Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (1998)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste enthält alle britischen Nummer-eins-Hits im Jahr 1998. Es gab in diesem Jahr 32 Nummer-eins-Singles und 23 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Spice Girls - Too Much
    • 2 Wochen (21. Dezember 1997 – 3. Januar 1998)
  • Diverse Interpreten1 - Perfect Day
    • 1 Woche (4. Januar – 10. Januar, insgesamt 3 Wochen; → 1997)
  • All Saints - Never Ever
    • 1 Woche (11. Januar – 17. Januar)
  • Oasis - All Around the World
    • 1 Woche (18. Januar – 24. Januar)
  • Usher - You Make Me Wanna...
    • 1 Woche (25. Januar – 31. Januar)
  • Aqua - Doctor Jones
    • 2 Wochen (1. Februar – 14. Februar)
  • Céline Dion - My Heart Will Go On
    • 1 Woche (15. Februar – 21. Februar, insgesamt 2 Wochen)
  • Cornershop - Brimful of Asha
    • 1 Woche (22. Februar – 28. Februar)
  • Madonna - Frozen
    • 1 Woche (1. März – 7. März)
  • Céline Dion - My Heart Will Go On
    • 1 Woche (8. März – 14. März, insgesamt 2 Wochen)
  • Run-D.M.C. vs. Jason Nevins - It’s Like That
    • 6 Wochen (15. März – 25. April)
  • Boyzone - All That I Need
    • 1 Woche (26. April – 2. Mai)
  • All Saints - Under the Bridge / Lady Marmalade
    • 1 Woche (3. Mai – 9. Mai, insgesamt 2 Wochen)
  • Aqua - Turn Back Time
    • 1 Woche (10. Mai – 16. Mai)
  • All Saints - Under the Bridge / Lady Marmalade
    • 1 Woche (17. Mai – 23. Mai, insgesamt 2 Wochen)
  • The Tamperer feat. Maya - Feel It
    • 1 Woche (24. Mai – 30. Mai)
  • B*Witched - C’est la vie
    • 2 Wochen (31. Mai – 13. Juni)
  • David Baddiel, Frank Skinner & The Lightning Seeds - Three Lions
    • 3 Wochen (14. Juni – 4. Juli)
  • Billie - Because We Want To
    • 1 Woche (5. Juli – 11. Juli)
  • Another Level - Freak Me
    • 1 Woche (12. Juli – 18. Juli)
  • Jamiroquai - Deeper Underground
    • 1 Woche (19. Juli – 25. Juli)
  • Spice Girls - Viva Forever
    • 2 Wochen (26. Juli – 8. August)
  • Boyzone - No Matter What
    • 3 Wochen (9. August – 29. August)
  • Manic Street Preachers - If You Tolerate This, Your Children Will be Next
    • 1 Woche (30. August – 5. September)
  • All Saints - Bootie Call
    • 1 Woche (6. September – 12. September)
  • Robbie Williams - Millennium
    • 1 Woche (13. September – 19. September)
  • Mel B. feat. Missy Elliott - I Want You Back
    • 1 Woche (20. September – 26. September)
  • B*Witched - Rollercoaster
    • 2 Wochen (27. September – 10. Oktober)
  • Billie - Girlfriend
    • 1 Woche (11. Oktober – 17. Oktober)
  • Spacedust - Gym and Tonic
    • 1 Woche (18. Oktober – 24. Oktober)
  • Cher - Believe
    • 7 Wochen (25. Oktober – 12. Dezember)
  • B*Witched - To You I Belong
    • 1 Woche (13. Dezember – 19. Dezember)
  • Spice Girls - Goodbye
    • 1 Woche (20. Dezember – 26. Dezember)
  • Chef - Chocolate Salty Balls (PS I Love You)
    • 1 Woche (27. Dezember 1998 – 2. Januar 1999)
Fußnote

