Pietralba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pietralba
Pietralba (Frankreich)
Pietralba
Region Korsika
Département Haute-Corse
Arrondissement Calvi
Kanton Golo-Morosaglia
Gemeindeverband L’Île-Rousse Balagne
Koordinaten 42° 33′ N, 9° 11′ OKoordinaten: 42° 33′ N, 9° 11′ O
Höhe 251–1.520 m
Fläche 38,98 km2
Einwohner 486 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 20218
INSEE-Code

Pietralba

Pietralba ist eine Gemeinde auf der französischen Insel Korsika. Sie gehört zum Département Haute-Corse, zum Arrondissement Calvi und zum Kanton Golo-Morosaglia.

Geografie, Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pietralba ist eine Streusiedlung auf 450 Metern über dem Meeresspiegel. Örtliche Erhebungen heißen Monte Astu (1535 m), Cima di Grimaseta (1509 m), Bocca di Tenda (1219 m), Monte Reghia di Pozzo (1469 m) und Monte Fossatello (1035 m). Die gleichnamige Bahnstation der Chemins de fer de la Corse befindet sich in der Gemarkung von Castifao. Die Eisenbahnstrecke und die Route nationale 197 führen an der Gemeindegrenze entlang. Der Dorfkern von Pietralba ist durch die Départementsstraße D8 und die Route nationale 1197 erschlossen. Die Nachbargemeinden sind Lama im Norden, Sorio und Piève im Nordosten, Lento im Osten, Canavaggia im Südosten, Castifao im Süden und Westen sowie Novella im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 405 384 368 340 244 314 435 430

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pietralba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien