Saint-Gildas-des-Bois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Gildas-des-Bois
Gweltaz-Lambrizig
Saint-Gildas-des-Bois (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Loire-Atlantique (44)
Arrondissement Saint-Nazaire
Kanton Pontchâteau
Gemeindeverband Pays de Pontchâteau Saint-Gildas-des-Bois
Koordinaten 47° 31′ N, 2° 2′ WKoordinaten: 47° 31′ N, 2° 2′ W
Höhe 1–74 m
Fläche 33,55 km²
Einwohner 3.769 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km²
Postleitzahl 44530
INSEE-Code
Website http://www.saintgildasdesbois.fr/

Die Abteikirche von Saint-Gildas

Saint-Gildas-des-Bois ist eine französische Gemeinde mit 3769 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Arrondissement Saint-Nazaire, im Département Loire-Atlantique und in der Region Pays de la Loire. Die Gemeinde gehört zum Kanton Pontchâteau.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Gildas-des-Bois liegt 17 Kilometer südlich von Redon. Die umliegenden Gemeinden sind Sévérac, Missillac, Pontchâteau, Drefféac und Guenrouet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Name leitet sich von einem Kiefernwald ab, der unter zur Zeit der Herrschaft Philipp II. gepflanzt wurde. Der vorherige Name war wahrscheinlich Saint-Gildas-des-Marais. Wie die Nachbargemeinden im Hinterland von Saint-Nazaire war Saint-Gildas-des-Bois Teil der Festung Saint-Nazaire während der deutschen Besetzung Frankreichs. Infolgedessen wurde der Ort erst am 11. Mai 1945 nach der Kapitulation der Festung befreit.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 2659 2510 2521 2997 3126 3062 3429 3774
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Château de la Barillette
  • Abtei Saint-Gildas-des-Bois aus dem 12. Jahrhundert, klassifiziert als Monument historique[1]
  • Château de la Barillette

Gastronomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Käse Saint-Gildas-des-Bois wurde nach der Gemeinde benannt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Juli 2013 startete im Ort die zehnte Etappe der Tour de France 2013.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Loire-Atlantique. Flohic Editions, Band 2, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-040-X, S. 1072–1079.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Gildas-des-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abtei Saint-Gildas-des-Bois in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)