1 Interpreten: Lou Reed, Bono, Skye Edwards, David Bowie, Suzanne Vega, Elton John, Andrew Davis, Boyzone, Lesley Garrett, Burning Spear, Thomas Allen, Brodsky Quartet, Heather Small, Emmylou Harris, Tammy Wynette, Shane MacGowan, Sheona White, Dr. John, Robert Cray, Huey, Ian Broudie, Gabrielle, Evan Dando, Courtney Pine, BBC Symphony Orchestra, Brett Anderson, Visual Ministry Choir, Joan Armatrading, Laurie Anderson und Tom Jones

  • The Verve - Urban Hymns
    • 6 Wochen (28. Dezember 1997 – 7. Februar 1998, insgesamt 12 Wochen; → 1997)
  • Titanic (Soundtrack)
    • 1 Woche (8. Februar – 14. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • The Verve - Urban Hymns
    • 1 Woche (15. Februar – 21. Februar, insgesamt 12 Wochen)
  • Titanic (Soundtrack)
    • 2 Wochen (22. Februar – 7. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Madonna - Ray of Light
    • 2 Wochen (8. März – 21. März)
  • Céline Dion - Let’s Talk About Love
    • 1 Woche (22. März – 28. März, insgesamt 5 Wochen; → 1997)
  • James - The Best Of
    • 1 Woche (29. März – 4. April)
  • Pulp - This Is Hardcore
    • 1 Woche (5. April – 11. April)
  • Robbie Williams - Life Thru a Lens
    • 2 Wochen (12. April – 25. April)
  • Massive Attack - Mezzanine
    • 2 Wochen (26. April – 9. Mai)
  • Catatonia - International Velvet
    • 1 Woche (10. Mai – 16. Mai)
  • Garbage - Version 2.0
    • 1 Woche (17. Mai – 23. Mai)
  • Simply Red - Blue
    • 1 Woche (24. Mai – 30. Mai, insgesamt 2 Wochen)
  • Boyzone - Where We Belong
    • 1 Woche (31. Mai – 6. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • Simply Red - Blue
    • 1 Woche (7. Juni – 13. Juni, insgesamt 2 Wochen)
  • Embrace - The Good Will Out
    • 1 Woche (14. Juni – 20. Juni)
  • The Corrs - Talk on Corners
    • 1 Woche (21. Juni – 27. Juni, insgesamt 10 Wochen; → 1999)
  • 5ive - 5ive
    • 1 Woche (28. Juni – 4. Juli)
  • The Corrs - Talk on Corners
    • 1 Woche (5. Juli – 11. Juli, insgesamt 10 Wochen)
  • Beastie Boys - Hello Nasty
    • 1 Woche (12. Juli – 18. Juli)
  • Jane McDonald - Jane McDonald
    • 3 Wochen (19. Juli – 8. August)
  • The Corrs - Talk on Corners
    • 3 Wochen (9. August – 29. August, insgesamt 10 Wochen)
  • Boyzone - Where We Belong
    • 2 Wochen (30. August – 12. September, insgesamt 3 Wochen)
  • The Corrs - Talk on Corners
    • 1 Woche (13. September – 19. September, insgesamt 10 Wochen)
  • Manic Street Preachers - This Is My Truth Tell Me Yours
    • 3 Wochen (20. September – 10. Oktober)
  • Phil Collins - ...Hits
    • 1 Woche (11. Oktober – 17. Oktober)
  • The Beautiful South - Quench
    • 2 Wochen (18. Oktober – 31. Oktober)
  • Robbie Williams - I've Been Expecting You
    • 1 Woche (1. November – 7. November, insgesamt 3 Wochen; → 1999)
  • U2 - The Best of 1980–1990
    • 1 Woche (8. November – 14. November)
  • George Michael - Ladies & Gentlemen - The Best Of
    • 8 Wochen (15. November 1998 – 9. Januar 1999)

Die Angaben basieren auf den offiziellen Verkaufshitparaden der Official UK Charts Company für das Vereinigte Königreich. Die Datumsangaben beziehen sich auf das Gültigkeitsdatum der Charts, also jeweils die auf die Verkaufswoche folgende Woche.

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1998 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den Vereinigten Staaten .