Sartrouville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sartrouville
Wappen von Sartrouville
Sartrouville (Frankreich)
Sartrouville
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Saint-Germain-en-Laye
Kanton Sartrouville (Hauptort)
Gemeindeverband Saint-Germain Boucles de Seine
Koordinaten 48° 57′ N, 2° 10′ OKoordinaten: 48° 57′ N, 2° 10′ O
Höhe 22–62 m
Fläche 8,46 km2
Einwohner 52.648 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6.223 Einw./km2
Postleitzahl 78500
INSEE-Code
Website www.sartrouville.fr

Rathaus von Sartrouville

Sartrouville ist eine französische Gemeinde im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie liegt rund 17 Kilometer nordwestlich der Pariser Innenstadt am rechten Seine-Ufer gegenüber von Maisons-Laffitte. Sartrouville hat 52.648 Einwohner (Stand 1. Januar 2016). Die Einwohner werden Sartrouvillois genannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die genaue Bedeutung des erstmals als Sartoris Villa erwähnten Ortsnamens ist umstritten, er ist aber in jedem Fall lateinischen Ursprungs. Im 20. Jahrhundert hat sich der Ort zu einer typischen Pariser Vorortgemeinde entwickelt.

Im Zweiten Weltkrieg versuchten alliierte Bomber am 27. Mai 1944, die für den Nachschub der deutschen Truppen wichtige Eisenbahnbrücke zwischen Sartrouville auf dem rechten Seine-Ufer und Maisons-Laffitte auf dem linken Ufer zu zerstören. Die Bomben trafen die Brücke nicht, stattdessen die Stadt Sartrouville. Etwa 200 Sartrouvilloises wurden getötet.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1793 1841 1881 1901 1921 1946 1962 1975 1990 1999 2006 2015
Einwohner 1.717 1.775 1.730 2.211 5.847 17.494 31.267 42.253 50.329 50.219 51.600 52.538

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1959–1989 amtierte der Kommunist Auguste Chrétienne als Bürgermeister, der von Laurent Wetzel, Mitglied der christlich-konservativen Partei Centre des démocrates sociaux abgelöst wurde; seit 1995 ist Pierre Fond von der UMP (seit Mai 2015 LR) Bürgermeister (Amtszeit bis 2014). 2015 wurde er mit über 70 % der gültigen Stimmen wiedergewählt. Seit 2017 ist Yaël Braun-Pivet, Mitglied von La République en Marche die Deputierte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Sartrouville

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sartrouville pflegt Partnerschaften zu den Städten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof der Stadt wird durch die Linie RER A der Pariser RER bedient.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist das 1966 von Patrice Chéreau eingerichtete Volkstheater.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bombardement du pont ferroviaire de Sartrouville/Maisons-Laffitte, abgerufen am 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sartrouville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien