Silvia Felt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silvia Felt bei der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt 2011

Silvia Felt (* 15. Juni 1977 in Weinheim als Silvia Balbach) ist eine deutsche Duathletin, Triathletin und Ironman-Siegerin (2011).

Werdegang[Bearbeiten]

Silvia Balbach war in ihrer Jugend als Handballerin aktiv und gewann 1994 die deutsche Vizemeisterschaft der B-Jugend.

2004 begann sie mit Triathlon auf der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) und startete 2008 in Roth erstmals auf der Langdistanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen).
2008 wurde sie in Florida Vizeweltmeisterin in der Altersklasse W30–34 über die halbe Ironman-Distanz (Ironman 70.3: 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km Laufen).

2009 konnte sie sich in Zürich für einen Startplatz beim Ironman Hawaii qualifizieren und erreichte dort den 26. Rang. Im Oktober 2009 wurde sie zur Sportlerin des Jahres gekürt.[1]

Im Juli 2010 wurde sie mit ihrem vierten Rang beim Ironman Germany Europameisterin der Amateure auf der Langdistanz und im Oktober erreichte sie auf Hawaii in ihrer Altersklasse (W30–34) den Vize-Weltmeistertitel. Im August 2010 heiratete sie Jacques Felt und startet seitdem als Silvia Felt.

Im April 2011 verpasste sie knapp das Podest und wurde Vierte beim Ironman South Africa. In Nizza konnte sie im Juni 2011 ihren ersten Ironman-Sieg erzielen.

Silvia Felt lebt heute in Herzogenaurach und startet für die TG Neuss.[2] Sie wird trainiert von Helmut Dollinger, dem Mann der österreichischen Triathletin Eva Maria Dollinger.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Silvia Felt bei der Vorbereitung auf den Ironman South Africa 2011
Silvia Felt beim Wintertraining (2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten]