Silvia Felt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Silvia Felt
Silvia Felt bei der Ironman European Championship in Frankfurt, 2011
Silvia Felt bei der Ironman European Championship in Frankfurt, 2011
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Juni 1977
Geburtsort Weinheim
Vereine
Aktuell TG Neuss
Erfolge
2008 Vize-Weltmeistern Ironman 70.3 W30–34
2011 Siegerin Ironman
Status
aktiv

Silvia Felt (* 15. Juni 1977 in Weinheim als Silvia Balbach) ist eine deutsche Duathletin, Triathletin und Ironman-Siegerin (2011).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silvia Balbach war in ihrer Jugend als Handballerin aktiv und gewann 1994 die deutsche Vizemeisterschaft der B-Jugend.

2004 begann sie mit Triathlon auf der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) und startete 2008 in Roth erstmals auf der Langdistanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen).
2008 wurde sie in Florida Zweite in ihrer Altersklasse W30–34 bei der Ironman 70.3 World Championship (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen).

2009 konnte sie sich in Zürich für einen Startplatz beim Ironman Hawaii qualifizieren und erreichte dort den 26. Rang. Im Oktober 2009 wurde sie zu Weinheims Sportlerin des Jahres gekürt.[1]

Im Juli 2010 wurde sie viertschnellste Frau insgesamt und schnellste Amateurin bei der Ironman European Championship. Im Oktober 2010 wurde sie beim Ironman Hawaii Zweite in ihrer Altersklasse (W30–34). Im August 2010 heiratete sie Jacques Felt und startet seitdem als Silvia Felt.

Im April 2011 verpasste sie knapp das Podest und wurde Vierte beim Ironman South Africa. In Nizza konnte sie im Juni 2011 ihren ersten Ironman-Sieg erzielen. Sie startete von 2011 bis 2013 als Profi. Sie wird trainiert von Helmut Dollinger, dem Mann der ehemaligen österreichischen Triathletin Eva Maria Dollinger.

Im August 2016 wurde sie Dritte beim Challenge Regensburg.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silvia Felt hat an der Universität Bayreuth studiert, lebt mit ihrem Mann in München und startet für die TG Neuss.[2]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Silvia Felt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sportler des Jahres gekürt
  2. Sport als Lebenselixier
  3. Raelert dominiert auf Mallorca
  4. Raelert besiegt Zeitmessung
  5. Rhein-Neckar-Cup: Tagessieg für Böcherer und Krebs in Viernheim
  6. Stadler And Keat Win Action-Packed Challenge Kraichgau
  7. Silvia Balbach rennt einfach sensationell
  8. Normann Stadler startet mit Sieg in neue Saison. In: Heilbronner Stimme.
  9. 24. Viernheimer V-Card Triathlon: Katja Schumacher und Sebastian Kienle gewinnen.
  10. Ironman Brazil: Sieg mit Streckenrekord
  11. Ironman France: Felt schafft den ersten Sieg
  12. Ironman Hawaii 2010: Laufstarke Mirinda Carfrae holt sich die Krone
  13. Watch out for Silvia Balbach In:slowtwitch.com
  14. Tolles Hawaii-Debüt – Silvia Balbach holt Bronze bei der Ironman-WM
  15. Hawaii: Fränkinnen holen Bronze beim Ironman.
  16. Kai Baumgartner: Schweizerin Sibylle Matter verteidigt Titel beim IRONMAN Switzerland, Monika Lehmann wird Zweite. In: 3athlon.de. 12. Juli 2009. Archiviert vom Original am 17. Juli 2009.
  17. Teammitglied schafft Hawaii Quali. Archiviert vom Original am 29. Juli 2014.
  18. Dorian Wagner und Silvia Balbach gewinnen 20. Hilpoltsteiner Duathlon
  19. SAS Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg (Memento vom 7. März 2011 im Internet Archive)