Patrick Wallace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teile dieses Artikels scheinen seit 2011 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Patrick Wallace
Geburtstag 20. September 1969
Geburtsort Dungannon
Nationalität NordirlandNordirland Nordirland
Profi seit 1994
Preisgeld 282.210 £
200 €[1]
Höchstes Break 141[1] (UK Championship 1999)[2]
Century Breaks 73[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 34 (01/02)

Patrick Wallace (* 20. September 1969 in Dungannon) ist ein nordirischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wallace ist seit 1994 Profi. 2001 schaffte er es nach seiner ersten und bisher einzigen Qualifikation für die Snookerweltmeisterschaft gleich bis ins Viertelfinale. Auf dem Weg ins Viertelfinale gewann er (neben den Qualifikationsspielen) gegen Alan McManus (10:2) und Mark King (13:5), bevor er an Landsmann Joe Swail scheiterte (11:13). Sein bisher höchstes Break von 141 Punkten erzielte er ebenfalls 2001 bei der Weltmeisterschaft. Wallace wurde damit zum erfolgreichsten Spieler unter denen, die nur einmal an der Weltmeisterschaft teilnahmen.

Nachdem er zwischenzeitlich nicht mehr auf der Profitour spielte, kehrte er 2007 zurück und hielt sich zunächst im Mittelfeld der Rangliste. Zuletzt gelang ihm die Qualifikation für die UK Championship 2010, nachdem er vier Qualifikationsrunden überstanden hatte. Es folgte jedoch eine Erstrundenniederlage gegen den früheren Weltmeister Shaun Murphy.

Nach einer enttäuschenden Saison 2010/11 musste er die Main-Tour erneut verlassen. Seitdem ist er nur noch im Amateurbereich tätig und hat zwischen 2012 und 2016 fünfmal die in seiner Heimat prestigeträchtige Northern Ireland Championship gewonnen. 2018 erreichte er das Finale der World Seniors Championship, an der Amateure über 40 Jahren teilnehmen, und verlor 3:4 gegen Aaron Canavan, der erste, der das Turnier nicht als ehemaliger Profi gewann. Der Titelgewinn hätte Wallace zur Teilnahme an der Qualifikation zur Weltmeisterschaft berechtigt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Profil von Patrick Wallace bei CueTracker (Stand: 30. Juli 2013)
  2. 1999 UK Championship - Tournament Ranking. CueTracker - Snooker Database. Abgerufen am 30. Juli 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]