SuperLiga (Serbien) 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SuperLiga 2010/11
Logo der SuperLiga
Meister Partizan Belgrad
Champions League Partizan Belgrad
Europa League Roter Stern Belgrad
Vojvodina Novi Sad
Rad Belgrad
Pokalsieger Partizan Belgrad
Absteiger FK Inđija
Čukarički Belgrad
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 501  (ø 2,09 pro Spiel)
Torschützenkönig Ivica Iliev und Andrija Kaluđerović (jeweils 13 Tore)
SuperLiga 2009/10
Prva Liga 2010/11 ↓

Die SuperLiga 2010/11 war die 5. Saison der höchsten serbischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 14. August 2010 und endete am 29. Mai 2011.

Der Partizan Belgrad konnte zum vierten Mal in Folge die Meisterschaft gewinnen. Vizemeister wurde Lokalrivale Roter Stern Belgrad. Absteigen mussten der FK Inđija sowie Čukarički Belgrad. Čukarički, der bereits in der Vorsaison dem Abstieg nur knapp entgangen war, gewann kein Spiel und errang nur 5 Punkte.

Mannschaften[Bearbeiten]

Vereine in der SuperLiga 2010/11

Die Kapazität der Stadien bezieht sich auf die Gesamtkapazität, denn nicht alle hier genannten Stadion haben nur Sitzplätze.

Verein Stadt Stadion Kapazität
Borac Čačak Čačak Stadion kraj Morave 05.000
BSK Borča Belgrad Stadion Borča 02.500
Čukarički Belgrad Belgrad Stadion na Banovom brdu 07.000
Hajduk Kula Kula Stadion Hajduk 05.979
FK Inđija Inđija Stadion FK Inđija 03.500
FK Jagodina Jagodina Gradski stadion Jagodina 15.000
Javor Ivanjica Ivanjica Stadion kraj Moravice 05.000
Metalac Gornji Milanovac Stadion Metalac 04.400
OFK Belgrad Belgrad Omladinski stadion 19.100
Partizan Belgrad Belgrad Stadion Partizana 32.710
Rad Belgrad Belgrad Stadion Obilić 04.600
Roter Stern Belgrad Belgrad Stadion Roter Stern 55.538
Sloboda Užice Užice Gradski stadion Užice 12.000
FK Smederevo Smederevo Gradski stadion Smederevo 17.200
Spartak Subotica Subotica Gradski stadion Subotica 013.000
Vojvodina Novi Sad Novi Sad Stadion Karađorđe 15.204

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Partizan Belgrad (M, P)  30  24  4  2 075:210 +54 76
 2. Roter Stern Belgrad  30  22  4  4 052:180 +34 70
 3. Vojvodina Novi Sad  30  20  7  3 044:140 +30 67
 4. Rad Belgrad  30  14  10  6 038:210 +17 52
 5. Spartak Subotica  30  11  10  9 034:270  +7 43
 6. Sloboda Užice (N)  30  12  7  11 034:350  −1 43
 7. OFK Belgrad  30  12  6  12 027:260  +1 42
 8. Javor Ivanjica  30  10  11  9 021:240  −3 41
 9. Borac Čačak  30  8  12  10 022:310  −9 36
10. FK Smederevo  30  8  11  11 024:310  −7 35
11. BSK Borča  30  8  9  13 023:370 −14 33
12. FK Jagodina  30  8  8  14 026:330  −7 32
13. Hajduk Kula  30  7  8  15 025:370 −12 29
14. Metalac  30  8  5  17 021:380 −17 29
15. FK Inđija (N)  30  7  5  18 029:480 −19 26
16. Čukarički Belgrad  30  0  5  25 010:650 −55 05
Serbischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2011/12
Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
Abstieg in die Prva Liga
(M) amtierender serbischer Meister
(P) amtierender serbischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Da Partizan sowohl die Meisterschaft als auch den Pokal gewann, rückte die viertplatzierte Mannschaft in die Europa League nach.

