Tornac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tornac
Wappen von Tornac
Tornac (Frankreich)
Tornac
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Alès
Kanton Quissac
Gemeindeverband Alès Agglomération
Koordinaten 44° 2′ N, 4° 5′ OKoordinaten: 44° 2′ N, 4° 5′ O
Höhe 117–421 m
Fläche 19,68 km2
Einwohner 885 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 30140
INSEE-Code
Website http://www.tornac.fr/

Tornac ist eine französische Gemeinde mit 885 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gard der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Alès und zum Kanton Quissac (bis 2015: Kanton Anduze).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tornac liegt etwa neun Kilometer südlich von Alès. Der Fluss Gardon d’Anduze begrenzt die Gemeinde im Nordosten. Umgeben wird Tornac von den Nachbargemeinden Anduze im Norden, Boisset-et-Gaujac im Nordosten, Massillargues-Attuech im Osten, Saint-Nazaire-des-Gardies im Süden und Südosten, Durfort-et-Saint-Martin-de-Sossenac im Süden und Südwesten sowie Saint-Félix-de-Pallières im Nordwesten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 541 534 575 634 650 718 844 877
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Baudile aus dem 12. Jahrhundert, im 16. Jahrhundert zerstört, wieder aufgebaut, 1702 abgebrannt, seit 1911 Monument historique
  • Burgruine Tornac aus dem 11./12. Jahrhundert, Monument historique
  • Kloster Tornac, teilweise zerstört, Monument historique
  • frühere Kirche Saint-Pierre in Sauvignac aus dem 12. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tornac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien