenlager Olbramowitz (Olramovice)[3] Olbramowitz (Olramovice), Tschechien Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Außenlager Křepenice[3] Křepenice, Tschechien 49° 42′ N, 14° 21′ O
Außenlager Poschetzau (Božičany)[3] Božičany, Tschechien 50° 16′ N, 12° 46′ O
Außenlager Eger (Cheb)[3] Cheb, Tschechien 50° 5′ N, 12° 22′ O

Nichtbestätigte Neben- / Außenlager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die oben stehende Liste entspricht dem Stand der Dokumentation der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Da viele Außenlager nur kurz bestanden oder sehr klein waren und Hinweise darauf vernichtet wurden, können von den über 100 angenommenen nicht alle bestätigt oder dokumentiert werden.

Nicht offiziell bestätigt sind die Neben-/Außenlager in:

  1. Beverungen
  2. Hohenstein-Joachimstthal (Jáchymov)
  3. Holzen
  4. Kaaden (Kadaň)
  5. Mielec
  6. Pilsen
  7. Pocking
  8. Poschetzau (Božičany)
  9. Prag (Praha)
  10. Rathen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayreuth:

  • Albrecht Bald, Jörg Skriebeleit: Das Außenlager Bayreuth des KZ Flossenbürg. C. & C. Rabenstein, Bayreuth, 2003, ISBN 3-928683-30-6

Dresden:

  • Hans Brenner: KZ-Zwangsarbeit während der NS-Diktatur im Dresdner Raum. In: Landeshauptstadt Dresden (Hrsg.): 4. Kolloquium zur dreibändigen Dresdner Stadtgeschichte vom 18. März 2000.

Freiberg:

  • Michael Düsing: Wir waren zum Tode bestimmt. Lódz – Theresienstadt – Auschwitz – Freiberg – Oederan – Mauthausen. Jüdische Zwangsarbeiterinnen erinnern sich. Leipzig 2002. ISBN 3-931801-27-6

Gröditz:

  • Egon Förster: Zwangsarbeiter in Gröditz 1939–1945. (hg. von der Stadtverwaltung Gröditz anläßlich der Einweihung der Gemeinschaftsgrabanlage am 9. Mai 2004)

Helmbrechts:

  • Klaus Rauh: Helmbrechts. Außenlager des KZ Flossenbürg 1944-1945. In: Miscellanea curiensia. Bericht des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V. Hof 2003, S. 117–149.

Hersbruck:

  • Gerhard Faul: Sklavenarbeiter für den Endsieg. KZ Hersbruck und das Rüstungsprojekt Dogger. Hersbruck 2003
  • Hans-Friedrich Lenz: Sagen Sie Herr Pfarrer, wie kommen sie zur SS? – Bericht eines Pfarrers der bekennenden Kirche über seine Erlebnisse im Kirchenkampf und als SS-Oberscharführer im Konzentrationslager Hersbruck. Giessen / Basel 1982
  • Elmar Luchterhand: Das KZ in der Kleinstadt. Erinnerung einer Gemeinde an den unsystematischen Völkermord. In Detlev Peukert / Jürgen Reuleke (Hg.): Die Reihen fast geschlossen. Beiträge zur Geschichte unter dem Nationalsozialismus. Wuppertal 1981, S. 435–454
  • Alexander Schmidt: Das KZ-Außenlager Hersbruck und seine Wahrnehmung in der Region Nürnberg nach 1945. In Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit (Hg.): Spuren des Nationalsozialismus. Gedenkstättenarbeit in Bayern. München 2000, S. 150–162
  • Alexander Schmidt: Das KZ Außenlager Hersbruck. Zur Geschichte des größten Außenlagers des KZ Flossenbürg in Bayern. In Dachauer Hefte 20, 2004, S. 99–111
  • Gerd Vanselow: KZ Hersbruck. Größtes Außenlager von Flossenbürg. 3. Auflage Hersbruck 1992 (zuerst Hersbruck 1983)

Kirchham:

  • Anna Rosmus: Pocking. Ende und Anfang. Konstanz 1995.

Königstein:

  • Hans Brenner: Eiserne „Schwalben“ für das Elbsandsteingebirge. KZ-Häftlingseinsatz zum Aufbau von Treibstoffanlagen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges. In Sächsische Heimatblätter, 45. Jg., Heft 1/99, S. 13–16

Leitmeritz /Litomerice:

  • Miroslav Kárný: „Vernichtung durch Arbeit“ in Leitmeritz. Die SS-Führungsstäbe in der deutschen Kriegswirtschaft. In: Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 4. 1993, S. 37–61.

