Tour de France 2018/17. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TDF24487 quintana majka (29899048618).jpg
◄ 16.00000 Ergebnis der 17. Etappe 0000018. ►
Etappensieger KolumbienKolumbien Nairo Quintana (MOV) 2:21:27 h

(27,57 km/h)

2. IrlandIrland Daniel Martin (UAD) + 0:28 min
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (SKY) + 0:47 min
4. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TLJ) + 0:52 min
5. NiederlandeNiederlande Tom Dumoulin (SUN) gl.Zeit
6. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TLJ) + 1:05 min
7. KolumbienKolumbien Egan Bernal (SKY) + 1:33 min
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) + 1:35 min
9. SpanienSpanien Mikel Landa (MOV) gl.Zeit
10. RusslandRussland Ilnur Zakarin (TKA) + 2:01 min
kämpferischster Fahrer   EstlandEstland Tanel Kangert (AST)
Zwischenstände nach der 17. Etappe
Gesamtwertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (SKY) 70:34:11 h
2. NiederlandeNiederlande Tom Dumoulin (SUN) + 1:59 min
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) + 2:31 min
Punktewertung SlowakeiSlowakei Peter Sagan (BOH) 452 Pkt.
2. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (UAD) 170 Pkt.
3. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (QST) 134 Pkt.
Bergwertung FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (QST) 140 Pkt.
2. FrankreichFrankreich Warren Barguil (FST) 73 Pkt.
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (SKY) 54 Pkt.
Nachwuchswertung FrankreichFrankreich Pierre Latour (ALM) 70:15:14 h
2. FrankreichFrankreich Guillaume Martin (WGG) + 6:27 min
3. KolumbienKolumbien Egan Bernal (SKY) + 8:31 min
Mannschaftswertung SpanienSpanien Movistar Team 211:48:39 h
2. BahrainBahrain Bahrain-Merida + 24:20 min
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Team Sky + 56:13 min

Die 17. Etappe der Tour de France 2018 führte am 25. Juli 2018 über 65 Kilometer von Bagnères-de-Luchon nach Saint-Lary-Soulan. Es handelte sich um die kürzeste Massenstartetappe seit 30 Jahren.[1][2]

Auf nur 65 Kilometern absolvierten die Fahrer drei Bergwertungen: Vom Start begann die 14,9 Kilometer lange Bergwertung der 1. Kategorie Montée de Peyragudes mit einer Durchschnittssteigung von 6,7 Prozent. Es folgte nach 37 Kilometern der Col de Val Louron-Azet, ebenfalls 1. Kategorie mit 8 % Steigung auf 7,4 Kilometern. 16 Kilometer vor dem Etappenziel beginnt der Col de Portet, eine Bergwertung hors categoire mit doppelter Punktzahl und 8,7 Prozent Steigung, an der zugleich der Sonderpreis Souvenir Henri Desgrange vergeben wurde. Erwartet wurde aufgrund der Kürze und Schwierigkeit eine vom Beginn an umkämpfte Etappe.[3][4]

Eine weitere Besonderheit war die festgelegte Startreihenfolge: Die ersten 20 Fahrer in der Gesamtwertung mit dem Träger des Gelben Trikots in der Pole-Position starteten in der Spitze, dahinter die weiteren Fahrer entsprechend der Gesamtwertungsplatzierung in weiteren Gruppen. Der Veranstalter verspricht sich hiervon eine weitere Steigerung der Spannung.[1][4]

Etappensieger wurde Nairo Quintana (Movistar Team) nach einem Angriff aus der Gruppe der Favoriten 14 Kilometer vor dem Ziel. Sein letzter Begleiter, Daniel Martin (Team UAD Emirates) wurde Zweiter mit 28 Sekunden Rückstand. Der Träger des Gelben Trikot Geraint Thomas (Team Sky) baute als Tagesdritter mit 47 Sekunden Rückstand durch eine Attacke kurz vor dem Ziel seine Führung in der Gesamtwertung auf Tom Dumoulin (Fünfter mit 52 Sekunden Rückstand) und Thomas' Teamkollege Vorjahressieger Chris Froome (Achter, 1:35 Minuten Rückstand) aus.[5]

Am ersten Anstieg zur Montée de Peyragudes attackierte Tanel Kangert und gewann die erste Bergwertung. Aus einer größeren Verfolgergruppe schlossen der Führende in der Bergwertung Julian Alaphilippe und Kristijan Đurasek in der folgenden Abfahrt auf. Zu dritt überquerten sie den Col de Val Louron-Azet, an dem Alaphilippe die Bergwertung gewann. In der Abfahrt verlor Đurasek den Anschluss ebenso wie Alaphilippe zu Beginn des Col de Portet. Kangert wurde als letzter Ausreißer von Quintana eingeholt und erhielt die Rote Rückennummer.[5]

Das Movistar Team des Etappensiegers Quintana, belegte mit Mikel Landa und Alejandro Valverde auch die Plätze 9 und 12 des Tagesklassements und übernahm die Führung in der Mannschaftswertung.

