Saint-Félix-de-Pallières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Félix-de-Pallières
Wappen von Saint-Félix-de-Pallières
Saint-Félix-de-Pallières (Frankreich)
Saint-Félix-de-Pallières
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Le Vigan
Kanton Quissac
Gemeindeverband Piémont Cévenol
Koordinaten 44° 1′ N, 3° 56′ OKoordinaten: 44° 1′ N, 3° 56′ O
Höhe 180–482 m
Fläche 18,87 km2
Einwohner 249 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 30140
INSEE-Code

Saint-Félix-de-Pallières ist eine Gemeinde in Okzitanien (vor 2016 Languedoc-Roussillon) in Südfrankreich. Sie gehört zum Département Gard, zum Arrondissement Le Vigan und zum Kanton Quissac. Sie grenzt im Westen an Vabres, im Norden an Thoiras, im Nordosten an Anduze (Berührungspunkt), im Osten an Tornac, im Südosten an Durfort-et-Saint-Martin-de-Sossenac, im Süden an Fressac und im Südwesten an Monoblet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 218 201 148 151 167 203 228 238

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Félix-de-Pallières war einer der Drehorte der Filmkomödie Der Klang von Eiswürfeln.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Félix-de-Pallières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien