Saint-Joachim (Loire-Atlantique)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Joachim
Saint-Joachim (Frankreich)
Saint-Joachim
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Saint-Nazaire
Kanton Guérande
Gemeindeverband Région Nazairienne et l’Estuaire
Koordinaten 47° 23′ N, 2° 12′ WKoordinaten: 47° 23′ N, 2° 12′ W
Höhe 0–9 m
Fläche 86,22 km2
Einwohner 3.983 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 44720
INSEE-Code
Website http://www.saint-joachim.fr/

Haus in der Brière (Ortschaft Île de Fèdrun)

Saint-Joachim ist eine französische Gemeinde mit 3983 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Saint-Nazaire und zum Kanton Guérande (bis 2015: Kanton Pontchâteau).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Joachim liegt im Regionalen Naturpark Brière nördlich der Loire und etwa 10 Kilometer nördlich von Saint-Nazaire. Umgeben wird Saint-Joachim von den Nachbargemeinden La Chapelle-des-Marais im Norden, Sainte-Reine-de-Bretagne im Nordosten, Crossac im Osten, Saint-Malo-de-Guersac im Südosten, Trignac und Saint-Nazaire im Süden, Saint-André-des-Eaux und Guerande im Südwesten, Saint-Lyphard im Westen sowie Herbinac im Nordwesten.

Auf Grund des sumpfigen Gebiets bilden die einzelnen Ortschaften der Gemeinde in der Moorlandschaft Inseln (z. B. Île de Fèdrun usw.).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1962[1] 4078
1968 4.152
1975 4.161
1982 4.253
1990 3.994
1999 3.773
2006 3.915
2011[2] 4.003

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Joachim aus dem Jahre 1895, Rekonstruktion der 1858 zerstörten Kirche
  • Kapelle Notre-Dame-de-Bon-Secours-et-Saint-François
  • Maison de la Mariée
  • die Butte aux Gorzeaux ist eine Gruppe von Megalithen auf der Butte aux Gorzeaux, westlich von Saint-Joachim.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Joachim (Loire-Atlantique) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSEE: Bevölkerungsentwicklung von Pontchâteau 1962-2011@1@2Vorlage:Toter Link/www.recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. INSEE: Population en 2011