Liste der Nummer-eins-Hits in Neuseeland (2000)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Neuseeland im Jahr 2000. Es gab in diesem Jahr 22 Nummer-eins-Singles und 17 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • S Club 7 - S Club Party
    • 5 Wochen (26. Dezember 1999 – 29. Januar 2000)
  • Macy Gray - I Try
    • 1 Woche (30. Januar – 5. Februar)
  • Christina Aguilera - What a Girl Wants
    • 1 Woche (6. Februar – 12. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • Vengaboys - Kiss (When the Sun Don’t Shine)
    • 1 Woche (13. Februar – 19. Februar)
  • Christina Aguilera - What a Girl Wants
    • 1 Woche (20. Februar – 26. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • Beth Hart - LA Song (Out of This Town)
    • 1 Woche (27. Februar – 4. März)
  • Christina Aguilera - What a Girl Wants
    • 3 Wochen (5. März – 25. März, insgesamt 5 Wochen)
  • S Club 7 - Two in a Million
    • 1 Woche (26. März – 1. April)
  • Madison Avenue - Don’t Call Me Baby
    • 1 Woche (2. April – 8. April)
  • *NSYNC - Bye Bye Bye
    • 1 Woche (9. April – 15. April)
  • Vengaboys - Sha Lala Lala
    • 3 Wochen (16. April – 6. Mai)
  • Bardot - Poison
    • 3 Wochen (7. Mai – 27. Mai)
  • Sisqó - Thong Song
    • 1 Woche (28. Mai – 3. Juni)
  • Britney Spears - Oops!… I Did It Again
    • 1 Woche (4. Juni – 10. Juni)
  • Mel C feat. Lisa „Left Eye“ Lopes - Never Be the Same Again
    • 3 Wochen (11. Juni – 1. Juli)
  • Anastacia - I’m Outta Love
    • 7 Wochen (2. Juli – 19. August)
  • Robbie Williams - Rock DJ
    • 3 Wochen (20. August – 9. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Bomfunk MC’s - Freestyler
    • 1 Woche (10. September – 16. September, insgesamt 2 Wochen)
  • Robbie Williams - Rock DJ
    • 1 Woche (17. September – 23. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Bomfunk MC’s - Freestyler
    • 1 Woche (24. September – 30. September, insgesamt 2 Wochen)
  • Madonna - Music
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • Spiller feat. Sophie Ellis-Bextor - Groovejet (If This Ain’t Love)
    • 7 Wochen (8. Oktober – 25. November)
  • Baha Men - Who Let the Dogs Out?
    • 2 Wochen (26. November – 9. Dezember)
  • Samantha Mumba - Gotta Tell You
    • 1 Woche (10. Dezember –16. Dezember)
  • Destiny’s Child - Independent Women
    • 1 Woche (17. Dezember – 23. Dezember)
  • Fur Patrol - Lydia
    • 3 Wochen (24. Dezember 2000 – 13. Januar 2001)
  • Shania TwainCome On Over
    • 8 Wochen (21. November 1999 − 15. Januar 2000, insgesamt 25 Wochen; → 1999)
  • Red Hot Chili PeppersCalifornication
    • 1 Woche (16. Januar − 22. Januar, insgesamt 6 Wochen)
  • Macy GrayOn How Life Is
    • 4 Wochen (23. Januar − 19. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • Red Hot Chili PeppersCalifornication
    • 5 Wochen (20. Februar − 25. März, insgesamt 6 Wochen)
  • SantanaSupernatural
    • 1 Woche (26. März − 1. April)
  • MobyPlay
    • 3 Wochen (2. April − 22. April, insgesamt 6 Wochen)
  • Macy GrayOn How Life Is
    • 1 Woche (23. April – 29. April, insgesamt 5 Wochen)
  • VengaboysThe Platinum Album
    • 3 Wochen (30. April – 20. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • BardotBardot
    • 1 Woche (21. Mai − 27. Mai)
  • Pearl JamBinaural
    • 1 Woche (28. Mai − 3. Juni)
  • MobyPlay
    • 1 Woche (4. Juni – 10. Juni, insgesamt 6 Wochen)
  • VengaboysThe Platinum Album
    • 1 Woche (11. Juni − 17. Juni, insgesamt 4 Wochen)
  • EminemThe Marshall Mathers LP
    • 4 Wochen (18. Juni − 15. Juli)
  • MobyPlay
    • 2 Wochen (16. Juli − 29. Juli, insgesamt 6 Wochen)
  • Anastacia - Not That Kind
    • 3 Wochen (30. Juli - 19. August)
  • Robbie Williams - The Ego Has Landed
    • 1 Woche (20. August - 26. August, insgesamt 2 Wochen; → 1999)
  • Zed - Silencer
    • 2 Wochen (27. August - 9. September)
  • Robbie WilliamsSing When You’re Winning
    • 5 Wochen (10. September − 14. Oktober)
  • RadioheadKid A
    • 2 Wochen (15. Oktober − 28. Oktober)
  • Limp BizkitChocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water
    • 2 Wochen (29. Oktober − 11. November)
  • U2All That You Can’t Leave Behind
    • 2 Wochen (12. November − 25. November)
  • The Beatles1
    • 9 Wochen (26. November 2000 − 27. Januar 2001)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2000 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.