Virslīga 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Virslīga 2011
Champions League FK Ventspils
Europa League FK Liepājas Metalurgs
FC Daugava Daugavpils
Skonto Riga
Pokalsieger Skonto Riga
Relegation ↓ JFK Olimps/RFS
Mannschaften 9
Spiele 144  + 2 Relegationsspiele
Tore 453  (ø 3,15 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Nathan Júnior (Skonto Riga)
Virslīga 2010

Die Virslīga 2011 war die 20. Spielzeit der höchsten lettischen Fußball-Spielklasse der Herren seit deren Neugründung im Jahr 1992. Sie wurde vom Lettischen Fußballverband ausgetragen. Die Spielzeit begann am 2. April 2011 und endete am 5. November 2011.[1]

Meister wurde zum vierten Mal in der Klubgeschichte der FK Ventspils.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga umfasste anders als in der Vorsaison nur neun Teams. Aktueller Titelträger war der Rekordmeister aus der lettischen Hauptstadt, Skonto Riga. Aufsteiger aus der 1. līga waren der FC Jūrmala und FB Gulbene, dem Vorjahressiebtplatzierten SK Blāzma wurde die Lizenz verweigert.[2]

Die Meisterschaft wurde in einer regulären Spielzeit in zwei Hin- und zwei Rückrundenspielen ausgetragen. Jedes Team trat dabei vier Mal gegen jede andere Mannschaft an. In der Saison 2011 gab es keinen direkten Absteiger. Der Tabellenletzte spielte in der Relegation gegen den Erstplatzierten aus der zweitklassigen 1. līga.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Virslīga 2010
Verein Stadt Stadion Kapazität
Skonto Riga Riga Skonto-Stadion 9.000
JFK Olimps/RFS Riga Daugava-Stadion 5.683
FC Jūrmala Jūrmala Skolas-Stadion 5.000
FK Liepājas Metalurgs Liepāja Daugava-Stadion 5.000
FC Daugava Daugavpils Daugavpils Celtnieks-Stadion 4.100
FK Ventspils Ventspils Olimpiskais-Stadion 3.200
FB Gulbene Gulbene Gulbenes-Stadion 3.000
FK Jelgava Jelgava Ozolnieku-Stadion 2.200
FK Jūrmala-VV Jūrmala Slokas-Stadion 2.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Ventspils  32  22  5  5 075:190 +56 71
 2. FK Liepājas Metalurgs  32  22  4  6 072:260 +46 70
 3. FC Daugava Daugavpils  32  19  6  7 058:300 +28 63
 4. Skonto Riga (M)  32  17  9  6 062:210 +41 60
 5. FC Jūrmala (N)  32  12  8  12 046:430  +3 44
 6. FK Jelgava (P)  32  13  4  15 047:540  −7 43
 7. FB Gulbene (N)  32  7  7  18 039:670 −28 28
 8. FK Jūrmala-VV  32  5  6  21 035:760 −41 21
 9. JFK Olimps/RFS  32  1  3  28 019:117 −98 06
  • Lettischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2012/13
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2012/13
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2012/13
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet. Die Teams spielen jeweils vier mal gegeneinander, davon zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele, sodass insgesamt 32 Spiele zu absolvieren sind.

    Hinrunde Skonto Riga FK Ventspils FK Liepājas Metalurgs FC Daugava Daugavpils FK Jūrmala-VV FK Jelgava JFK Olimps/RFS FB Gulbene FC Jūrmala
    Skonto Riga 1:3 0:2 1:1 2:0 4:0 4:0 2:1 0:1
    FK Ventspils 0:1 0:1 2:1 4:0 4:0 4:0 4:0 4:0
    FK Liepājas Metalurgs 0:1 0:0 2:0 4:1 0:1 4:1 1:2 1:0
    FC Daugava Daugavpils 1:1 1:1 2:1 1:0 3:1 2:0 2:0 1:1
    FK Jūrmala-VV 0:4 0:3 0:5 1:3 2:3 2:1 5:3 3:1
    FK Jelgava 1:2 2:0 1:3 1:3 1:0 5:1 3:1 0:2
    JFK Olimps/RFS 0:4 0:8 1:4 0:6 0:0 1:3 1:3 2:2
    FB Gulbene 1:0 0:2 0:0 0:2 1:1 3:0 2:1 1:1
    FC Jūrmala 1:2 0:1 1:3 0:2 0:2 1:1 4:0 4:1
    Rückrunde Skonto Riga FK Ventspils FK Liepājas Metalurgs FC Daugava Daugavpils FK Jūrmala-VV FK Jelgava JFK Olimps/RFS FB Gulbene FC Jūrmala
    Skonto Riga 0:1 0:1 1:0 3:0 2:1 6:0 5:0 1:1
    FK Ventspils 0:0 1:2 2:1 4:1 0:0 4:0 1:1 2:0
    FK Liepājas Metalurgs 0:0 2:1 1:3 6:1 2:0 7:1 6:2 1:1
    FC Daugava Daugavpils 0:0 1:1 0:1 2:1 2:1 2:0 2:1 3:0
    FK Jūrmala-VV 2:2 1:2 1:2 0:3 1:1 4:0 2:2 1:1
    FK Jelgava 1:4 1:2 3:2 1:2 4:1 2:1 3:0 0:2
    JFK Olimps/RFS 0:7 1:6 0:3 1:3 2:1 1:3 1:1 1:2
    FB Gulbene 1:1 0:3 0:1 2:4 4:1 2:3 3:0 0:2
    FC Jūrmala 1:1 2:3 1:4 2:0 2:0 2:0 6:1 2:0

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Am Ende der regulären Saison trat der Neuntplatzierte der Virslīga gegen den Erstplatzierten der 1. līga in der Relegation an.

    Datum Ergebnis Tore
    10. November 2011 JFK Olimps/RFS 1:2 (0:2)  FK Spartaks Jūrmala 0:1 Rua (14.), 0:2 Panasjuks (21.), 1:2 Blūms (73.)
    13. November 2011 FK Spartaks Jūrmala 2:0 (1:0)  JFK Olimps/RFS 1:0 Budilovs (32.), 2:0 Skalenko (49., Elfmeter)
    Gesamt: JFK Olimps/RFS 4:1  FK Spartaks Jūrmala

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name Team Tore
    01. BrasilienBrasilien Nathan Júnior Skonto Riga 22
    02. GeorgienGeorgien Mamuka Gongadze FC Daugava Daugavpils 21
    03. LettlandLettland Jurģis Kalns FK Liepājas Metalurgs 16
    LettlandLettland Vladislavs Kozlovs FK Jelgava
    05. RusslandRussland Vadim Yanchuk FK Ventspils 12
    06. LettlandLettland Vladimirs Kamešs FK Liepājas Metalurgs 11
    07. LettlandLettland Vīts Rimkus FC Jūrmala 10
    08. LettlandLettland Vadims Gospodars FC Jūrmala 09
    LettlandLettland Arevšats Hačatrjans FB Gulbene
    10. UruguayUruguay Federico Martínez FK Ventspils 08
    LettlandLettland Nerijus Valskis FK Liepājas Metalurgs
    NigeriaNigeria Ahmed Abdultaofik FK Ventspils

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. 2011.gada Latvijas Virslīgas čempionāts futbolā llf.lt (lettischer Fußballverband)
    2. Virslīgas čempionāta klubu un LFF sanāksmes lēmumi lff.lv (lettischer Fußballverband)