Sera Finale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sera Finale (* 5. März 1976 in West-Berlin als Simon Müller-Lerch) ist ein deutscher Hip-Hop-Musiker aus Berlin. Bekannt ist er auch unter seinem zweiten Pseudonym Dikka und als eine Hälfte des Duos Keule.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sera Finale besuchte eine Waldorfschule, auf welcher er Abitur machte. Anschließend arbeitete Finale drei Jahre als Krankenpfleger. 1990 begann er sich für Hip-Hop zu interessieren und fünf Jahre später eigene Texte zu schreiben. Zu Finales ersten Einflüssen zählten Hip-Hop-Künstler wie Public Enemy, Wu-Tang Clan, Souls of Mischief und Tim Dog. Im Folgenden gründete der Rapper zusammen mit seinem Bruder De'Lix die Hip-Hop-Gruppe D.N.A., welche 1998 um den Produzenten Dritter Ritter erweitert wurde. Als anschließend DJ Quest in die Crew aufgenommen wurde, benannten sich die Mitglieder in Mikrokosmos um. Im Jahr 2000 wurde die erste Vinyl-Single A wie Absicht / Quasimodo von Mikrokosmos veröffentlicht.[1]

Sera Finale gründete die Pflegerlounge, eine Formation bestehend aus vierzehn Rappern, Produzenten und DJs. Nachdem der Royal Bunker in Kreuzberg schließen musste, betrieb Finale mit Teilen der Lounge das Open Mic im G-Point in Kreuzberg. 2001 wurde Sera Finale von dem Rapper Guru der Rap-Crew Gang Starr eingeladen, mit ihm quer durch Deutschland auf Tour zu gehen.

2004 spielte Sera Finale eine der Hauptrollen in dem Hip-Hop-Spielfilm Status Yo! von Till Hastreiter. Die Vermarktung des Films brachte Finale unter anderem als Gast in die Show TV total. Status Yo! war bereits 2001 gedreht worden, kam jedoch erst drei Jahre später zur Berlinale.[2]

Im Mai 2007 wurde Finale zeitgleich mit dem Rapper MurdocH bei dem Independent-Label I Luv Money Records unter Vertrag genommen. Am 21. September 2007 erschien Sera Finales zweites Soloalbum Die nächste Kugel im Lauf. Dieses war seine erste Veröffentlichung bei I Luv Money Records. Das Album wurde von Beatzarre und Djorkaeff produziert und beinhaltet Gastbeiträge der Berliner Rapper King Orgasmus One und Godsilla. Die Aufnahmen für Die nächste Kugel im Lauf begannen Ende 2006 und zogen sich hin bis Juni 2007.

Im Sommer 2010 gründete er gemeinsam mit Claus Capek, Ex-Mitglied der Band ohne Namen, die Zwei-Mann-Formation Keule. Die erste Veröffentlichung der Band war die EP Ich habe dich gestern Nacht auf Youporn gesehen, die aus fünf Liedern besteht. Gleichzeitig erklärte Finale, dass er nicht mehr als Rapper tätig sein wird.[3]

Im Januar 2021 veröffentlichte Sera Finale unter dem Pseudonym Dikka das Album Oh Yeah![4]. Das durch zahlreiche Kooperationen mit bekannten Künstlern geprägte Werk, enthält Hip-Hop für Kinder. Stilistisch erfolgt eine enge Anlehnung an den Westcoast-Hip-Hop. Inhaltlich weisen die familienfreundlichen Texte zahlreiche versteckte Referenzen auf erfolgreiche Songs und Hip-Hop-Künstler auf. In Musikvideos und der Öffentlichkeit tritt Dikka ausnahmslos mit Rhinozeros-Maske und grauem Overall auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rap.de: Sera Finale - Rap der aus dem Herzen kommt (Memento vom 13. Oktober 2007 im Internet Archive)
  2. Laut.de: Biographie
  3. Backspin: Zwischen den Zeilen: Basstard – Zwiespalt (weiss). Abgerufen am 23. Mai 2011.
  4. DIKKA. Abgerufen am 11. April 2021.