Mockethal-Zatzschke:

  • Hans Brenner: Eiserne „Schwalben“ für das Elbsandsteingebirge. KZ-Häftlingseinsatz zum Aufbau von Treibstoffanlagen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges. In Sächsische Heimatblätter, 45. Jg., Heft 1/99, S. 13-16

Nürnberg:

  • Gerhard Jochem: Bedingungen und Umfeld des Einsatzes des ungarischen Sklavenarbeiterinnen in Nürnberg. In Ágnes Rózsa: „Solange ich lebe, hoffe ich“. Die Aufzeichnungen des ungarischen KZ-Häftlings Ágnes Rózsa 1944/45 in Nürnberg und Holleischen. Nürnberg 2006, S. 63-93
  • Alexander Schmidt: Eine unauffällige Geschichte. KZ-Außenlager in der Region Nürnberg. In Dachauer Hefte 15, 1999, S. 152-173
  • Daniéle List: Menschen in der Stadt. In Michael Diefenbacher, Wiltrud Fischer-Pache (Hrsg.): Der Luftkrieg gegen Nürnberg. Der Angriff am 2. Januar 1945 und die zerstörte Stadt. Nürnberg 2004, S. 93-152

Nossen:

  • Diana Dröscher, Monic Oertel: Die Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg am Beispiel der Außenlager Nossen und Oederan. FH Mittweida 2004.

Oederan:

  • Diana Dröscher, Monic Oertel: Die Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg am Beispiel der Außenlager Nossen und Oederan. FH Mittweida 2004.
  • Michael Düsing: Wir waren zum Tode bestimmt. Lódz – Theresienstadt – Auschwitz – Freiberg – Oederan – Mauthausen. Jüdische Zwangsarbeiterinnen erinnern sich. Leipzig 2002.

Plattling:

  • Georg Artmeier: Die Außenkommandos des Konzentrationslagers Flossenbürg: Ganacker und Plattling. In: Verein „Die Förderer“ Landau a.d. Isar (Hg.): Historische Heimatblätter an der unteren Isar und Vils. 1990/91, S. 5-139
  • S. Michael Westerholz: Kranke krepierten natürlich wie das Vieh. Erinnerungen an das KZ Plattling. Eine Reportage. Deggendorf 1995

Porschdorf:

  • Hans Brenner: Eiserne „Schwalben“ für das Elbsandsteingebirge. KZ-Häftlingseinsatz zum Aufbau von Treibstoffanlagen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges. In: Sächsische Heimatblätter, 45. Jg., Heft 1/99, S. 13–16.

Pottenstein:

  • Peter Engelbrecht: Die Massaker der Pottensteiner SS-Karstwehr 1943–1944 in Slowenien. In: Gerhard Jochem / Georg Seiderer (Hg.): Entrechtung, Vertreibung, Mord. NS-Unrecht in Slowenien und seine Spuren in Bayern 1941-1945. Berlin 2005, S. 223–236.
  • Peter Engelbrecht: Touristenidylle und KZ-Grauen. Vergangenheitsbewältigung in Pottenstein. Bayreuth 1997.
  • Pottenstein gedenkt der KZ-Opfer. In: Nordbayerischer Kurier vom 16. April 2015, S. 22

Regensburg:

  • Peter Brendel u. a.: Das Lager Colosseum in Regensburg. In Dieter Galinski, Wolf Schmidt (Hrsg.): Die Kriegsjahre in Deutschland 1939 bis 1945. Ergebnisse und Anregungen aus dem Schülerwettbewerb Deutsche Geschichte um den Preis des Bundespräsidenten 1982/83. Hamburg 1985, S. 251–268

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Webseite der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Abgerufen am 4. Juli 2016
  2. Albrecht Bald, Jörg Skriebeleit: Das Außenlager Bayreuth des KZ Flossenbürg. Wieland Wagner und Bodo Lafferentz im „Institut für physikalische Forschung“. C. & C. Rabenstein, Bayreuth, 2003, ISBN 3-928683-30-6.
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v Konzentrationslager Flossenbürg, Peter Heigl, 1994, ISBN 3-921114-29-2, S. 45