Tabellenführer[Bearbeiten]

01. Spieltag: Rad Belgrad
02. Spieltag: Sloboda Užice
03. Spieltag–06. Spieltag:Partizan Belgrad
07. Spieltag–08. Spieltag:Roter Stern Belgrad
09. Spieltag–30. Spieltag:Partizan Belgrad

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2010/11 Borac Čačak BSK Borča Čukarički Belgrad Hajduk Kula FK Inđija FK Jagodina Javor Ivanjica FK Metalac.svg OFK Belgrad Partizan Belgrad Rad Belgrad Roter Stern Belgrad Sloboda Užice FK Smederevo Spartak Subotica Vojvodina Novi Sad
Borac Čačak 1:0 3:0 1:0 0:0 1:1 1:1 1:0 1:1 0:2 0:0 2:0 1:0 0:1 0:0 1:1
BSK Borča 2:0 3:1 0:0 4:0 1:0 1:0 1:0 1:1 0:3 0:1 1:3 0:1 0:0 0:0 0:2
Čukarički Belgrad 0:1 0:0 1:1 1:2 1:3 0:1 1:2 0:2 2:4 0:3 0:1 1:2 0:1 0:2 0:2
Hajduk Kula 1:1 0:1 1:1 1:3 1:0 2:0 3:1 1:2 0:4 0:1 2:0 1:2 2:0 1:0 0:1
FK Inđija 2:0 0:0 0:0 1:2 2:0 1:1 1:0 1:2 1:3 1:1 0:1 1:3 2:0 2:1 1:2
FK Jagodina 1:1 2:0 1:1 3:0 2:0 0:1 0:2 0:0 0:2 1:1 0:2 0:1 1:0 0:1 1:2
Javor Ivanjica 1:1 0:0 2:0 0:0 2:1 0:0 1:0 0:0 1:1 2:1 0:2 1:0 0:0 0:0 0:1
Metalac 0:0 2:0 1:0 1:1 2:1 1:2 1:3 2:0 1:1 0:0 0:1 3:2 0:3 0:1 0:1
OFK Belgrad 2:1 1:0 4:0 1:0 2:1 0:1 0:1 1:0 0:2 0:1 0:0 1:0 2:2 2:0 1:0
Partizan Belgrad 2:0 4:0 4:0 2:0 2:1 3:0 4:1 5:0 2:1 3:0 1:0 5:2 5:3 0:0 0:1
Rad Belgrad 3:1 5:0 4:0 1:0 2:0 2:4 0:0 2:0 2:0 2:2 0:1 0:0 1:0 1:1 1:0
Roter Stern Belgrad 2:0 4:1 4:0 3:1 3:1 2:1 1:0 2:0 1:0 0:1 2:1 5:1 1:0 2:2 2:2
Sloboda Užice 0:0 2:1 4:0 2:2 1:0 2:0 2:0 0:1 1:0 1:2 0:0 0:3 2:1 0:1 0:0
FK Smederevo 0:1 1:1 2:0 1:1 2:1 0:0 2:1 1:0 1:0 1:4 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0
Spartak Subotica 1:2 1:1 2:0 1:0 5:2 3:2 0:0 2:0 3:1 1:2 1:2 1:2 2:2 2:1 0:1
Vojvodina Novi Sad 4:0 2:1 3:0 2:1 2:0 0:0 2:0 1:1 0:0 2:0 2:0 0:2 3:1 4:1 1:0

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Spieler Verein Tore
1. SerbienSerbien Ivica Iliev Partizan Belgrad 13
SerbienSerbien Andrija Kaluđerović Roter Stern Belgrad
3. KamerunKamerun Aboubakar Oumarou Vojvodina Novi Sad 10
4. SerbienSerbien Radosav Petrović Partizan Belgrad 9
GhanaGhana Prince Tagoe Partizan Belgrad
6. SerbienSerbien Stefan Babović Partizan Belgrad 8
BrasilienBrasilien Cléo Partizan Belgrad
SerbienSerbien Vladimir Jovančić Rad Belgrad
SerbienSerbien Vladimir Torbica Spartak Subotica
10. SerbienSerbien Nemanja Arsenijević Sloboda Užice 7
GeorgienGeorgien Giorgi Merebashvili Vojvodina Novi Sad
Endstand[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Torschützenliste soccerway.com