Munxar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Munxar
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Gozo and Comino
Distretti: Gozo and Comino
Fläche: 2,823.285 km²
Einwohner: 1131
(31. Dezember 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 401 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-36
Website: www.munxar.gov.mt
Politik
Bürgermeister: Joseph Sultana (PN)

Koordinaten: 36° 2′ N, 14° 14′ O

Munxar (oder Il-Munxar) ist ein Dorf an der Südküste der Insel Gozo der Republik Malta. Es liegt in der Nähe des Dorfes Sannat, hat einen eigenen Gemeinderat und 1131 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Zum Gemeindegebiet von Munxar gehört auch der Ort Xlendi.

Der Name Munxar bedeutet im Deutschen „Säge“ und die Zähne einer Säge sind auch im Wappen des Dorfes sichtbar.

Einer der bekanntesten Söhne des Dorfes war Joseph Aquilina (1911–1997). Er war Rechtsanwalt und Professor für Philologie an den Universitäten in Malta und London und brachte ein maltesisch-englisches Wörterbuch heraus.

Das Felsgrab von Wied tax-Xlendi liegt zwischen dem Wied tax-Xlendi und dem Wied tal-Ghancija etwa westlich von Il-Munxar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Munxar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Statistics Office Malta: Population Statistics (Revisions): 2012-2016, Table 12. Total population by region, district and locality as at 31 December 2016 (XLS-Datei; 1,09 MB)