Der am Vortag gestürzte Philippe Gilbert startete aufgrund eines Kniescheibenbruchs nicht. Weitere Aufgaben gab es nicht.[6]

Punktewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischensprint
in Loudenvielle
nach 27,5 km auf 945 m
1. EstlandEstland Tanel Kangert (AST) 20 Pkt.
2. KroatienKroatien Kristijan Đurasek (UAD) 17 Pkt.
3. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (QST) 15 Pkt.
4. SpanienSpanien Jesus Herrada (COF) 13 Pkt.
5. OsterreichÖsterreich Gregor Mühlberger (BOH) 11 Pkt.
6. SpanienSpanien Marc Soler (MOV) 10 Pkt.
7. PolenPolen Rafał Majka (BOH) 9 Pkt.
8. SpanienSpanien Alejandro Valverde (MOV) 8 Pkt.
9. SpanienSpanien Omar Fraile (AST) 7 Pkt.
10. FrankreichFrankreich Nicolas Edet (COF) 6 Pkt.
11. KolumbienKolumbien Daniel Martinez (EFD) 5 Pkt.
12. NiederlandeNiederlande Bauke Mollema (TFS) 4 Pkt.
13. ItalienItalien Franco Pellizotti (TBM) 3 Pkt.
14. SpanienSpanien Daniel Navarro (COF) 2 Pkt.
15. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Yates (MTS) 1 Pkt.
Etappenziel
in Saint-Lary-Soulan
nach 65 km auf 2215 m
1. KolumbienKolumbien Nairo Quintana (MOV) 20 Pkt.
2. IrlandIrland Daniel Martin (UAD) 17 Pkt.
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (SKY) 15 Pkt.
4. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TLJ) 13 Pkt.
5. NiederlandeNiederlande Tom Dumoulin (SUN) 11 Pkt.
6. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TLJ) 10 Pkt.
7. KolumbienKolumbien Egan Bernal (SKY) 9 Pkt.
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) 8 Pkt.
9. SpanienSpanien Mikel Landa (MOV) 7 Pkt.
10. RusslandRussland Ilnur Sakarin (TKA) 6 Pkt.
11. PolenPolen Rafał Majka (BOH) 5 Pkt.
12. SpanienSpanien Alejandro Valverde (MOV) 4 Pkt.
13. FrankreichFrankreich Romain Bardet (ALM) 3 Pkt.
14. FrankreichFrankreich David Gaudu (GFC) 2 Pkt.
15. DanemarkDänemark Jakob Fuglsang (AST) 1 Pkt.

Bergwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montée de Peyragudes
Kategorie 1
nach 15 km auf 1645 m
14,9 km bei 6,7 %
1. EstlandEstland Tanel Kangert (AST) 10 Pkt.
2. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (QST) 8 Pkt.
3. KroatienKroatien Kristijan Durasek (UAD) 6 Pkt.
4. SpanienSpanien Jesus Herrada (COF) 4 Pkt.
5. PolenPolen Rafal Majka (BOH) 2 Pkt.
6. SpanienSpanien Marc Soler (MOV) 1 Pkt.
Col de Val Louron-Azet
Kategorie 1
nach 37 km auf 1580 m
7,4 km bei 8,3 %
1. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (QST) 10 Pkt.
2. EstlandEstland Tanel Kangert (AST) 8 Pkt.
3. KroatienKroatien Kristijan Durasek (UAD) 6 Pkt.
4. SpanienSpanien Alejandro Valverde (MOV) 4 Pkt.
5. KolumbienKolumbien Daniel Martinez (EFD) 2 Pkt.
6. PolenPolen Rafał Majka (BOH) 1 Pkt.
Col de Portet
Kategorie HC mit doppelten Punkten
nach 65 km auf 2215 m
16 km bei 8,7 %
1. KolumbienKolumbien Nairo Quintana (MOV) 40 Pkt.
2. IrlandIrland Daniel Martin (UAD) 30 Pkt.
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (SKY) 24 Pkt.
4. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TLJ) 20 Pkt.
5. NiederlandeNiederlande Tom Dumoulin (SUN) 16 Pkt.
6. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TLJ) 12 Pkt.
7. KolumbienKolumbien Egan Bernal (SKY) 8 Pkt.
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) 4 Pkt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 17. Tour-Etappe mit Startaufstellung nach Gesamtplatzierungen. In: radsport-news.com. 4. Juni 2018, abgerufen am 21. Juli 2018.
  2. Eike Hagen Hoppmann: Christopher Froome bei der Tour de France: Abgehängt. In: Spiegel Online. 26. Juli 2018, abgerufen am 26. Juli 2018.
  3. Schnell, intensiv und von allen gefürchtet. In: radsport-news.com. 4. Juli 2018, abgerufen am 21. Juli 2018.
  4. a b Die 17. Etappe der Tour de France - Bagnères-de-Luchon - Saint-Lary-Soulan (65 km). In: sportschau.de. Abgerufen am 21. Juli 2018.
  5. a b Quintana mit Wiedergutmachung, Thomas gelingt großer Schritt. In: radsport-news.com. 25. Juli 2018, abgerufen am 25. Juli 2018.
  6. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 17. Etappe. In: radsport-news.com. 25. Juli 2018, abgerufen am 25. Juli 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 17. Etappe der Tour de France 2018 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien